#1  
Alt 04.08.2021, 01:07
Benutzerbild von fxck
fxck fxck ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Standard Pflegt ihr eure Quellen?

Hallo zusammen,

eine kleine Problemstellung: Man geht in ein Pfarrarchiv/Stadtarchiv (ohne digitalisierte Unterlagen), findet "seine" Vorfahren und trägt sie direkt in irgendein Programm ein bzw. notiert das wichtigste auf Papier. In der Regel darf man ja dort die Unterlagen nicht abfotografieren und muss sich auf seine eigene Arbeit verlassen.

Wie macht ihr das? Tragt ihr nachträglich die Quelle irgendwo ein oder ist es für euch klar, dass ja "der Josef 1760 dort geboren wurde"?
Und: Schreibt ihr dann z.B. den kompletten Taufeintrag inklusive Paten/Zeugen ab oder notiert ihr nur Name, Datum und Eltern?

Hintergrund meiner Frage: Inzwischen komme ich öfter mal an den Punkt, wo ich als noch relativ unerfahrener Mensch Archive besucht und die wichtigsten Daten meiner Vorfahren notiert habe (aber in der Regel nicht, woher ich die jeweilige Information hatte). Bei einigen Daten weiß ich z.B. leider nicht mehr, woher ich diese hatte, weil ich vielleicht zufällig den Namen noch in einem anderen Kirchenbuch/Grundbuch/Bürgerbuch gefunden und direkt notiert habe.

Mich würde sehr interessieren, wie ihr das bisher handhabt.


Liebe Grüße,
Anton
__________________
Suche in folgenden Orten:
Kreis Tachau/Egerland: Pfraumberg, Ujest, Zummern, Lusen, Labant, Mallowitz (FN: Frank, Roppert, Scheinkönig, Peyerl, Haibach, Schwarz...)
Erzgebirge: Beierfeld, Grünhain, Eibenstock, Bernsbach, Lauter (FN: Fröhlich, Hennig, Stieler, Jugelt, Heimann...)
Thüringen: Tanna, Rödersdorf, Friedrichroda (FN: Kunstmann, Götz, Rathsmann).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.08.2021, 07:51
Luhada Luhada ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2019
Ort: Darmstadt
Beiträge: 286
Standard

Die Quellen von Kopien ( Standesamt XYZ -Geburtsregister-Heiratsregister oder Sterberegister mit der Urkundennummer und dem Jahr) trage ich bei den Ereignissen im Pc ein. - Internetquellen mit einem Link beim Ereignis.

Und es gibt einen Ordner für alle Kopien die ich bekomme. Dazu drucke ich ein Familienblatt vom PC aus und hefte jeweils die dazu gehörenden Kopien UND schriftliche Notizen hinten dran.

Diese habe ich nochmal als Sicherheitskopien in meiner Cloud gespeichert.
__________________
LG von mir
---------------------------------------------------
Suche in / um
Lunstädt - Gottfried Götze
Merseburg - Gottlieb Zehmisch(er)
Järshagen/Poviat Sławno/Westpommern - Ferdinand Runge
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.08.2021, 08:22
EOki EOki ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2021
Ort: 24983 Handewitt
Beiträge: 12
Standard

Ähnlich wie Luhada!


Bei mündlich überlieferten Daten/Ereignissen o.ä. vermerke ich immer als Quelle: "Mündliche Überlieferung am ... durch ...". Wird dieses Ereignis später einmal durch einen handfesren Beweis belegt (Registerauszug, Presseveröffentlichung, o.ä., dann lösche ich die mündliche Quelle.
__________________
mit herzlichen Grüßen aus Südschleswig
med venlig hilsen fra Sydslesvig

Egon Ossowski

Forschungsgebiete: Westpreußen (Czersk, Bruß) [FN Ossowski], Köln, Leipzig [FN Schlegel] und Kreis Schleswig-Flensburg [FN Nissen]
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.08.2021, 08:58
tvogel17 tvogel17 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Beiträge: 394
Standard

Hallo Anton,
idealerweise hat man ja, um im Nachhinein Lesefehler oder Zuordnungsprobleme klären zu können, ein Foto vom Eintrag plus Angaben zu Standort (Pfarramt) / Band (Signatur?) / Seite und Nummer des Fundorts.
Gerade wenn es mehrere Familien des Namens am Ort gab, hatte ich schon öfter mal Gewissensbisse, ob ich wirklich die richtige Person abgeschrieben hatte.
Manchmal ist es auch schwer, Einträge wiederzufinden, wenn z. B. uneheliche Geburten irgendwoanders dazwischengequetscht worden sind, oder Jahrgänge mitten im Buch weitergeführt wurden, weil halt noch Platz war.
Also gerade, wenn Du Dich mit anderen Forschern austauschst, kann der andere die Daten dann besser auf Plausibilität prüfen.

Und wenn Fotografieren nicht erlaubt ist, hilft leider bloß das Abschreiben - manche Formulierung ist im Nachhinein evtl. doch wichtig.

Viele Grüße

Thomas
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.08.2021, 10:32
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.950
Standard

Zitat:
Zitat von EOki Beitrag anzeigen
Bei mündlich überlieferten Daten/Ereignissen o.ä. vermerke ich immer als Quelle: "Mündliche Überlieferung am ... durch ...". Wird dieses Ereignis später einmal durch einen handfesren Beweis belegt (Registerauszug, Presseveröffentlichung, o.ä., dann lösche ich die mündliche Quelle.
Inzwischen mache ich das auch so: bei mündlicher Erzählung, bei Briefen, E-Mails oder Facebook usw. Am Anfang hatte ich das nicht gemacht und muss jetzt darauf hoffen, dass die verwandte Person, die das erzählt hatte, sich richtig erinnerte. Inzwischen notiere ich mir auch die Quelle bei zugeordneten Personen auf Fotos. Als Beispiel: wenn meine Grossmutter mit 80 Jahren sagt, das seien ihre Cousins 2. Grades, die sie vor 70 Jahren das letzte Mal gesehen hat, dann ist die Information vielleicht eher falsch als wenn mir das ihre Cousine sagt. Trotzdem bin ich froh um den Hinweis und kann so ggf. später nochmal woanders nachfragen.

Bei physischen Kopien aus Archiven notiere ich mir die Quelle am Rand (sofern Platz) oder auf der Rückseite. Ich arbeite aber primär digital, da notiere ich dann die Quelle direkt im Programm. Auch da war ich schon mehrmals froh, denn gerade wenn ich im Archiv Informationen abschreiben muss, kann ich allenfalls vor Ort nicht alles (korrekt) lesen und will vielleicht später nochmal nachschauen. Genau aus diesem Grund versuche ich aber möglichst Kopien zu erhalten, falls irgendwie möglich. Selbst wenn es teuer ist. Nochmal hinfahren ist meistens teurer .
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg von Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus von Neuenegg BE/Schweiz
Wyss von Arni BE/Schweiz
Keller von Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.08.2021, 18:06
Benutzerbild von Gudrid
Gudrid Gudrid ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2020
Ort: Südostoberbayerisches Alpenvorland
Beiträge: 540
Standard

Ich habe leider erst so etwa beim 500. Ahnen begonnen, die Quellen bei Ahnenblatt anzugeben. Jetzt bin ich dabei, sie alle nachzutragen, d.h. wieder zu suchen. Sehr mühselig, manche Angaben waren Zufallsfunde, manche mündlich und es ist eine echte Herausforderung. Manche werde ich auch nie wieder finden.
Ich kann nur jedem raten, von Anfang an alle Quellen zu vermerken.
__________________
Liebe Grüße
Gudrid
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.08.2021, 10:48
Benutzerbild von fxck
fxck fxck ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Standard

Ich bin beruhigt, dass das Problem nicht nur bei mir auftritt.

Inzwischen bin ich in der Hinsicht auch weiter. Als ich aber vor 18 Jahren mit Ahnenforschung angefangen habe, konnte man im Pfarramt keine Kopien anfertigen lassen und ich war beim Lesen noch nicht so gut. Noch dazu wohne ich jetzt nicht mehr in der Gegend, sodass ein erneuter Archivbesuch nur sehr schwer zu bewerkstelligen ist.

Zum Thema Link... Da ist so bisschen das Problem, dass ja die Links sich ändern können (ich denke nur an die Transformation von Actapublica zu Portafontium). Wäre schön, wenn man sich die Bilder einfach als PDF abspeichern könnte.

Ein weiteres Problem ist meiner Meinung nach, dass die wenigsten Ahnenforschungsprogramme eine wirklich gute Quellenverwaltung haben. Das ist meist extrem umständlich. Oder habt ihr einen Geheimtipp, wo es einfach/intuitiv funktioniert?

Liebe Grüße
Anton
__________________
Suche in folgenden Orten:
Kreis Tachau/Egerland: Pfraumberg, Ujest, Zummern, Lusen, Labant, Mallowitz (FN: Frank, Roppert, Scheinkönig, Peyerl, Haibach, Schwarz...)
Erzgebirge: Beierfeld, Grünhain, Eibenstock, Bernsbach, Lauter (FN: Fröhlich, Hennig, Stieler, Jugelt, Heimann...)
Thüringen: Tanna, Rödersdorf, Friedrichroda (FN: Kunstmann, Götz, Rathsmann).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.08.2021, 12:05
HelenHope HelenHope ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2021
Beiträge: 168
Standard

Hi,

also ich hatte es am Anfang auch nicht so genau genommen, bin aber auch erst im Mai gestartet. Das, was ich an Dokumenten aus Archiven zugesendet bekommen habe, habe ich noch nicht katalogisiert.
Wenn ich mit Archion arbeite, kann ich Auszüge downloaden, da steht der Quellenpfad immer dabei. Wenn ich nur Sachen herausnotiere, schreibe ich inzwischen immer das KB und die Seitenzahl auf.
Ansonsten muss ich mir dringend mal angewöhnen, mir online-Dokumente auf den PC zu ziehen.
Ich hatte mir für meinen Urlaub fest vorgenommen, erstmal meine Daten ordentlich zu pflegen und bin nun doch ständig mehr am Recherchieren.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.08.2021, 12:07
Benutzerbild von fxck
fxck fxck ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Standard

Zitat:
Zitat von HelenHope Beitrag anzeigen
Hi,

also ich hatte es am Anfang auch nicht so genau genommen, bin aber auch erst im Mai gestartet. Das, was ich an Dokumenten aus Archiven zugesendet bekommen habe, habe ich noch nicht katalogisiert.
Wenn ich mit Archion arbeite, kann ich Auszüge downloaden, da steht der Quellenpfad immer dabei. Wenn ich nur Sachen herausnotiere, schreibe ich inzwischen immer das KB und die Seitenzahl auf.
Ansonsten muss ich mir dringend mal angewöhnen, mir online-Dokumente auf den PC zu ziehen.
Ich hatte mir für meinen Urlaub fest vorgenommen, erstmal meine Daten ordentlich zu pflegen und bin nun doch ständig mehr am Recherchieren.
Hallo Helen,

ich verstehe Dich... Recherchieren macht halt auch mehr Spaß als Dokumente zu verwalten. Aber ganz ohne geht es leider nicht, sonst hat man später ein Problem.

Liebe Grüße
Anton
__________________
Suche in folgenden Orten:
Kreis Tachau/Egerland: Pfraumberg, Ujest, Zummern, Lusen, Labant, Mallowitz (FN: Frank, Roppert, Scheinkönig, Peyerl, Haibach, Schwarz...)
Erzgebirge: Beierfeld, Grünhain, Eibenstock, Bernsbach, Lauter (FN: Fröhlich, Hennig, Stieler, Jugelt, Heimann...)
Thüringen: Tanna, Rödersdorf, Friedrichroda (FN: Kunstmann, Götz, Rathsmann).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.08.2021, 12:52
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.950
Standard

Zitat:
Zitat von fxck Beitrag anzeigen
Zum Thema Link... Da ist so bisschen das Problem, dass ja die Links sich ändern können (ich denke nur an die Transformation von Actapublica zu Portafontium). Wäre schön, wenn man sich die Bilder einfach als PDF abspeichern könnte.

Ein weiteres Problem ist meiner Meinung nach, dass die wenigsten Ahnenforschungsprogramme eine wirklich gute Quellenverwaltung haben. Das ist meist extrem umständlich. Oder habt ihr einen Geheimtipp, wo es einfach/intuitiv funktioniert?
Wahrscheinlich nicht die beste Lösung: Ich speichere mir in solchen Fällen einen Print-Screen von Online-Quellen ab, wenn man nicht ein einzelnes Bild speichern kann.
In meinem Genealogie-Programm habe ich die Quellenerfassung irgendwie immer ignoriert und stattdessen eben das Bild von der Quelle mit der Person verknüpft. Dazu kommt dann in der Bild-Notiz die genaue Quelle mit Link, falls vorhanden.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg von Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus von Neuenegg BE/Schweiz
Wyss von Arni BE/Schweiz
Keller von Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
quellen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:05 Uhr.