Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Genealogie in anderen Ländern > Internationale Familienforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 06.03.2019, 23:10
gerhardlang gerhardlang ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2008
Beiträge: 134
Standard

Liebe Marianna,
zu meinen schwedischen Vorfahren habe ich schon etwas gesammelt.
Nun fand ich auf geni.com noch weitere Angaben.
Da fing nun mein Problem an: Wie erfasse ich die schwedischen Namen?
Ursprünglich gab es Vornamen und Vatersnamen
Aus dem Vatersnamen ist später der Nachname entstanden.
Hierzu eine Frage: Gab es neben -son auch -dotter als Nachname?
Europäische Zuwanderer haben ihren eigenen Nachnamen mitgebracht und haben diesen auch geführt.

In dem Ahnenprogramm habe ich drei Felder zum Eintragen:
Vorname
Geburtsname
Nachname (Familienname)

Wie erfasse ich nun aus der Zeit, wo es nur Vor- und Vatersnamen gab, diese beiden in meinem Ahnenprogramm. In geni.com werden die unterschiedlichsten Darstellungen verwendet. Bei mir möchte ich schon eine einheitliche Methode finden. Bei den bisher gesehenen kann ich mich nirgends so richtig anfreunden.
Irgendwie sollte es ersichtlich sein, ob es sich um den Vatersnamen (nicht erblich) oder um den Nachnamen (erblich) handelt.
Zacharias Limberg * 1738
Johann Zachrisson * 1766
Maria Zachrisson * 1804
In diesem Beispiel wird "Zachrisson" bei beiden als Nachname verwendet.
Viele Grüße
Gerhard
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:03 Uhr.