Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 28.10.2018, 18:26
Benutzerbild von tastge
tastge tastge ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2017
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 379
Standard

Bei diesen Argumenten ist A4 vielleicht doch nicht zu groß. Auf Fotos soll ja schließlich auch etwas erkannt werden. Wenn man dann noch Auszüge des Stammbaums graphisch darstellt will man auch nicht mit der Lupe lesen.
__________________
Viele Grüße Gerald
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 29.10.2018, 10:03
Monstera80 Monstera80 ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.10.2018
Beiträge: 37
Standard

Ich werde auch auf jeden Fall A4 wählen.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 30.10.2018, 13:33
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.388
Standard

Hallo

Mein Fotobuch hatte auch A4. Eine Verwandte hatte Fotobücher mit Urlaubsfotos gemacht, teilweise im Format zwischen A5 und A6, mit mehreren Fotos pro Seite. Da konnte man fast nichts mehr erkennen, schade um die Arbeit und die Druckkosten
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 30.10.2018, 13:49
Benutzerbild von tastge
tastge tastge ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2017
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 379
Standard

Ich werde mich dann auch erst mal am Format A4 orientieren.
Danke für eure Tipps.
__________________
Viele Grüße Gerald
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 04.11.2018, 00:01
SteffenHaeuser SteffenHaeuser ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2015
Beiträge: 666
Standard

Zitat:
Zitat von tastge Beitrag anzeigen
An alle, die schon ein Buch haben drucken lassen.

Für welche Buchgröße bzw. Format habt ihr euch entschieden.
Gibt es da Empfehlungen.
Ich dachte anfangs an A4, bin mir aber nicht sicher, ob es zu groß ist.
Bin für jeden Tipp dankbar.

Habe mich für A4 entschieden und das gedruckte Ergebnis sieht gut aus. Kleiner würden denke ich Stammbaum -Grafiken zu schwer lesbar sein.

Gruss,
Steffen
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 04.11.2018, 09:01
Lukilallas Lukilallas ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Rebesgrün, Auerbach, Vogtland, Sachsen
Beiträge: 49
Standard

Hat jemand schon einmal auf der Basis des "Buchberichtes" im FamilyTreeBuilder von MyHeritage ein Buch drucken lassen?..Wie funktioniert das? Kann ich da einfach die PDF-Datei,die mir das Programm ausgibt, zum Druckservice schicken. Meine Bedenken hab ich weil in der PDF die Seiten ja in A4 erstellt sind und ich nicht weiß wie das dann wohl mit ner Faltung zum Binden funktionieren soll.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 04.11.2018, 10:30
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.388
Standard

Zitat:
Zitat von Lukilallas Beitrag anzeigen
Meine Bedenken hab ich weil in der PDF die Seiten ja in A4 erstellt sind und ich nicht weiß wie das dann wohl mit ner Faltung zum Binden funktionieren soll.
Hallo

Vertrau der Druckerei . Die haben dann ihre Programme, um aus deinem A4-PDF ein Buch zu drucken.

Es kommt auch auf die Bindeart an. Bei Klebebindung (Taschenbuch) werden die Seiten gar nicht gefaltet. Bei Fadenheftung (gebundenes Buch) werden die Seiten gefaltet.
PDF alleine könnte das schon entsprechend richten. Wenn du in PDF A4-Seiten hast, kannst du in den Druck-Optionen "Broschürendruck" wählen. Diese Funktion benutze ich immer, um dünne Hefte selbst zu drucken .
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 04.11.2018, 12:02
rigrü rigrü ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2010
Beiträge: 2.322
Standard

Ich hab bis jetzt alle meine Bücher bei epubli drucken lassen (immer A5, mal Softcover, mal Hardcover, tw. über 500 Seiten) und war mit dem Ergebnis jeweils zufrieden. Die Veröffentlichung mit ISBN ist völlig problem- und vor allem kostenlos möglich. Man kann die Bücher überall im Buchhandel und auch bei Amazon bestellen. Null finanzielles Risiko für den Autor, weil erst gedruckt (und geliefert) wird, wenn jemand etwas bestellt. Den ersten Schwung hab ich vor der Veröffentlichung als Sammelbestellung per Subskription noch günstiger produzieren lassen und mache das auch mit meinem aktuellen Buchprojekt wieder so.
__________________
rigrü
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 06.11.2018, 23:01
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 858
Standard

Ich habe mein Buch bei vistaprint drucken lassen, 21x28 cm. Für den Stammbaum in dieser Größe braucht man dann allerdings eine Lupe
Deswegen habe ich den extra gedruckt, größer, und ihn dann gefaltet eingeklebt.

Interessiert lese ich jetzt hier, dass es auch online-Druckereien gibt, die sehr viele Seiten Fotobuch drucken. Bei vistaprint ist bei 120 Seiten Schluss.

Im copyshop würde ich das nie mehr machen. Habe einmal dort was drucken lassen, ca. 30 Seiten, mit Fotos, Spiralbindung. Das war eine äußerst teure Angelegenheit. Jedes Fotobuch einer online-Druckerei ist sehr viel günstiger.

LG
Uschi
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 10.11.2018, 13:22
SteffenHaeuser SteffenHaeuser ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2015
Beiträge: 666
Standard

Zitat:
Zitat von Lukilallas Beitrag anzeigen
Hat jemand schon einmal auf der Basis des "Buchberichtes" im FamilyTreeBuilder von MyHeritage ein Buch drucken lassen?..Wie funktioniert das? Kann ich da einfach die PDF-Datei,die mir das Programm ausgibt, zum Druckservice schicken. Meine Bedenken hab ich weil in der PDF die Seiten ja in A4 erstellt sind und ich nicht weiß wie das dann wohl mit ner Faltung zum Binden funktionieren soll.
Mir hat das Design des Buchberichtes nicht gefallen,
die Einzelseitenausdrucke von FTB fand ich dagegen von
sehr schönem Design. Und bei den textuellen Ahnenlisten
fand ich die von Ahnenblatt schöner also hab ich beides
genommen und mit nem pdf editor verkuddelt. Bei den einzelseiten
hab ich noch in die Kästchen per pdf editor nen
Link reingemacht auf welcher Seite es weitergeht.

Der pdf output (Beispiel kann ich gern verlinken)
Musste vom Druckstudio noch ein bissl angepasst
werden kp ob das am ftb output oder der Bearbeitung
mit dem pdfeditor lag - aber die haben das - hatte
Irgendwas mit fonts zu tun - fuer 30 Eur pauschal
gemacht, Name des Druckstudios kann ich Dir gern
geben, glaub ich habs im thread sogar mal erwaehnt).

Gruss,
Steffen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:28 Uhr.