#1  
Alt 21.01.2020, 22:30
Benutzerbild von Flominator
Flominator Flominator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2018
Ort: Hochschwarzwald
Beiträge: 363
Standard Französische Besatzungstruppen im Südbaden

Hallo zusammen,

es geht um ein Geschehen, das sich dieses Jahr zum 75 mal jährt und in Nordweil bei Kenzingen zum Ende des II. Weltkrieges passierte.

Am 20. April 1945 kamen französische Truppen gegen Mittag mit einem Fahrzeugkonvoi in das Dorf Nordweil. Die Dorfbevölkerung erwartete die Franzosen auf dem Dorfplatz beim sogenannten Lindenbaum. Als die Franzosen ankamen, sprang ein französischer Soldat (es soll ein Unteroffizier gewesen sein) aus einem gepanzerten Fahrzeug, wobei er mit einer umhängenden Handgranate am Fahrzeug hängen geblieben sein muss. Dadurch wurde der Zündmechanismus der Granate scharf gemacht. Der Soldat hatte die Granate in der Hand und versuche sie "attention" rufend wegzuwerfen. Da aber überall Zivilpersonen standen, hätte er die Granate in die Bevölkerung werden müssen. Er tat es nicht, sondern drehte sich zu seinem gepanzerten Fahrzeug um wo dann die Granate in seinen Händen explodierte. Kurz darauf verstarb er an den Verletzungen.

Die Geschichte ist in Nordweil allgemein bekannt, es kennt aber niemand den Namen des verunglückten Soldaten.

Habt ihr eine Idee, wie man vielleicht zumindest die Einheit herausfinden könnte oder gar doch den Namen?

Vielen Dank und viele Grüße

Flo
__________________
Dauersuche: FN Steurenthaler und Meszecsov sowie jegliche Verweise auf den Ort Hinterzarten
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.01.2020, 23:12
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 153
Standard

Die Geschichte wird hier, hier und hier erwähnt (leichte Variationen) und ist damit in meinen Augen sehr wahrscheinlich echt. Im ersten Link wird ein Mann aus Nordweil genannt, der bereits Nachforschungen zu dem Soldaten anstellt. Womöglich weiß dieser inzwischen mehr?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.01.2020, 22:26
Benutzerbild von Flominator
Flominator Flominator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.05.2018
Ort: Hochschwarzwald
Beiträge: 363
Standard

Danke. Der Forschende im ersten Link gehört indirekt zu den Leuten, wegen denen das hier überhaupt poste

Ein paar Details zu den potentiell beteiligten Einheiten findet sich in Wikipedia:

Zitat:
Ein weiterer Rheinübergang zielte noch südlicher quer zum laufenden Vormarsch von West nach Ost durch den mittleren Schwarzwald: „Am 16. April überschreitet das französische I. Armeekorps bei Straßburg/Kehl den Rhein und erreicht am 17. April durch das Renchtal kommend (heute: B28), den strategischen Knotenpunkt Freudenstadt.“[3] Zeitgleich erreichte die 9. Koloniale Infanterie-Division den Kaiserstuhl und stand am 19. April 1945 vor Freiburg.
__________________
Dauersuche: FN Steurenthaler und Meszecsov sowie jegliche Verweise auf den Ort Hinterzarten
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.02.2020, 14:40
Benutzerbild von Flominator
Flominator Flominator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.05.2018
Ort: Hochschwarzwald
Beiträge: 363
Standard

Inzwischen fanden sich mehrere Kandidaten in dieser Datenbank, darunter auch welche, die im relativ nahen Lahr für tot erklärt wurden:
https://www.memoiredeshommes.sga.defense.gouv.fr/
__________________
Dauersuche: FN Steurenthaler und Meszecsov sowie jegliche Verweise auf den Ort Hinterzarten
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:13 Uhr.