Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 17.11.2018, 15:57
Holy Holy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2006
Beiträge: 328
Standard Welchen am weitesten entfernten Verwandten kennt Ihr persönlich?

Ich habe nachweislich festgestellt, dass eine Arbeitskollegin von mir meine Tante 10.Grades ist, d.h. der gemeinsame Vorfahre lebte im 17.Jahrhundert.

Habt Ihr auch velleicht noch weiter entfernte Verwandte persönlich kennengelernt? Wie weit reicht eine Verwandschaft zurück? Wie sind da Eure Erfahrungen?

Gruß
Holy
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.11.2018, 17:11
Benutzerbild von Sedulus
Sedulus Sedulus ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2018
Ort: Haibach/Unterfranken
Beiträge: 47
Standard

Ich kannte mit Ach und Krach gerade mal eine Großmutter. Die Andere nahm ich nicht wirklich war, da war ich noch zu klein als sie starb. Meine Großväter kannte ich schon gar nicht mehr. Ich hab mal einen Vetter glaube ich meines Vaters getroffen, aber das dürfte es dann auch schon gewesen sein.



Mal sehn, vielleicht läuft mir hier ja wer Neues über den Weg.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.11.2018, 20:35
BOR BOR ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2016
Ort: Unkel am Rhein
Beiträge: 292
Standard

Da kann ich was zu beitragen,

bei meinem Kumpel stellte es sich nach der Erforschung
seiner Familie heraus das wir 14. Grades verwandt sind.
Aber ob man da Deine Fragestellung so auslegen darf...

Irgendwie sind wir ja alle verwandt.

Viele Grüße
Torsten
__________________
Meine Listen auf ArGeWe, schaut vorbei
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.11.2018, 20:58
NVMini1009 NVMini1009 ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Ort: Hamminkeln
Beiträge: 139
Standard

Ein Freund von mir ist wirklich sehr oft mit mir verwandt. Es dürften sicher 30 Verwandtschaften sein, allerdings hat sich in den letzten Monaten bei unseren beiden Ahnen verschiedenes ergeben, wo sowohl welche weggefallen als auch hinzugekommen sind, daher habe ich gerade keine wirkliche Übersicht.
Aber es gibt zum Beispiel drei Personen, die sehr sicher Geschwister waren, von denen ich fünf Mal, er drei Mal abstammt. Das ergibt allein schon 15 Verwandtschaften! Betrachtet man diese drei Personen einzeln und sieht sie nicht als Geschwister (es ist ja schließlich nicht zu 100% sicher), ergeben sich immerhin fünf Verwandtschaften.
Jedenfalls lebte der früheste gemeinsame Vorfahre von 1774 bis 1843, die ältesten in der 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.11.2018, 00:12
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 381
Standard

Hallo zusammen!

Ich kenne einen Verwandten, oder sogar mehrere, mit denen ich einen gemeinsamen Vorfahren habe, der um 1460 geboren wurde. Das ist bei einer Familie, die seit Jahrhunderten nicht vom Fleck gekommen ist, aber nichts Außergewöhnliches, denke ich mal. Ein großer Teil des Clans lebt um mich herum.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Gruß
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.11.2018, 19:26
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.685
Standard

gki ist der Halbgroßneffe sechsten Grades seiner angeheirateten Tante (zzgl etliche weitere Beziehungen höheren Grades).
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.11.2018, 19:47
Schermer Schermer ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2018
Ort: Großbeeren
Beiträge: 44
Standard

Meine Frau ist mit einem guten Freund über 22 Ecken verwandt. Erst durch die Ahnenforschung haben wir von der angeheirateten Verwandtschaft erfahren.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.11.2018, 21:01
Benutzerbild von Roswitha
Roswitha Roswitha ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 465
Standard

Durch meine Ahnenforschung habe ich mehrere entfernte Verwandte (meist telefonisch) kennengelernt. Persönlich kenne ich jemanden, mit dem mich eine Ahnengemeinschaft um 1610 verbindet.
Viele Grüße
Roswitha
__________________
Suche nach Kreutzburg, Kreuzburg, Creutzburg, Creuzburg.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.11.2018, 21:34
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 2.634
Standard

Hallo Holy,

ich komme aus einem kleinen Dorf am Harz. Wenn Du nur tief genug in den Kirchenbüchern gräbst, dann bist Du mit vielen Leuten im Dorf und den Nachbardörfern mehr oder weniger nah verwandt. Mit einem befreundeten Ahnenforscher habe ich erst einen gemeinsamen Vorfahren, der 1511 verstorben ist. Das sind aber alles ferne Verwandte, die aus mehr oder weniger gezielter Ahnenforschung resultieren.

Letztes Jahr war ich mit einem Freund bei dessen Fernverwandten zu Besuch. Im Nachgang stellte sich heraus, dass auch ich einen gemeinsamen Vorfahren mit der Gastgeberin habe, der schon 1252 gestorben ist. Irgendwann und irgendwo ist man daher sicher mit jedem verwandt.

Es grüßt der Alte Mansfelder
__________________
Gesucht:
- Albrecht, Gottfried, Ziegeldecker aus Aschersleben, oo wo? v. 1791
- Beilcke, Joh. Caspar, Schafmeister Südharz, oo wo? um/v. 1767
- Blendor, Blandor(t), Joh. Christian, zul. Unteroffizier, *?/oo v. 1762/+ v. 1793 wo?
- Daume, Daniel *wo? (1716), zul. Erbmüller in Stangerode
- Kaur, Johann, 1815 Soldat Magdeburger Garnison, Schneider, */oo/+ wo?
- Knispel, Michael, oo wo? um/v. 1812 (Prov. Posen) Anna Rosina Linke
- Stahmer, Jacob *wo? (1767), Soldat, zul. in Aschersleben
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.11.2018, 19:07
Holy Holy ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.10.2006
Beiträge: 328
Standard

Zitat:
Zitat von Alter Mansfelder Beitrag anzeigen
Hallo Holy,

ich komme aus einem kleinen Dorf am Harz. Wenn Du nur tief genug in den Kirchenbüchern gräbst, dann bist Du mit vielen Leuten im Dorf und den Nachbardörfern mehr oder weniger nah verwandt. Mit einem befreundeten Ahnenforscher habe ich erst einen gemeinsamen Vorfahren, der 1511 verstorben ist. Das sind aber alles ferne Verwandte, die aus mehr oder weniger gezielter Ahnenforschung resultieren.

Letztes Jahr war ich mit einem Freund bei dessen Fernverwandten zu Besuch. Im Nachgang stellte sich heraus, dass auch ich einen gemeinsamen Vorfahren mit der Gastgeberin habe, der schon 1252 gestorben ist. Irgendwann und irgendwo ist man daher sicher mit jedem verwandt.

Es grüßt der Alte Mansfelder
Natürlich sind in kleineren Ortschaften viele mehr oder weniger miteinander verwandt, aber einen gemeinsamen Vorfahren aus dem 13.Jahrhundert zu haben, finde ich sehr bemerkenswert und unüblich. Auch die Zeit um 1500 ist eher selten, da die meisten Aufzeichnungen in der Regel später beginnen.

Sicher begegnet man ab und an Verwandten mehrfachen Grades, nur dies dann auch wissen, ist nochmals eine andere Sache. Manchmal fehlt natürlich auch schlicht und einfach das Interesse bei der Gegenseite, was ich schade finde. In meinem Fall ist es dann doch lustig gewesen und ab und an wird dann auch mal ein Scherz darüber gemacht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:47 Uhr.