Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 25.09.2020, 13:44
ReGarr ReGarr ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2020
Beiträge: 18
Frage Renate Garrison, z.Zt. in Wien, Suche Entlassungsgrund § 59 des k.k. Wehr Gesetz 1913



Hallo liebe Forscher,

Mir liegt das Grundbuchblatt von meinem Ur-Großvater, Alois Neubauer (1882-1918), aus Czernoduben, Böhmen vor. Ich habe noch einige Wörter, die ich nicht entziffern kann.

Meine Frage jedoch ist, wie kann ich den Entlassunggrund vom Jahre 1913 erfahren. Der Stempel sagt "Auf Grund § 59 de W.G." (Wehr Gesetz)

Vielen Dank für Eure Hilfe,
Renate
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.09.2020, 14:35
Benutzerbild von jacq
jacq jacq ist offline männlich
Super-Moderator
 
Registriert seit: 15.01.2012
Ort: Im schönen Norden
Beiträge: 8.261
Standard

Hallo Renate,

Wehrgesetz in der Fassung von 1912; §59:
http://alex.onb.ac.at/cgi-content/al...ge=469&size=45
__________________
Viele Grüße,
jacq

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.09.2020, 10:33
ReGarr ReGarr ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2020
Beiträge: 18
Standard

Hallo Jacq,
SUPER Vielen Dank! Das ist ja umwerfend.

Ich habe mittlerweile das Grundbuchblatt "deciphiert" (bis auf einige Kürzel, die ich beim besten Willen nicht erraten kann) und mir war nicht klar, wieso Alois 1913 entlassen wurde. Wir waren in der Annahme, dass er im Ersten Weltkrieg gedient hat, aber das Grudnbuchblatt endet 1913.

Alois war 1913 zweiunddreißig Jahre alt. Ist das vielleicht auch ein Grund?

Dürfte ich dir sein Grundbuchblatt senden?

Nochmals super lieben Dank für den Link. Ich bin ganz happy, dass der Entlassungsgrund nichts "kriminelles" hervor gebracht hat.

Liebe Grüße
Renate
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.09.2020, 09:17
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.344
Standard

Hallo Renate,

die Dienstpflicht betrug 12 Jahre (21. bis 32. Lebensjahr), davon 2 bzw. 3 Jahre Präsenzdienst (aktiver Dienst) und die restlichen Jahre in der Reserve. Überzählige Taugliche wurden der Ersatzreserve zugewiesen. Ersatzreservisten wurden nur 8 bzw. 10 Wochen ausgebildet und nahmen an einigen Waffenübungen teil.

http://www.weltkriege.at/Justiz/wehrgesetz.htm
https://www.svejkmuseum.cz/doc/handb...wehrgesetz.pdf - beachte die Figur rechts oben

Da passt also die Entlassung deines Urgroßvaters nach § 59 - "Entlassung nach vollendeter Dienstpflicht".

Darüber hinaus galt die Landsturmpflicht für alle Männer vom 19. bis zum 42. Lebensjahr. Er könnte also als Landstürmer in den Krieg gezogen sein. Ob das dann auch in dem Grundbuchblatt stehen müsste, weiß ich nicht. Sind denn die Todesumstände 1918 bekannt?

Das Forum hat auch eine Lesehilfe, da könntest du das Grundbuchblatt reinstellen. Wenn es sich um vermutlich militärische Kürzel handelt, kannst du es auch hier mal anhängen. Die Schwarmintelligenz schafft oft mehr als Einzelne.

Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.09.2020, 10:50
Benutzerbild von jacq
jacq jacq ist offline männlich
Super-Moderator
 
Registriert seit: 15.01.2012
Ort: Im schönen Norden
Beiträge: 8.261
Standard

Moin,

Taufe Rosina Mitteregger, 1891: https://data.matricula-online.eu/de/...52F1891/?pg=19
Taufe Alois Neubauer, 1882: https://digi.ceskearchivy.cz/2405/234/1391/1297/82/0
Trauung Neubauer/Mitteregger, 1911: https://data.matricula-online.eu/de/...252F1911/?pg=5
Trauung Scheuringer/Neubauer geb. Mitteregger, 1920: https://data.matricula-online.eu/de/...252F1920/?pg=7

Demnach soll sie seit 12.10.1918 verwitwet und nach Hummeln (ebenfalls Ksp. Borsov nad Vltavou) zuständig gewesen sein.
Einen Sterbeeintrag von Alois Neubauer habe ich allerdings nicht gefunden.
__________________
Viele Grüße,
jacq

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.09.2020, 12:58
ReGarr ReGarr ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2020
Beiträge: 18
Standard

Hallo Basil,
Erst mals, vielen Dank für die ausführliche Antwort. Das hat echt geholfen. Mein Ur-Grossvater Alois ist am 12. Oktober 1918 in Winterberg (Vimperk) Böhmen an der Spanischen Grippe gestorben.

Ich habe das Grundbuchblatt soweit fast fertig deciphiert, aber das sind noch einigen Fragezeichen offen. Wie kann ich zwei Anhänge hier geben? Original in Adobe und die Bearbeitung in Word.

Nochmals vielen Dank für die tolle Antwort,
Lieben Gruß
Renate
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.09.2020, 13:04
ReGarr ReGarr ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2020
Beiträge: 18
Standard

Hallo Jacq,
ganz lieben Dank für die Links, hier ist die vom Sterbeeintrag.

Alois Neubauer ist am 12. Oktober 1918 in Winterberg (Vimperk) Böhmen an der Spanischen Grippe gestorben. Er war zuletzt Ersatz-Gendarm-Feldwebel.

https://digi.ceskearchivy.cz/11775/107/2932/1507/67/0

Liebe Grüße
Renate
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.09.2020, 19:04
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.344
Standard

Hallo Renate,

ich habe dir eben in deinem neuen Thema in der Lesehilfe geantwortet. Unterhalb des Texteingabebereichs ist eine Schaltfläche Anhänge verwalten. Darüber kannst du deine Dateien hochladen. Es gibt aber Beschränkungen bei den Dateigrößen.

Dein Urgroßvater war also Ersatzgendarm-Feldwebel. Dann war er im Krieg. Die Gendarmerie unterstand der Landwehr und stellte im Krieg das Personal für die Feldgendarmerie. Ersatzgendarmen waren Soldaten, die der Feldgendarmerie attachiert wurden.

Anscheinend war er 1906-10 schon mal bei der Landesgendarmerie, laut Grundbuchblatt.

https://de.wikipedia.org/wiki/K.k._Gendarmerie
http://www.guenter-ofner.at/index.ph...armen-im-krieg

Viele Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön



Geändert von Basil (28.09.2020 um 19:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.09.2020, 23:02
ReGarr ReGarr ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2020
Beiträge: 18
Standard

Hallo Basil,
viele Dank für die Info. Ich habe nochmals bei VÚA in Prag angefragt, ob die eventuell ein Grundbuchblatt für den 1WK haben. Ich möchte gerne wissen, wo er eingesetzt wurde.

Vielen Dank auch das mit dem Anhängen. Ich werd das gleich mal ausprobieren. Mein Dokument-Format in meiner Frage ist total kaputt, und ich wundere mich, ob man das überhaupt versteht.

Liebe Grüße
Renate
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
grundbuchblatt , wehr gesetz 1913

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:50 Uhr.