Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 24.11.2022, 11:28
Christian1975 Christian1975 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 169
Standard Bedeutung Uniformen auf Bild

Hallo liebe Ahnenforscher,


ich füge Euch einen Ausschnitt eines alten Familienfotos bei.
Die beiden Simons haben Uniformen an, deren Zuordnung (Rang etc.) mir nicht möglich ist.


Links: Josef Franz Simon, geb. 17.06.1895 und gefallen am 12.08.1918
Rechts: Alois Simon, geb. 19.10.1893, hat wohl nach dem II.WK in Hannover als Magistratsangestellter gearbeitet.


Es würde mich freuen, mehr über die Bedeutung beider Uniformen zu erfahren.


Danke
Christian
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Simon_Uniformen.jpg (124,5 KB, 71x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.11.2022, 11:46
Benutzerbild von Jensus
Jensus Jensus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Deutschland, Hessen
Beiträge: 2.426
Standard

Hallo Christian,
gibt es auf der Bildrückseite noch Hinweise (Stempel, Schrift, etc. ...)?
Wo lebten/wohnten die beiden genannten Personen um 1914/18?
Ansonsten auch mal in den Verwundeten-, Vermissten-, Verlust-Listen nachsehen:
http://des.genealogy.net/search/show/8996945
Gruß Jens

Geändert von Jensus (24.11.2022 um 12:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.11.2022, 12:32
Christian1975 Christian1975 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 169
Standard

Hallo Jens,


nein, eine Beschriftung gibt es leider nicht.
Wie oben beschrieben, sind die Uniformen offenbar aus der Zeit des I.WK.


Was haben die Abzeichen auf der Uniform zu bedeuten?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.11.2022, 13:48
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.111
Standard

Hallo Christian,

Jens hatte auch gefragt, wo die beiden Personen 1914/18 gelebt haben. Oder wo wurden sie geboren? Josef Franz und Alois klingen irgendwie nach Bayern, oder? Dann könnte man auch bei Ancestry in den bayerischen Kriegsstammrollen suchen.

1. Weltkrieg stimmt natürlich, der rechte Soldat trägt die 1915/16 eingeführte Feldbluse mit verdeckter Knopfleiste. Beide tragen das Band des Eisernen Kreuzes 2. Klasse, der eine im Knopfloch und der andere als Feldspange. Beide scheinen Litzen am Kragen zu tragen, was auf die Zugehörigkeit zu einer Garde-Einheit deuten könnte. Vielleicht hat der linke Soldat auch Unteroffizierstresse am Kragen, das ist schwer zu erkennen. Den rechten Soldaten würde ich als einfachen Soldaten einstufen.

Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.11.2022, 16:14
Christian1975 Christian1975 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 169
Standard

Hallo Basil, vielen Dank!


Beide Personen stammen aus Oberschlesien, Kreis Neustadt, genauer gesagt aus dem Dorf Zeiselwitz.
Josef Simon, der junge Mann auf der linken Seite, ist wohl gleich zu Anfang des I. WK gefallen.


Und wieder ein Baustein mehr an Wissen :-)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.11.2022, 17:53
Christian1975 Christian1975 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 169
Standard

Basil, Du hast Recht: der linke Simon war Unteroffizier.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.11.2022, 18:32
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.111
Standard

Zitat:
Zitat von Christian1975 Beitrag anzeigen
Basil, Du hast Recht: der linke Simon war Unteroffizier.
Und der Alois war laut Verlustlisten (3 Einträge) Grenadier (einfacher Mannschaftsrang) im Garde-Grenadier-Regiment Nr. 1. Dieses Regiment trug Doppellitzen am Kragen, könnte also passen. Zum Josef leider keine Angabe des Regiments. Dachte, er wäre vielleicht auch im GGR 1 gewesen, da ebenfalls Litze am Kragen, aber in der Ehrenliste des Regiments steht er nicht. Hast du schonmal bei Ancestry die Sterberegister von Klein Pramsen, zuständiges Standesamt für Zeiselwitz, durchgeschaut?

Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön



Geändert von Basil (25.11.2022 um 18:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.11.2022, 08:39
Christian1975 Christian1975 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 169
Standard

Hallo Basil,


ja, ich habe für Josef Simon die Gefallenenanzeige bei ancestry gefunden: 12. 08.1918 an der Somme in Frankreich.
Alois habe ich zwar auch gefunden unter den Gefallenen, aber dieser Alois kommt aus Bayern. Alois Simon war nach dem 2.WK Magistratsangestellter in Hannover. Wann er gestorben ist, weiß ich leider nicht.


Gruß
Christian
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.11.2022, 11:18
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.111
Standard

Moin Christian!

Zitat:
Zitat von Christian1975 Beitrag anzeigen
ja, ich habe für Josef Simon die Gefallenenanzeige bei ancestry gefunden: 12. 08.1918 an der Somme in Frankreich.
Gefallenenanzeigen kenne ich noch nicht. Wie sieht die aus? Oder meinst du den Sterbeeintrag? Was steht da über die Einheit?
Das Datum passt auch zum Eintrag in der Verlustliste. Das ist aber nicht gleich zu Anfang des Krieges, sondern im letzten Kriegsjahr (1914-1918).

Zitat:
Zitat von Christian1975 Beitrag anzeigen
Alois habe ich zwar auch gefunden unter den Gefallenen, aber dieser Alois kommt aus Bayern.
Ich meinte Alois Simon aus Zeiselwitz, Oppeln. Es gibt drei Einträge, jeweils leicht verwundet.
Es sind aber wohl zwei verschiedene Personen, da bei zwei Einträgen Simon II genannt. Aber beide in der 1. Komp. GGR 1.

http://des.genealogy.net/search/show/2023136
http://des.genealogy.net/search/show/4453921
http://des.genealogy.net/search/show/2105550

Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.11.2022, 11:43
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 4.107
Standard

Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
Gefallenenanzeigen kenne ich noch nicht. Wie sieht die aus? Oder meinst du den Sterbeeintrag? Was steht da über die Einheit?
Das Datum passt auch zum Eintrag in der Verlustliste. Das ist aber nicht gleich zu Anfang des Krieges, sondern im letzten Kriegsjahr (1914-1918).
Er meint wohl ein Sterbeeintrag aus Berlin, in dem ein Josef Simon, geb. 17.6.1895 in Zeiselwitz vermerkt ist.
Unteroffizier der 12. Komp. des Reserve-Infanterie-Regiments 262, gest. bei Fouquescourt, Dep. Somme
__________________
Слава Україні
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:58 Uhr.