#1  
Alt 25.01.2011, 11:24
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.252
Standard Familie Bazoli aus Nord-Italien

Liebe Forum-Benutzer,

da ich mit meinem separaten Thema "Dominicus Biazol aus Leno bei Brescia" nicht den erwarteten Erfolg hatte und ich nach einem Besuch in Leno glaube, dass die Familie viel eher "Bazoli" hieß, versuche ich es nun einmal auf diesem Weg.

Hier noch einmal der Wortlaut meiner ursprünglichen Suchanzeige:

"Ich bitte um Ihre Mithilfe bei der Suche nach den Vorfahren von Dominicus Biazol, * ca. 1690, angeblich in Leno bei Brescia in Norditalien. Er heiratete vor 01.1718 Maria Barbara Tubic, * 09.09.1691 in Flörsheim, und lebte mit ihr und den gemeinsamen 9 Kindern in Flörsheim am Main.

2008 war ich selbst auf den Spuren des D. Biazol in Leno, durfte direkten Einblick in die alten Kirchenbücher nehmen, fand aber weder in dem Zeitraum um 1690 noch überhaupt jemand mit dem Namen Biazol. Die Bücher sind in schlechtem Zustand, aber vollständig, d.h. fortlaufend gemäß dem Datum. Auch auf dem Friedhof gab es nicht ein einziges altes Grab mit diesem Namen. Und auch dem Pfarrer war der Namen nicht geläufig.

Entweder stimmt der in Flörsheim angegebene Namen nicht oder der Ortsname Leno ist nicht korrekt. Was ich leider erst später entdeckte, war der häufig vorkommende ital. Name Bazoli. Habe inzwischen von anderen ital. Einwanderern gelesen, die - aus welchen Gründen auch immer - großes Interesse daran hatten, ihren Namen im Ausland zu verändern. Dominicus hätte also nur das "i" in seinem Namen Bazoli an die zweite Stelle setzen müssen - "Biazol" - und schon wäre ein neuer Name entstanden. Aber wie kann man so etwas beweisen. Werde wohl im nächsten Urlaub noch mal nach Leno fahren müssen und nach Bazoli suchen.

Gibt man übrigens bei Google "Biazol +Leno" ein, kommen gerade mal 5 Ergebnisse, 2 davon mit der o.g. Flörsheimer Familie. Bei "Bazoli +Leno" erscheinen aber 798.000 Ergebnisse!

Oder weiß jemand im Forum besseren Rat? Vielleicht forscht sogar jemand in dieser Familie und könnte mir helfen!? Gibt es noch Familienangehörige der Biazol und/oder Bazoli in Deutschland? Freue mich über jeden Hinweis. Vielen Dank im voraus für Ihre Unterstützung."

Ja, vielleicht weiß nun wirklich jemand Rat, aber wie kann man eine Namensänderung beweisen? Ein guter Hinweis kam schon unter dem ersten Thema, nämlich dass D. Biazol nicht direkt aus Leno stammt, sondern aus einem noch kleineren Dorf oder Weiler in der Umgebung von Leno bzw. Brescia. Freue mich über jeden Hinweis. Die Biazol-Familie in Flörsheim kenne ich jedenfalls komplett.

Mit freundlichen Grüßen

Karl Heinz Jochim
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.01.2011, 15:07
verenahartmann verenahartmann ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2011
Ort: Köln
Beiträge: 24
Standard

Lieber Karl Heinz,

hab eben auf einer Karte mir die Orte in der Provinz Brescia angeschaut ... dort gibt es den Ort "Ponte di Legno". Vielleicht ist der Ort "so" falsch geschrieben? Leno mit der Bazoli Schreibung würde aber natürlich auch Sinn machen.

Lieben Gruß,
Verena
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.01.2011, 17:55
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.252
Standard

Hallo, Verena,

vielen Dank für Deine Nachricht; das ist aber auch eine tolle Erklärung mit Leno / Legno! Super!!! Ist mir seinerzeit bei der Fahrt nach Leno (nach Karte) gar nicht aufgefallen. Mal sehen, ob sich zu "Bazoli" und/oder "Legno" noch andere Forum-Benutzer melden. Übrigens forsche ich in Norditalien auch bei den Brentanos vom Comer See, falls Du da mal was wissen willst.

Liebe Grüße

Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.01.2011, 18:11
Merle Merle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.275
Standard

Hallo Karl-Heinz,

zu den Brentanos und auch vielen anderen norditalienischen Familien gibt es einen Forscher, den ich von diversen Listen kenne. Bist Du beispielsweise bei der Hessen-Liste eingeschrieben? Wenn Dir das jetzt nichts sagt, dann schreibe ich Dir den Namen und die E-Mail-Adresse des Forschers per PN. Er hat eine große Datenbank, vielleicht kann er Dir weiterhelfen.

Gruß
merle
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.01.2011, 18:49
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.252
Standard

Hallo, Merle,

vielen Dank für Deine Nachricht und Dein Angebot; ist aber nicht nötig, da ich Verena nur aufzeigen wollte, dass ich ihr bei den Brentanos helfen könnte. Habe für Frankfurter Freunde u.a. auch bei den Brentanos geforscht und mir dazu im modernen Antiquariat das Buch über die Brentanos vom Comer See gekauft; hat mir bei meinen Nachforschungen sehr geholfen. Könnte damit vielleicht auch Anderen helfen - so war das gemeint. Nochmals vielen Dank für Dein schnelles und gut gemeintes Angebot.

Liebe Grüße

Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.01.2011, 23:45
verenahartmann verenahartmann ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2011
Ort: Köln
Beiträge: 24
Standard

Hallo Ihr zwei,

dieser Forscher beschäftigt sich hauptsächlich mit den Brentanos? Die Hessen-Liste ist mir leider auch kein Begriff ...

Da ich denke, dass in diesen Thread viele schauen werden, die auch nach (nord-)italienischen Vorfahren suchen, stelle ich mal diesen Link hier ein:

http://www.regionalgeschichte.net/index.php?id=6468

'Von Kaufleuten, Stuckateuren und Perückenmachern. Die Präsenz von Italienern in Mainz im 17. und 18. Jh.' von Christiane Reves

Danke für die tollen Einträge!
Lieben Gruß,
Verena
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.01.2011, 00:55
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.252
Standard

Guten Abend, Verena,

das ist ein wirklich interessanter Artikel, werde ich mir mal separat aufheben.

Wusstest Du in diesem Zusammenhang, dass z.B. Philipp Bozzini, ein Mainzer Arzt italienischer Abstammung, der angeblich nach einem illegalen Duell aus Italien floh, der Begründer der Endoskopie war (* 25.05.1773, + 04.05.1809 in Frankfurt/Main); auch einer dieser vielen Italiener, die unser Leben und unsere Kultur bereicherten.

Liebe Grüße

Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.01.2011, 11:54
Merle Merle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.275
Standard

Hallo Verena,

dieser Forscher beschäftigt sich nicht nur mit den Brentanos sondern mit einer ganzen Reihe von italienischen Familien, die vor allem aus der Nähe des Comer Sees stammten und in Deutschland lebten. Ich schicke Dir per PN noch nähere Infos. Ich würde ihn auf jeden Fall mal kontaktieren, vielleicht ist ihm deine Familie auch schon begegnet.

Gruß
merle
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.01.2011, 13:06
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.252
Standard

Zitat:
Zitat von Karl Heinz Jochim Beitrag anzeigen
Hallo, Merle,

vielen Dank für Deine Nachricht und Dein Angebot; ist aber nicht nötig, da ich Verena nur aufzeigen wollte, dass ich ihr bei den Brentanos helfen könnte. Habe für Frankfurter Freunde u.a. auch bei den Brentanos geforscht und mir dazu im modernen Antiquariat das Buch über die Brentanos vom Comer See gekauft; hat mir bei meinen Nachforschungen sehr geholfen. Könnte damit vielleicht auch Anderen helfen - so war das gemeint. Nochmals vielen Dank für Dein schnelles und gut gemeintes Angebot.

Liebe Grüße

Karl Heinz

Hallo, Merle,

ich habe natürlich damit nur gemeint, dass Du Dir jetzt nicht extra wegen mir viel Arbeit machen musst. Interessieren würden mich die Informationen auch, man kann dann wenigstens mal vergleichen. Wärest Du dann bitte so nett und würdest mir die Info an Verena als Kopie schicken? Vielen Dank im voraus.

Liebe Grüße

Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.01.2011, 22:04
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.584
Standard

Ich habe dir hier noch was zum Namen erwähnt: http://forum.ahnenforschung.net/show...t=38348&page=4

Geändert von carinthiangirl (29.01.2011 um 22:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:17 Uhr.