Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 25.03.2022, 20:44
Munger Munger ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2021
Beiträge: 608
Standard Bitte um Lesehilfe: Heiratseintrag 1639 Wunsiedel

Quelle bzw. Art des Textes: Heiratseintrag
Jahr, aus dem der Text stammt: 1639
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Wunsiedel
Namen um die es sich handeln sollte: Johann Grüner und Anna Dürr


Guten Abend,

ich bitte um Hilfe beim Entziffern des Heiratseintrags von Johann Grüner und Anna Dürr.

Zudem wäre es toll, wenn Ihr die von mir bereits entzifferten Wörter nochmal Korrektur lesen würdet.

Herzlichen Dank für die Mühe :-)

LG Patrick



5.

……. Grüners Weiland Friedrich Grüners Bürgers und Beckers allhier
mit Anna des ……. und ……. ……. . Wolff Dürrers Rates…….
allhier ……. Tochter sind 3. Sontag nacheinander ……. veröffentlicht
……. ……. o-> ……. 23 Aprilis ……. mit Johannen Schamelin copulirt worden.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.03.2022, 22:49
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.464
Standard

Hallo Patrick,

5.

Hannsen Grüners Weiland Friedrich Grüners Burgers und Beckers allh
mit Anna des EhrnVesten und WohlWeissen H[err]n Wolff Dürrers Rathsburg[ers]
allhir Eheleiblichen Tochter sind 3. Sontag nacheinander ordentlich Vnnd öffentlich (pro- steht viellleicht dahinter)
clamirt
Vnnd o-> (= Dienstag)* 23 Aprilis durch mich Johannem Schamelium copulirt worden.

*Zeichen für dies martis= Dienstag
https://genwiki.genealogy.net/Wochentag

Gruß
Scriptoria


Anm.: Die Bürgersache ist mir bekannt, habe beim Kopieren nicht aufgepasst.

Geändert von Scriptoria (25.03.2022 um 23:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.03.2022, 23:20
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 12.138
Standard

Hi, einige Korrekturen

Hannsen Grüners Weiland Friederich Grüners Burgers Unnd Beckens allh...
mitt Anna des EhrnVesten Unnd WohlWeissen H[err]n Wolff Dürrens Rathsburgers
allhie Eheleiblichen Tochter sind 3. Sontag nacheinander ordentlich Vnnd öffentlich pro-
clamirt Vnnd o-> (= Dienstag) den 23 Aprilis durch mich Johannem Schamelium copulirt worden.



Anmerkung: Bürger ist modernes deutsch, früher waren es die Burger
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.03.2022, 23:57
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.464
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen

Anmerkung: Bürger ist modernes deutsch, früher waren es die Burger

Die Form Bürger gibt es durchaus auch früher. Hier ein Beispiel von 1529 (immerhin 110 Jahre vor unserem Kirchenbucheintrag):

Gemein außschreyben des Burgermeysters, Raths, Bürger und volck von Zürich, die Fünff ort ... zu straffen etc.

https://www.digitale-sammlungen.de/d...087669?page=,1


Gruß
Scriptoria

Geändert von Scriptoria (26.03.2022 um 00:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.03.2022, 00:03
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 12.138
Standard

In Deinem Beispiel ist es aber die Mehrzahlform: der Burger -> die Bürger

Aber es gab auch den Bürger, nicht nur den Burger.
Ich wollte nur ausdrücken, dass der Schreiber sich nicht verschrieben hatte, als er Burger schrieb, statt Bürger, weil Burger durchaus üblich war.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (26.03.2022 um 00:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.03.2022, 00:14
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 12.138
Standard

Und im Text heißt es dann sogar: "liebe Mitburger zu Bern"
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.03.2022, 00:28
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.464
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
In Deinem Beispiel ist es aber die Mehrzahlform: der Burger -> die Bürger


Hier mal kein Plural, sondern ein Singular von 1569.
"so moiss der scharffrichter bürger zu Urtzigh werden, ehe er den missthedigen richte
1569 GrW. II 368"
https://drw-www.adw.uni-heidelberg.d...a&term=buerger

Geändert von Scriptoria (26.03.2022 um 00:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.03.2022, 00:33
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 12.138
Standard

Wobei wir auch gar nicht wissen, wie früher die Aussprache von "Burger" war.
Vielleicht so wie im Englischen, wo das Wort Burger ja auch wie Bürger gesprochen wird.
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.03.2022, 00:35
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.464
Standard

Es wird wahrscheinlich je nach Sprachgebiet verschiedenen gewesen sein.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.03.2022, 16:16
Munger Munger ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.04.2021
Beiträge: 608
Standard

Vielen Dank für Eure Mühe und Hilfe beim Entziffern :-)

Auch sehr interessant mit den Formen Bürger und Burger.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
1639 , anna , dürr , grüner , heiratseintrag , johann , wunsiedel

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:57 Uhr.