Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #41  
Alt 16.01.2019, 06:49
Jens Jens ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2008
Beiträge: 433
Standard

Habt vielen Dank für die Informationen ��
Nun werde ich auch mal ein paar Anfragen starten.

Gruß Jens
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 22.01.2019, 18:07
Sven Sauer Sven Sauer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 135
Standard

super danke dir von 14 gesendete Anfragen habe ich 3 volltreffer in der NSDAP
__________________
Mit freundlichen Grüßen
Sven Sauer







Auf der Suche nach der Familie Sommerfeld(Landsberg a.d Warthe)>(1850) Familie von Deyn aus Hamburg aus dem jahr (1800) Familie Topolinski aus Cuxhaven aus dem Jahr (1860) und Familie Sauer in Wölferbütt aus dem Jahr (1650?)
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 04.02.2019, 15:44
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 765
Standard

Hallo,

heute kam die Antwort auf eine Anfrage für 5 Personen.
Ausbeute:
1x NSDAP Karteikarte (also Beitrittsdatum)
1x Akte Rasse- und Siedlungshauptamt SS (30 Blatt - Vorder- & Rückseite)
1x Hinweis auf weitere Personalakte im Militärarchiv Freiburg
1x Hinweis auf Personalakte (Beschäftigte des öffentlichen Dienstes) in Dienststelle Koblenz

Die Karteikarte (NSDAP) war in der Antwort-Email bereits mitgeschickt. Für die 30 seitige Akte soll ich das Bestellformular für Reproduktionen (über Firma Selke) ausgefüllt zurückschicken und sie leiten das dann weiter.
Da stehe ich aber grad auf dem Schlauch, was ich in diesem Formular selber ausfüllen soll und was nicht. Also Auftraggeber, Empfänger, Versandanschrift, Datum und Unterschrift ist klar. Aber soll ich da auch Lfd. Nr., Bestandssignatur, Nr. d. Akt.bds (was ist das???) usw auch ausfüllen oder machen das die Mitarbeiter im Bundesarchiv für mich? Im Endeffekt will ich von dieser Akte halt Kopien (s/w oder Farbe - was macht da mehr Sinn???) und diese dann per CD-Rom oder Post an meine Adresse erhalten.
Soll ich das einfach in meiner Rückantwort an die Bundesarchiv-Mitarbeiterin schreiben und sie füllt dann den Antrag weiter aus, oder wie gehe ich hier vor?

P.S. Ich habe einfach mal an die Mitarbeiterin zurückgeschrieben und gefragt was ich genau eintragen soll - sie wollte eh noch ein Sterbedatum einer Person aus diesen Akten haben.

Geändert von sonki (04.02.2019 um 18:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 05.02.2019, 01:09
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.504
Standard

Zitat:
Zitat von sonki Beitrag anzeigen
... Im Endeffekt will ich von dieser Akte halt Kopien (s/w oder Farbe - was macht da mehr Sinn???) ....
Hallo,
ich würde den Farbscan empfehlen, weil vermutlich leserlicher, wenn der Preisunterschied (ca. 7 Euro mehr bei 30 Seiten) zu verschmerzen ist.
Denn in der Akte ist sicherlich Handschriftliches zu finden, möglicherweise sogar mit Bleistift geschrieben. Auf vergilbtem Papier führt es zu geringem Kontrast, da ist man mit Farbscan besser dran.

Preise:
Kopie DIN A4 s/w 0,50 €/St.
Digitalaufnahme s/w DIN A4 150 dpi JPEG 0,50 €/St.
Farbscan DIN A4 150 dpi JPEG 0,75 €/St.
https://www.selke-gmbh.de/sites/defa...llformular.pdf
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 05.02.2019, 09:59
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.504
Standard

Nachtrag:
Ich hatte nicht beachtet, dass ein "Farbscan DIN A4 150 dpi JPEG 0,75 €/St." eine deutlich geringere Bildauflösung hat als eine "Kopie DIN A4 s/w 0,50 €/St."

Unter dem Aspekt betrachtet würde man eher die Kopien à 50 ct. empfehlen, jedenfalls wenn die Vorlage ausreichenden Kontrast besitzt.
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 05.02.2019, 11:47
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.652
Standard

Zitat:
Zitat von sonki Beitrag anzeigen
Hallo,

heute kam die Antwort auf eine Anfrage für 5 Personen.
....
....
Im Endeffekt will ich von dieser Akte halt Kopien (s/w oder Farbe - was macht da mehr Sinn???) und diese dann per CD-Rom oder Post an meine Adresse erhalten.
Soll ich das einfach in meiner Rückantwort an die Bundesarchiv-Mitarbeiterin schreiben und sie füllt dann den Antrag weiter aus, oder wie gehe ich hier vor?

P.S. Ich habe einfach mal an die Mitarbeiterin zurückgeschrieben und gefragt was ich genau eintragen soll - sie wollte eh noch ein Sterbedatum einer Person aus diesen Akten haben.
Hallo sonki,

der erfolgte Kontakt zu der Mitarbeiterin war m. M. der richtige Weg.

Ob Du nun s/w- oder Farbkopien analog oder digital beantragst, hängt ggf. von Deinen möglichen Vorstellungen sowie Deiner technischen Möglichkeiten einer eventuellen Nachbearbeitung (z. B. Fotobearbeitung und Ausdruck) und Verwertung (z. B. Familenbuch, Aufsatz, Vortrag, etc.) ab. Sicher wird auch die geplante Aufbewahrung eine Rolle spielen.

Bislang habe ich vom Bundesarchiv mehrere hundert Seiten als s/w Papierkopien aus verschiedenen Beständen erhalten. Darunter war keine einzige, die unlesbar war. Vielleicht hatte ich auch nur Glück?

Diese Ausdrucke habe ich dann selbst eingescannt und bei Bedarf zur Optimierung der Qualität nachbearbeitet.

Ich hoffe, mit diesen Angaben ein wenig helfen zu können?


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 05.02.2019, 12:16
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 765
Standard

@AlAvo

Danke für deine Hinweise bzw. Erfahrungen. Ich habe mich ja inzwischen durchgerungen Farbkopien zu bestellen - allein weil ich vermute das in den Akten eventuell mehrfarbig geschrieben wurde (also eventuell mal was in rot dabei). Bei 30 Seiten bzw. 60 (weil Vorder & Rückseite) hält sich die Kostenfrage noch in Grenzen. Die Nachbearbeitung stellt hier keine (technische) Probleme dar.
Mal schauen was die Mitarbeiterin mit meinen Fragen bzw. Vorstellungen macht - ich bin gespannt
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 05.02.2019, 12:50
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 555
Standard

Hallo,

in die Runde derjenigen, die schon Ergebnisse zu ihren Anfragen haben. Wenn ihr Auskunft zu mehreren Personen wolltet, habt ihr alle Personen in einer Anfrage angegeben oder habt ihr pro Person eine eigene Anfrage gestellt? Und wenn es zu den Personen möglicherweise auch noch Personalakten in anderen Abteilungen gibt, wie bei sonki, kann man das in einer Anfrage zusammenfassen?

Ich habe zwar nur zwei oder drei Personen, die mich interessieren in Bezug auf eine Mitgliedschaft. Aber zwei von denen waren im Staatsdienst (Reichsbank u. Reichspost), da hoffe ich auf noch vorhandene Unterlagen.

@sonki

Wie ist es zu den Hinweisen auf die Personalakten gekommen? Hattest du gezielt gefragt oder wurden durch deine Anfrage zur Mitgliederkartei die weiteren Unterlagen zufällig gefunden?

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 05.02.2019, 12:59
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 765
Standard

Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
In die Runde derjenigen, die schon Ergebnisse zu ihren Anfragen haben. Wenn ihr Auskunft zu mehreren Personen wolltet, habt ihr alle Personen in einer Anfrage angegeben oder habt ihr pro Person eine eigene Anfrage gestellt?
Ich habe 1x den Benutzerantrag (das PDF) ausgefüllt und in das Feld "Benutzungsthema" "Recherche zur NS-Zeit" reingeschrieben. Dann das Ganze per Email verschickt und in der Email selbst die Personen (mit ihren Geburts/Sterbe-Daten) fein säuberlich aufgelistet zu denen ich Informationen suche.

Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
@sonki

Wie ist es zu den Hinweisen auf die Personalakten gekommen? Hattest du gezielt gefragt oder wurden durch deine Anfrage zur Mitgliederkartei die weiteren Unterlagen zufällig gefunden?l
Ich habe in meiner Anfrage explizit geschrieben das ich Daten aus der NSDAP-Mitgliederkartei _und_ ggfs. weitere Unterlagen wie Personalakten aus dieser Zeit suche. In der Antwort nach 14 Tagen von der Archiv-Mitarbeiterin stand dann: "Abteilungsübergreifende Recherchen erbrachten einen Hinweis zu Person XYZ...".
Ich vermute mal das die Recherchegebühren bei so einer Anfrage dann logischerweise steigen im Vergleich zu einer einfachen Anfrage zur NSDAP-Mitgliedschaft. Kosten bei mir für 5 Personen waren (nur für die Recherche) ca. 30 Euro. Die Kopien selbst, werden jetzt weitere Kosten verursachen.

Geändert von sonki (05.02.2019 um 13:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 05.02.2019, 13:20
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 555
Standard

sonki, vielen Dank für die Erklärung, so langsam verstehe ich. Jetzt habe ich eine Idee, wie ich es machen werde.
Der Hinweis auf die Recherchekosten ist gut, das muss man ja mit einkalkulieren.

Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:16 Uhr.