#1  
Alt 04.08.2021, 11:50
Benutzerbild von PatrickP
PatrickP PatrickP ist offline männlich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2021
Ort: Maria Lankowitz
Beiträge: 2
Standard Suche nach Anna Prensberger aus Wien

Hallo zusammen. Erstmal Danke für die Aufnahme.

Mein Name ist Patrick und ich komme aus der Weststeiermark.
Ich beschäftige mich jetzt ca. seit 2 Jahren mit der Ahnenforschung meiner Familie und bin mit dem Ergebnis bis jetzt recht glücklich jedoch hab ich leider das Problem, dass ich in meiner eigenen Namenslinie bereits bei 1881 in einer Sackgasse stecke. Vielleicht habt ihr Ideen wie ich meine Suche ausweiten könnte um weiterzukommen

Es ginge um folgende Person:
Anna Prensberger verwitterte Schönberger

die Mutter von Rudolf Prensberger (später Prennsberger) geb. am 24. März 1881 in Wien (Findelhaus) https://data.matricula-online.eu/de/...01-121/?pg=406

Alle weiteren Einträge von Rudolf sind danach in Wiesmath (NÖ) zu finden.

Leider sind bei dem Taufeintrag weder genauere Infos zur Mutter bzw. keine Infos zum Vater angegeben.

Liebe Grüße aus der Steiermark
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.08.2021, 12:20
Su1963 Su1963 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2021
Ort: Österreich (nahe Wien)
Beiträge: 782
Standard

Hallo Patrick,
Im Wiener Stadt- und Landesarchiv in Wien kann man die Aufnahme Protokolle des sogenannten Gebärhauses im Alservorstadtkrnkenhaus einsehen. Da finden sich ausführlichere Infos zu den Müttern. Väter sind meist keine angegeben, wenn die Frauen die Kinder danach ins Findelhaus abgeben

Vielleicht hast du ja Gelegenheit bei einem Wien Besuch im Lesesaal des Archivs vorbeizuschauen. Dort gibt es auf Mikrofilm auch die Akten zum Findelhaus mit Infos zu den ZUGEWIESENEN Pflegeplätzen.

Gruß, Susanna
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.08.2021, 13:22
Benutzerbild von PatrickP
PatrickP PatrickP ist offline männlich
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.08.2021
Ort: Maria Lankowitz
Beiträge: 2
Standard

Hallo Susanna,
vielen dank für die Info
Weißt du zufällig wie der Ablauf dort ist? Muss man sich vorab die Unterlagen reservieren? Braucht man eine Registrierung oder eine Art Ausweis dafür?
Glg Patrick
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.08.2021, 13:48
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 3.148
Standard

Hallo,
das passt zu diesem Thema, oder?

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.08.2021, 16:19
Su1963 Su1963 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2021
Ort: Österreich (nahe Wien)
Beiträge: 782
Standard

Zitat:
Zitat von PatrickP Beitrag anzeigen
Weißt du zufällig wie der Ablauf dort ist? Muss man sich vorab die Unterlagen reservieren?
Für den Besuch im Lesesaal braucht man nur einen Ausweis und ein 2€-Stück als Einsatz für das Garderoben-Schließfach.

Die Mikrofilme mit den Findelhaus-Akten kann man sich direkt ansehen. Da steht Name und Herkunftsort der Mutter und die Pflegeplätze.

Die Aufnahmeprotokolle aus dem Gebärhauses muß man 2-3 Tage vorher vorbestellen, über die Homepage geht das recht einfach. Dafür ist eine einmalige Registrierung notwendig.

LG Susanna
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.08.2021, 16:21
Su1963 Su1963 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2021
Ort: Österreich (nahe Wien)
Beiträge: 782
Standard

Zitat:
Zitat von PeterS Beitrag anzeigen
Hallo,
das passt zu diesem Thema, oder?

Viele Grüße, Peter
Stimmt
Anderer User-Name aber die gleichen gesuchten Personen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.08.2021, 07:03
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 3.148
Standard

Hallo Patrick,
ok, aber da haben wir ja schon einige vielversprechende Wege vorallem im Zusammenhang mit der Zuständigkeit des Rudolf´s nach Bernstein gefunden (Hinweis bei einem Geburtseintrag seines Kindes-> Eintrag). Von diesen Familien dort und in den Nachbarpfarren könnte man sich die (also sämtliche) Geburten, Trauungen und Sterbeeinträge anschauen.

Aber stimmt, das Aufnahmeprotokoll könnte eine Abkürzung sein. Für mich ist nicht klar, ob die Anna wirklich eine verwitwete Schönberger war. Also fehlt dann noch ihr Trauungseintrag, der Sterbeeintrag ihres Mannes und ihr eigener Sterbeeintrag.

Die Aufnahmeprotokolle kann man offenbar gegen Entgeld auch per Email bestellen. Siehe dazu dieses Thema und dieses Beispielbild von 188x dann.

Familysearch hat Findelhaus Akten derzeit bis 1841 online, jüngere (noch?) nicht.

Viele Grüße, Peter

Geändert von PeterS (05.08.2021 um 21:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.08.2021, 20:01
Su1963 Su1963 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2021
Ort: Österreich (nahe Wien)
Beiträge: 782
Standard

Hallo Patrick,
ich habe heute bei einem Besuch im Wiener Stadt- und Landesarchiv einen Blick in die Findelhaus-Mikrofilme geworfen.



Es war dort allerdings keine Aufnahme eines Rudolf Prennsberger zwischen März und Juli 1881 zu finden (auch nicht unter dem Namen Schönberger), und somit auch keine näheren Angaben zur Mutter. Rudolf dürfte also allem Anschen nach zwar im Gebärhaus zur Welt gekommen sein, danach aber mit der ledigen Mutter das Krankenhaus in der Alservorstadt wieder verlassen haben.


Als mögliche Informationsquelle zu Anna Prennsberger bleiben aber noch immer die Aufnahmeprotokolle des Gebärhauses Die konnte ich bei meinem kurzentschlossenen Besuch nicht einsehen.


LG Susanna
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:29 Uhr.