#1  
Alt 15.11.2012, 12:35
CarinoG CarinoG ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2012
Ort: Schwerin
Beiträge: 79
Standard Lager 1407 in Krievoy Rog 1945-1949

Hallo,
ich suche Informationen zum Lager Lager 1407 in Krievoy Rog, Zeitraum 1945-1949.
Zum Hintergrund: Mein Onkel wurde 17-jährig als Zivilist 1945 nach Russland deportiert. Durch eidesstattliche Erklärung wissen wir, dass er 1949 dort verstorben ist. Eine Anfrage beim Deutschen Roten Kreuz, ob eventuell Unterlagen vorliegen, war ergebnislos.
Ich suche nun allgemeine Informationen zu diesem Lager und dem Leben dort.
Habt Ihr Literaturhinweise oder Quellen für mich?

Viele Grüße
Carino
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.11.2012, 14:03
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.135
Standard

Hallo Carino,

das einfachste ist, Sie wenden sich an eins der russ. Archive:
http://wiki-de.genealogy.net/Russland_Archive

Vielleicht hilft Ihnen dies ja auch schon mal:
http://forum-der-wehrmacht.de/print....614c1340c2e7bb
http://www.vksvg.de/print.php?thread...936e68606c1634

Lager 1407 hört sich nach einem kriegsgefangenen-Hospital bzw. Erholungslager an.

Ist es Ihnen möglich die eidesstattliche Erklärung hier einzustellen ? Danke für Ihr Verständnis.

Krivoj Rog gehörte zur Südregion. Ukraine / Oblast Dnepropetrovsk.
Zur Südregion gehörten 34 Lagerverwaltungen mit 515 Einzellager, 55 Kriegsgefangenen-Arbeitsbataillone der Roten Armee und 51 Kriegsgefangenen-Hospitäler und Erholungslager.

Sehen Sie auch hier:
http://www.lexikon-zweiter-weltkrieg.de/Dnjepropetrowsk
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.

Geändert von Saure (15.11.2012 um 16:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.11.2012, 17:17
Henry Jones Henry Jones ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Krs. Göppingen / Ba-Wü
Beiträge: 1.179
Standard

Hallo,

nach meinen Unterlagen (Lager-Findbuch RGWA) war die Nummer 1407 ein Arbeitsbataillon mit Standort in Mudrenaja (Gebiet Dnepropetrowsk, Ukraine).
Es bestand vom 01.06.1945 bis 12.12.1949.

Dem Arbeitsbataillon war das Ziegelwerk Nr. 1 in Kriwoi Rog zugeordnet. Dieses wurde von 1945 bis 1949 betrieben. Dort gibt es lt. Findbuch 77 Grabstellen von deutschen Kriegsgefangenen (vermtl. oberirdisch nicht mehr erkennbar)
Vielleicht gibt es noch im DRK-Lager-Leitverzeichnis einen Eintrag.

Vielleicht fragst du einmal beim DRK-Suchdienst nach, welche Informationen zum Arbeitsbataillon vorliegen, auch wenn keine Kriegsgefangenenakte vorliegt.

Im Russischen Archiv (RGWA) befinden sich in folgenden Beständen Unterlagen zu dem o.g. Arbeitsbataillon und dem Ziegelwerk:

Arbeitsbataillon: 1n/3r/8/14 u. 1n/3r/9/16
Ziegelwerk und Grabstelle: 1n/01e/96 t.2/71

Die Signatur ist wie folgt aufgebaut
Bestand (fond)/Rubrik (opis)/Akte (delo)/Blatt (list)

Vielleicht schreibst du dort mal hin, wenn die Anfrage beim DRK-Suchdienst (alternativ auch noch die Stiftung Sächsischer Gedenkstätten - http://www.dokst.de/main/) keinen Erfolg hat.

Aber stell am Besten einmal die Eidesstattliche Erklärung ein. Wurde er auf Grund dieser Erklärung für tot erklärt oder wurde eine Sterbeurkunde vom Standesamt ausgestellt?

Gruß Alex
__________________
Mitglied im Verein zur Klärung von Schicksalen Vermisster & Gefallener (VKSVG e.V.)
www.vermisst-gefallen.net (Homepage)
www.vksvg.de (Forum)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.11.2012, 18:46
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.135
Standard

Hallo Carino,

auf dieser Karte finden Sie den Ort Krivoj Rog:
http://www3.volksbund.de/virt_kgs_ad...s/346_5870.pdf

Nennen Sie uns doch bitte die Daten Ihres Onkels. Danke.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.11.2012, 15:10
CarinoG CarinoG ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.06.2012
Ort: Schwerin
Beiträge: 79
Standard

Sehr geehrter Herr Saure,
Hallo Alex,
vielen Dank für eure schnellen Antworten.
Ich kann euch einen Auszug aus der Niederschrift beim Rechtsanwalt einstellen, auf Grund dieser wurde die Sterbeurkunde 1954 in Berlin ausgestellt. Auch eine Postkarte aus dem Lager, von der ich die Nummer des Lagers habe.
Ich möchte aber darauf hinweisen, dass ich den Tod meines Onkels (Horst Grüneberg, 1928-1949) nicht bezweifle, da der Freund, der den Tod beeidet, ein sehr guter war.
Natürlich wäre es schön zu wissen, wo sein Grab ist.


Die Deportation von Zivilisten 1945 war bisher noch kein Thema für mich, so dass ich natürlich alles zu diesem Thema suche und schon einiges gelesen habe. Mir fehlen aber Informationen speziell zu diesem Lager.
Ich werde mal die Vorschläge von Alex abarbeiten. Wenn ich Antworten habe, melde ich mich.

Mit freundlichem Gruß
Carino
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Lagerpost.jpg (54,9 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg 1954_Todeserklärung.jpg (65,6 KB, 17x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.11.2012, 15:40
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.135
Standard

Hallo Carino,

das ist doch schon mal was.

In den DRK-Vermisstenbildlisten gibt es Bände, in denen Personen aus den Kriegsgefangenenlagern verzeichnet sind.
Ich weiß jetzt nicht, in welchem der ca. 200 DRK-Vermisstenbildlisten das Lager 1407 aufgeführt ist.
Ich weiß auch nicht ob die Nr. 1407 immer geblieben ist, oder sie in 8407 geändert wurde. Auf Ihrer Karte kann ich leider kein Datum erkennen.

Im Band KA könnte er vielleicht stehen:
http://www3.volksbund.de/virt_kgs_ad...32778_2687.pdf

Trotzdem wäre das auch eine Spur, die Sie verfolgen sollten.

Hier mal ein Beispiel:
http://www3.volksbund.de/virt_kgs_ad...ds/346_148.pdf
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.

Geändert von Saure (17.11.2012 um 15:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:37 Uhr.