#11  
Alt 21.03.2018, 19:41
Sandby Sandby ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2018
Beiträge: 60
Standard baman -buman -baumann

Hallo,

da ich selber ein Baumann und am Ahnenforschen bin, ist mir ihr baman sofort ins Auge gefallen. Ich weiss nicht ob ihr Problem noch aktuell ist aber ich bin bei meinen Nachforschungen auf folgendes gestossen:
1. eine Familie buman aus der Schweiz: Die lebten seit dem 13. Jhdrt. dort, und der bis heute fortgeführte Stammbaum zeigt, dass sie sich ab irgendwann Baumann nannten/genannt wurden.
2. In meinem Nachbarort Homburg gab es im 14. Jhdrt. einen Dietrich VI. von Hohenberg (=Homburg), auch genannt buman. Evtl. lassen sich die dort lebenden Baumanns darauf zurückführen.
3. ein henricus buman aus Rettersheim war im 14. Jhdrt. dem Wertheimer Adel zinspflichtig (lt. Ortschronik Rettersheim). Im Main-Tauber-Gebiet ist Baumann bis heute ein häufiger Name, allerdings lassen sich keine direkten Verbindungen herstellen.

mfg
Sandby
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.03.2018, 20:22
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.844
Standard

Hallo Sandby,

vielen Dank für Deinen Kommentar!

Die Suche nach der Herkunft des Sebastian "Baman" Ortner ist noch nicht abgeschlossen.

Aber es würd mich schon sehr wundern, wenn der Gute weiter als 30 km von dem Ort seines späteres Hofes entfernt geboren wäre.

Die Erklärung von Karin, daß er der "Baumann" des Hofes war bevor er die Witwe heiratet, scheint mir auch nach längerer Suche noch die beste.

Weitere Aufklärung könnten die Akten des LG Griesbach bringen, ich kam noch nicht dazu, sie mir anzuschauen.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22.03.2018, 09:15
Sandby Sandby ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2018
Beiträge: 60
Standard

Guten Morgen,

mir fällt noch was ein: irgendwo hab ich gelesen, dass in alten Zeiten buman oder auch pawmann die Bezeichnung für einen Hofpächter waren (also kein Eigenname).
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23.03.2018, 00:07
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.844
Standard

Hallo Sandby,

in der Gegend Rotthal-Inn (und auf der anderen Seite des Inn) war der Baumann (oder eben im Dialekt "Baman") der erste Knecht, der für das "bauen", den Anbau, des Getreides zuständig war.

Die erste Ehefrau des Sebastian war zum Zeitpunkt ihrer Hochzeit mit ihm 55 Jahre alt, ihr erster Ehemann Simon Eder war zum Zeitpunkt seines Todes sicher über 60 (erste Hochzeit 1676), da liegt es nahe, daß die einen solchen Baumann beschäftigten.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:29 Uhr.