Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 07.10.2020, 13:09
Benutzerbild von offer
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 1.600
Standard Namen der Brautleute unklar

Quelle bzw. Art des Textes: Traueintrag in KB
Jahr, aus dem der Text stammt: 1722
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Westerstede, Ammerland
Namen um die es sich handeln sollte: Rencke Ulcken und Talcke Lang?
Hallo liebe Lesekundige!

Ich habe hier einen Traueintrag vom 26. November 1722, bin mir aber nicht sicher, ob es der von mir gesuchte ist.
Ich habe mal einen größeren Ausschnitt angehängt, damit ein besserer Vergleich möglich ist.
Es geht hier um den Eintrag #3. Ich lese:
Zitat:
3.26 Rencke Ulcken und Talcke Langy Hollw.(ege)
Dabei könnte der Vorname "Rencke" aber auch "Brunke" lauten, oder?
Ebenso ist beim Nachnamen der Braut "Langy" das "y" merkwürdig.
Könnte das vielleicht auch "Lange" heißen?
Das "ege" habe ich für "Hollwege" ergänzt. Der Ort paßt so.

Danke für das Lesen des Beitrages.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Zwischenspeicher.jpg (237,0 KB, 19x aufgerufen)
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.10.2020, 14:17
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 5.879
Standard

hola,


wenn du Ulcken liest, kannst du auch Langen lesen, die Endung ist ja gleich
zum Rest kann ich nichts sagen
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.10.2020, 08:29
Benutzerbild von offer
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 1.600
Standard

Hallo Karla Hari!

Zitat:
Zitat von Karla Hari Beitrag anzeigen
...
wenn du Ulcken liest, kannst du auch Langen lesen, die Endung ist ja gleich
zum Rest kann ich nichts sagen
Danke für Deine Antwort.

Ich muß zugeben, daß ich "Ulcken" nicht wirklich gelesen sondern eher geraten hatte, da ich nach diesem Namen suchte.
Was mich davon abhielt, "Langen" statt "Langy" zu "sehen" war der Überstrich über dem vermeintlichen "y".
Sind dann die Namen als "Ulckn" und "Langn" zu lesen, das "y" also ein "n" mit Schnörkel am Ende?
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.10.2020, 08:49
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 5.879
Standard

Ein i-Punkt, u-Strich o.ä. ist manchmal nur ein Fleck - wer weiß?

Daher ist es gut, wenn man mehrere Stellen mit den Namen kennt, bzw. mehrere Einträge vergleichen kann.
Bei Nr. 5 steht Rencke als Familiennamen, oder? Ich kenn mich mit nordischen Vornamen überhaupt nicht aus.


PS: ich hatte auch nur spekuliert
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari

Geändert von Karla Hari (08.10.2020 um 08:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.10.2020, 10:04
Benutzerbild von offer
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 1.600
Standard

Den 5. Eintrag lese ich
Zitat:
5. eodem Johann Renke(n?) xxxxxx mit Gebcke Hasy -
Dabei macht der Name "Hasy" keinen Sinn. Eher "Hase", "Hasn" oder "Hasen".

Es sieht also so aus, als wenn das "y" (mit oder ohne Strich darüber" entweder
ein "n" mit Schnörkel oder eine Kurzform von "en" mit Schnörkel sein könnte.
Davon ausgehend sollte es hier dann auch "Renke" und nicht "Renken" heißen,
da das "e" hinter dem "R" Ähnlichkeit mit dem "e" nach dem "k" aufweist.
Das Problem ist dann nur, daß als Nachname eigentlich nicht "Renke" sondern
nur "Renken" in Frage kommt.

Oder liege ich da jetzt ganz falsch?
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.10.2020, 10:25
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 7.789
Standard

Zitat:
Zitat von offer Beitrag anzeigen
Den 5. Eintrag lese ich
Dabei macht der Name "Hasy" keinen Sinn. Eher "Hase", "Hasn" oder "Hasen".

Hasen, die Endung en wie bei den anderen Namen.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.10.2020, 10:43
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 5.879
Standard

nur bei den Weibern/Mädchen wurde -en, -in o.ä. angehängt, bei den Kerlen/Knaben nicht
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.10.2020, 10:57
Benutzerbild von offer
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 1.600
Standard

Hallo August!

Zitat:
Zitat von Verano Beitrag anzeigen
Hasen, die Endung en wie bei den anderen Namen.
Also meinst Du, daß ein "y" (ob ohne/mit Überstrich oder Doppelpunkt) am Namenende
immer als "en" zu lesen ist, also in Eintrag 3 "Ulcken" und "Langen", aber in Eintrag 5
"Renke" und nicht "Renken"?
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.10.2020, 11:15
Benutzerbild von offer
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 1.600
Standard

Zitat:
Zitat von Karla Hari Beitrag anzeigen
nur bei den Weibern/Mädchen wurde -en, -in o.ä. angehängt, bei den Kerlen/Knaben nicht
Hm, der Renke Ulcken ist aber der Bräutigam und Talcke die Braut.
Der Vater der Braut, den jetzt auch gefunden habe, steht im KB bei
Geburt (der Vater) und Heirat auch als "Langy" mit Doppelpunkt über
dem "y".
Den Taufeintrag des Renke Ulcken habe ich nun auch gefunden.
Der Vater Eilert Ulken wird dort ohne "y" und ohne "c" geschrieben,
so daß ich mir überlegen muß, ob im Traueintrag wirklich "Ulcken"
mit "c" steht.
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.10.2020, 12:29
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 7.789
Standard

Hallo offer,

mach es dir doch nicht so schwer.
Da ist niemals ein y. Die Endung ist "en" mit runtergezogenem Ende.

Auch bei Männern, 3, 6 und 7.


Ob mit c oder ohne ist schwer zu erkennen. Jeder Pastor schrieb wie er es meinte.
Ich habe z.B. in meiner Linie auch manchmal Talke und Talcke.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.

Geändert von Verano (08.10.2020 um 12:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:27 Uhr.