#1  
Alt 31.12.2016, 12:44
Benutzerbild von tosch
tosch tosch ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2011
Ort: bei Aachen
Beiträge: 153
Standard Militärattaché in Istanbul ca. 1890-1910

Hallo zusammen,

ich würde gerne mehr über den Cousin meiner Urgroßmutter Ernst Blattmann erfahren. Sein Vater war lange Zeit Edelsteinhändler in Paris. Er selbst war, nach Erzählungen der Familie, das "schwarze Schaf" und wohl Militärattaché in Istanbul.
Kann mir jemand etwas zu den beiden Uniformen oder zu den in Istanbul stationierten Einheiten sagen? Das Foto müsste in den Jahren 1890 - 1910 entstanden sein...

Viele Grüße
tosch
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Ernst Blattmann.jpg (77,9 KB, 45x aufgerufen)
Dateityp: jpg Ernst Blattmann2.jpg (82,7 KB, 46x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.12.2016, 15:12
Benutzerbild von Jensus
Jensus Jensus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Deutschland, Hessen
Beiträge: 2.200
Standard

Hallo Tosch,
erste Bild (mit Bandoliere) wohl ein Leutnant, zweites Bild vermutlich ein Fähnrich.
Kannst Du uns bitte zu den Bildern die Fotoateliers (mit Stadtnamen) nennen,
bzw. in welcher Stadt/Region die Person geboren wurde oder (um ca. 1900) lebte.
Gruß Jens
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.12.2016, 15:21
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 555
Standard

Hallo tosch,

ist etwas über Geburts- oder Wohnort in Deutschland bekannt, oder steht etwas auf den Bildern, vielleicht auf der Rückseite? Am unteren Bildrand des 1. Bildes ist eine kleine Krone erkennbar. Kommt da noch was?

Auf dem zweiten Bild scheinen mir die Schulterklappen am Knopf rechteckig zu sein. Üblicherweise waren die Schulterklappen am Knopf zum Kragen hin dreieckig bzw. spitz. Nur in Sachsen waren sie rechteckig bzw. flach. Auch die Kokarde auf der Mütze könnte sächsisch sein. Schwedische Ärmelaufschläge und eine schwarze Lederkoppel würden zur sächsischen Feldartillerie passen.

Das Bild ist vor dem 22. März 1897 entstanden, da die Reichskokarde auf der Mütze fehlt. Feldartillerieregimenter gab es zu der Zeit in Dresden, Pirna und Riesa. Auf dem 2. Bild ist er Unteroffizier.

Auf dem ersten Bild trägt er die Paradeuniform mit dem Bandelier über der Schulter und den Epauletten eines Offiziers, vermutlich ein Leutnant. Auf der Epaulette ist eine Krone erkennbar, die Teil eines Monogramms ist. Angenommen er ist immer noch bei der Artillerie, tippe ich auf das 1. Feldartillerie-Regiment Nr. 12 in Dresden.

Eine Tätigkeit als Militärattaché kann ich nicht erkennen.

Nachtrag: Sehe gerade den Beitrag von Jens. Ein Fähnrich auf dem 2. Bild wäre auch möglich, würde jedenfalls besser zu dem späteren Offiziersrang passen.

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön



Geändert von Basil (31.12.2016 um 15:27 Uhr) Grund: Nachtrag
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.12.2016, 16:38
Benutzerbild von tosch
tosch tosch ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.12.2011
Ort: bei Aachen
Beiträge: 153
Standard

Hallo ihr beiden,
herzlichen Dank schon mal für die erste Einschätzung.
Leider habe ich die Bilder nur digital vorliegen - habe aber schon für eventuelle Beschriftungen nachgefragt.
Die Familie Blattmann wohnte vor allem in Paris, der Vater war Edelsteinhändler. Ich vermute, dass die Familie 1870/71 geflohen ist und zeitweise wieder im Deutschen Reich wohnte. Den Geburtsort von dem abgebildeten Ernst Blattmann habe ich leider nicht. Die Familie wohnte nach der Pariser Zeit in Freiburg, Pforzheim, Celle, Frankfurt a.M..
viele Grüße tosch
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.12.2016, 19:53
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.934
Standard

Hallo tosch,

sachsen.de
Archivwesen

Archivalie im Bestand 10717
Ministerium der Auswärtigen Angelegenheiten
Archivalnummer 5129

Datierung 1906- 1907
Blattmann, Hauptmann

Bestellen als:
Sächsisches Staatsarchiv, 10717 Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten Nr. 5129

Benutzung im:
Hauptstaatsarchiv Dresden


Gliederung des Bestandes:

10717 Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten
07 Die Beamten des Reiches und Sachsens
07. 03. Sachsen im Reichsdienst
07. 03. 06. Offiziere

Beste Neujahrsgrüße
Artsch
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.12.2016, 20:41
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 3.676
Standard

Hallo,

vielleicht dieser:
Philipp Ernst Friedrich Blattmann Oberleutnant im 1. sächsischen Feld Artiellerie Regiment Nr.12.
Wohnhaft in Königsbrück Amts..? bei Kamenz Sachsen.

Heirat in Karlsruhe 10.02.1903:
Philipp Ernst Friedrich Blattmann
geb. 29 Sept 1870 in Ober-Weiler Amt Mühlheim.
Karlsruhe, Wurttemberg, Germany
Albert Alexander Blattmann
Maria Blattmann geb. HEISLER.
oo Andrea Wilhelmina Hammerberg ...

Diese Ehe wurde 1914 in Berlin geschieden.
Dessen Vater war aber wohl kein Diamantenhändler in Paris.

bei ancestry:
Sächsichen Armee, 1746, 1787-1914 1910 Rangliste der Königlich Sächsischen Armee, 1910
BLATTMANN Ernst, SEHR, TkM, TklRM,


Guten Rutsch
Juergen

Geändert von Juergen (31.12.2016 um 21:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.01.2017, 00:19
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 555
Standard

Hallo tosch,

ich denke, ich habe den Dienst als Militärattaché gefunden. Er muss wohl 1907/08 in Istanbul gewesen sein. Die Auswertung der Rangliste der Königlich Sächsischen Armee ergab folgendes:

Philipp Ernst Friedrich Blattmann

Rangliste 1893: erstmalig im 1. Kgl. Sächs. Feldart.-Reg. Nr. 12 (Dresden), als Portepee-Fähnrich
Rangliste 1895: bei der Reitenden Abteilung des FAR 12 in Königsbrück
Rangliste 1900: mit Beförderung zum Oberltnt. zum 3. Kgl. Sächs. FAR Nr. 32 (Riesa), 2. Batterie
Rangliste 1902: wieder beim FAR 12, Reitende Abteilung (Königsbrück)
Rangliste 1906: mit Beförderung zum Hauptm. zum 4. Kgl. Sächs. FAR Nr. 48 (Dresden), 3. Batterie
Rangliste 1908: in der Kaiserlichen Botschaft in Konstantinopel
Rangliste 1909: beim 6. Kgl. Sächs. FAR Nr. 68 (Riesa), 6. Batterie
Rangliste 1911: Verabschiedet

Beförderungen:
24.7.1892 Portepee-Fähnrich
22.2.1893 Second-Leutnant
13.9.1899 Oberleutnant (ohne Patent)
29.3.1900 Oberleutnant
22.4.1905 Hauptmann (ohne Patent)
22.9.1906 Hauptmann
23.5.1910 Hauptmann a.D.

Orden und Auszeichnungen:
SEHR1 - Sachsen-Ernestinischer Hausorden Ritterkreuz I. Klasse
TkM3 - Medjidié-Orden 3. Klasse (Türkei)
TkRLM - Rettungsmedaille (Türkei)

Die Ranglisten sind immer mit Stand 1. Januar.

Guten Rutsch an alle
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.01.2017, 01:51
Benutzerbild von tosch
tosch tosch ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.12.2011
Ort: bei Aachen
Beiträge: 153
Standard

Hallo zusammen,
Euch allen wünsche ich ein gutes neues Jahr 2017!
Ihr seid wirklich !
!!
Es passt!: Sowohl die Geburt in Oberweiler/Baden als auch die Hochzeit in Karlsruhe und auch die Karriere in der Königlich sächsischen Armee bis hin zu seiner Abordnung nach Konstantinopel! Inzwischen habe ich noch herausgefunden, dass seine Schwester nach Dresden geheiratet hat und insofern doch schon vorher eine Verbindung nach Sachsen bestand.
viele Grüße tosch
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.01.2017, 14:34
Benutzerbild von tosch
tosch tosch ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.12.2011
Ort: bei Aachen
Beiträge: 153
Standard

Hallo zusammen,
nachdem so viele Informationen zusammen gekommen sind, habe ich Blut geleckt. Ernst Blattmann war also in der königlich sächsischen Armee und hat es bis zum Hauptmann geschafft bis er 1911 verabschiedet wurde und als Hauptmann a.D. geführt wird.
- am 28.2.1911 macht er den Flugschein als Hauptmann a.D
- bis 1916 wohnt er in Berlin, Bamberger Str. 17 als Hauptmann a.D.
- ab 1917 wohnt er dort als Major.
Daher meine Frage: kann ein findiger Forscher herausfinden in welcher Einheit er im Ersten Weltkrieg gedient hat?
und: Ernst Blattmann ist noch bis 1921 in Berlin nachweisbar. Weiß jemand etwas über seinen weiteren Verbleib??
Danke und viele Grüße
tosch
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.01.2017, 18:53
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 3.676
Standard

Hallo Tosch,

so diese Personen Ermst BLATTMANN identisch sind,
so lebte er scheinbar 1924/25 in Gotha.

Siehe ADressbuch Gotha:
--> http://forum.ahnenforschung.net/arch...p/t-48558.html

Blattmann, Ernst, Major a. D., Hindenburgstr. 2a

Nur wann wurde er dann zum Major?

Er war ja zeitweise in einer Firma mit dem Kapitän zur See a. D. Eduard von Pustau.
Allgemeine Flug Gesellschaft, ...

P.S. Wieso war er das schwarze Schaf in der Familie?

Viele Grüße
Juergen

Geändert von Juergen (01.01.2017 um 19:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:17 Uhr.