Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Genealogie-Programme
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 31.07.2022, 20:26
smatthaeus smatthaeus ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2019
Beiträge: 83
Standard Arbeitet hier jemand mit Heredis?

Hallo, arbeitet hier jemand mit Heredis? Habe das kürzlich entdeckt und mir mal die Demoversion installiert, es gibt da einige Sachen, die mir sehr gefallen. Aber anderes aus Ahnenblatt vermisse ich bisher, und beim Gedcom-Import meiner Daten (aus Ahnenblatt) gehen viele Ortsangaben quasi flöten, da steht dann ein "?" und die richtige Ortsangabe steht in einem zweiten Ortsfeld.


Lohnt sich das Programm? Ich habe gesehen, dass es jährlich kostenpflichtige Programmupdates für so um die 20-30 Euro gibt, braucht man die? Gibt es Zwischenupdates für Fehlerbehebung (wenn es die manchmal zu häufigen Updates in Ahnenblatt nicht gäbe, hätte ich das schon an die Wand geworfen, was das mir schon die Stammbäume zerissen hat...)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.08.2022, 00:13
schönfeld schönfeld ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2014
Beiträge: 289
Standard

Hallo!


Ich besitze Heredis seit etwa 2-3 Jahren. Ich bin von der kostenlosen Ahnenblatt Software umgestiegen, weil mir die Vielzahl an Eingabemöglichkeiten und die Aufmachung insgesamt sehr gefallen haben.
Ich bin im Augenblick etwas hin und hergerissen von Heredis; eigentlich bin ich recht zufrieden mit der Software, aber die nachfolgenden Punkte stören mich mittlerweile schon sehr, dass ich überlege, mir eine andere Software zu besorgen:

-Der Support hat zwar zügig und freundlich auf meine Anfrage geantwortet, konnte aber das Problem nicht lösen, obwohl es um eine elementare Funtkion bei Heredis ging(Austausch zwischen Smartphone und Desktop funktionierte nur manchmal).

-Die kostenpflichtigen jährlichen Upgrades werden immer wieder per Email für die Hälfte des regulären Preises angeboten, also für 10€ statt für 20€. Das ist sicherlich ok, ich werde zukünftig aber bestimmt kein Geld mehr in diese Upgrades stecken.

-Vor einigen Tagen bekam ich dann auch noch eine Email mit der Ankündigung, die bislang kostenlose Heredis App ab Herbst 22 für knapp 10€ in den jeweiligen Appstores anzubieten.

Kostenlose Updates für Heredis gibt es auch immer wieder mal, aber eher selten habe ich das Gefühl. Fehler sind mir aber bislang auch noch keine aufgefallen.

Gedcom habe ich bisher noch nicht importiert, kann also nichts dazu sagen.

Viele Grüße,
Peter

Geändert von schönfeld (01.08.2022 um 00:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.08.2022, 11:22
Holy Holy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2006
Beiträge: 403
Standard

Bin sehr zufrieden damit, die jährlichen Updates sind meiner Meinung nach jeden Cent wert. Verstehe nicht, wie da manche so geizig sind, denn gute Arbeit sollte auch belohnt werden.

Gedcom funktioniert einwandfrei, einziges Manko ist für mich die etwas unübersichtliche Maske mit zu kleiner Schrift. Da sollte man noch nachbessern.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.09.2022, 14:17
beringei beringei ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2018
Beiträge: 52
Standard

Ich nutze ebenso Heredis und bin, nachdem ich viele Programme ausprobiert hatte, hochzufrieden. Das von dir beschriebene Problem scheint mir viel eher an einem unsauberen Export aus Ahnenblatt zu liegen.


Die jährlichen Updates benötigt man nicht zwingend, aber ich schließe mich Holy vollkommen an, gute Arbeit soll belohnt werden.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.09.2022, 05:49
nix nix ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2018
Beiträge: 157
Standard

Vor in paar Jahren, als die anfingen auch in Deutschland zu verkaufen, hatte ich die auf eine Reihe von GEDcOM-Fehlern hingwiesen. Und dieses jahr haben die mir auf dem Genealogentag auf Tapfheim erzählt, das es kommendes Jahr eine erhebliche Überarbeitung und Korrektur daran geben wird.


Das Herr Böttcher unsauber exportieren soll halte ich ehrlich gesagt für ein Gerücht. Kaum jemand hier in Deutschland hat sich da so intensiv mit auseinander gesetzt wie er. Und wie gesagt, ich weiß aus eigenen Tests das Heredis da fehlerhaft arbeitet. Damit liegt die Ursache für Problem für mich klar.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.07.2023, 08:39
Oehli Oehli ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2011
Ort: Sehnde
Beiträge: 8
Standard Heredis 23

Guten Morgen zusammen,
habe mir vor ein paar Monaten auch Heredis zugelegt.
Bin von der Vielzahl an Eingabemöglichkeiten überrascht.
Ich kann aber auch über Übertragungsfehler in puncto Ortsangaben berichten.
Ist für mich eine ärgerliche Sache.
Hinzu kommt, wenn ich in eine bestehende Heredis-Gedcom-Datei eine aktualisierte Gedcom importiere, die vorhandenen Daten nicht gelöscht werden, sondern die Datei plötzlich die doppelte Menge an Daten enthält.
Ich habe hierzu Heredis schon angeschrieben, man hat mich freundlicherweise auf die Hilfeseite der Homepage verwiesen, wo das Importieren in eine bestehende Gedcom-Datei beschrieben wird.
Habe es mehrmals versucht, immer hatte ich die doppelte Anzahl von Personen.
Bin es eigentlich leid, mich nochmals bei Heredis zu melden.
Überlege jetzt auch, das Programm wieder zu verlassen.
Arbeite hauptsächlich am Ortsfamilienbuch "Lehrte (incl. Burgdorf") und benutze von Beginn an GEN_Plus für die Eingaben.
Da die Zukunft dieses Programms bekannterweise unsicher ist, habe ich parallel Ahnenblatt laufen.
Vielleicht hat jemand aus dem Heredis-Umfeld das gleiche Problem und könnte mir weiterhelfen.
Viele Grüße
Hartmut
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.07.2023, 07:07
Salzicher Salzicher ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2022
Ort: am schönen Rhein
Beiträge: 132
Standard

Hallo zusammen,

nachdem ich über 20 Jahre Brother's Keeper nutzte, wechselte ich vor einem Jahr zu Heredis. Hauptkriterien bei der Suche nach einem neuen Programm waren: lokale Datenspeicherung und kein Abo. Der Datenimport erfolgte problemlos wobei ich kleinere Korrekturen nach dem Import durchführen musste. Mir gefallen bei Heredis die umfangreichen Möglichkeiten bei der Dateneingabe.

Nicht wirklich optimal finde ich die Möglichkeiten bei den Stammbäumen und Stammkarten - für mich doch etwas gewöhnungsbedürftig. Daher nutze ich Heredis rein für die Datenpflege. Für das Drucken von Stammbäumen, Stammkarten etc (machte man ja auch nicht täglich) nutze ich Programme wie Ages oder Ancestris.

Viele Grüße
Bernd
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.07.2023, 19:06
smatthaeus smatthaeus ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.11.2019
Beiträge: 83
Standard

Ich habe seit Ende letztem Jahr auch die 2023er Vollversion von Heredis, ich nutze es aber nur als Zweit/Drittprogramm. Das Hauptprogramm bleibt Ahnenblatt 3, weil das bei Eingaben und vielen anderen Operationen viel schneller und einfacher zu bedienen ist. Der Import der Ahnenblatt-Gedcoms in Heredis klappt inzwischen gut, Anfang des Jahres gab es da noch ein Problem beim Import mit Bildern, was inzwischen durch ein Update gelöst ist. Beim Importieren muss man aber bei den Ortsangaben vorsichtig sein, die automatische Zuweisung der Felder Ort, Region, Bundesland, Kreis, Land, usw. klappt zumindestens mit Ahnenblatt- und Gramps-Gedcoms nicht automatisch, hier muss man zwingend manuell die Felder zuweisen. Doppelte Personen werden in Heredis beim Import einer Gedcom in eine bestehende Datenbank korrekt erkannt und zuammengeführt, es gibt da also keine doppelten Personen. Heredis macht beim Suchen von Doppelgängern, die in Ahnenblatt nicht automatisch gefunden werden, teilweise einen besseren Eindruck, findet diese also besser, aber das dauerhafte Zusammenführen mache ich weiterhin manuell mit Ahnenblatt. Was alle Arten von Auswertungen, auch geografisch, Diagramme usw. geht, ist Heredis eine ganz andere Liga als Ahnenblatt. Insofern macht es für mich als Zweit/Dritt-Programm eine gute Figur, mir gefällt aber an Ahnenblatt die viel schnellere und einfachere Navigation durch den Stammbaum besser, das ist für mich sehr wichtig, weil ich oft kreuz und quer durch den Datenbestand springe. Der Gedcom-Export in Heredis ist im Prinzip genauso primitiv wie der in Ahnenblatt, quasi entweder alles oder nix. (Wenn man in Ahnenblatt in einer Stammbaumansicht ist, kann man die als AHN-Datei exportieren, dann wieder neu öffnen und als Gedcom exportieren, so kann man zuminestens mal einzelne Stammbäume aus einer Datei mit mehreren "Bruchstücken" exportieren) Daher nutze ich nebenbei auch noch Gramps, die darin enthaltenen Exportfilter, die auch mit Regular-Expressions auf Namen arbeiten, sind unschlagbar. Damit kann ich z.B. nur alle Personen mit bestimmten Nachnamen exportieren, wobei ich durch diese Regular Expressions auch unterschiedlichste Schreibweisen berücksichtigt werden. Allerdings würde ich mir das selbe nicht nur für Nachnamen, sondern auch für Ortsnamen wünschen, so dass ich jemandem für ein OFB alle Personen aus bestimmten Orten exportieren könnte, aber das wäre dann eher ein Wunsch an die Gramps-Entwickler...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.08.2023, 14:37
Holy Holy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2006
Beiträge: 403
Standard

Ich hoffe bei Heredis in der 24-er Version auf "sinnvolle" Verbesserungen, d.h. für mich eine übersichtlichere und einfachere Maske, allerdings bin ich eher skeptisch, das sich hier viel tut.
Ansonsten kann das Programm sehr viel, benötigt aber auch eine entsprechende Einarbeitung. Dies will bzw. braucht nicht jeder, da kann ich schon verstehen, dass viele beim Ahnenblatt hängenbleiben.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.09.2023, 15:48
beringei beringei ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2018
Beiträge: 52
Standard

Zitat:
Zitat von nix Beitrag anzeigen
Vor in paar Jahren, als die anfingen auch in Deutschland zu verkaufen, hatte ich die auf eine Reihe von GEDcOM-Fehlern hingwiesen. Und dieses jahr haben die mir auf dem Genealogentag auf Tapfheim erzählt, das es kommendes Jahr eine erhebliche Überarbeitung und Korrektur daran geben wird.

Das Herr Böttcher unsauber exportieren soll halte ich ehrlich gesagt für ein Gerücht. Kaum jemand hier in Deutschland hat sich da so intensiv mit auseinander gesetzt wie er. Und wie gesagt, ich weiß aus eigenen Tests das Heredis da fehlerhaft arbeitet. Damit liegt die Ursache für Problem für mich klar.
Dann nehme ich meine Vermutung zurück. Bei mir persönlich gab es hierbei nie Probleme, aber das muss nichts heißen. Bei jedem Patch innerhalb einer Version und bei jedem Versionsupgrade werden erhebliche Verbesserungen bei der Nutzung des GEDCOM-Formats angegeben. Womöglich lohnt es sich den Import anhand der aktuellen Demo zu probieren.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:54 Uhr.