#1  
Alt 15.04.2021, 11:31
Donnerwetter Donnerwetter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2020
Beiträge: 128
Standard Vorfahren aus der ganzen Welt

Hallo,

Ich werfe einfach mal eine Frage in die Runde. E geht um folgendes. Meine Vorfahren waren Westreußen ( Danzig), Nieder und Oberschlesier. Dann habe ich noch vorfahren aus Mexiko, aus dem Süden und einen polnischen Ururgroßvater. Ich habe aber auch herausgefunden dass meine Vorfahren auch aus der Schweiz ( ein Zweig aus 1680) und aus Belgien ( Zweig aus 1580) kamen. Ich lese sehr gerne die Ergebnisse anderer Forscher und habe einige gelesen die Vorfahren in Russland oder Polen hatten.
Meine eigentliche Frage: Wie international war eure Suche? Wie war eure Erfahrung? Habt ihr Herkunftsländer unter euren Ahnen gefunden die für euch komplett unbekannt waren.
Ich erzähle mal hier kurz meine Erfahrung. Das mit den mexikanischen Vorfahren wusste ich schon immer. Das mein Opa aus Danzig kam wusste ich auch immer ( wusste zwar nie so richtig wo Danzig liegt, aber habe immer was davon gehört). Aber meine Schlesischen Urgroßeltern waren mir völlig unbekannt. Ich habe davon erst vor einem Jahr erfahren als ich mit der Oma sprach und erwähnt habe das ich Ahnen suche. Sie mir konkrete Daten gegeben und damit konnte ich einige Generationen finden.
Als ich 10 Jahre alt war hat mein Vater immer erzählt das es irgendwelche polnischen Vorfahren gab, aber so richtig wer und aus welcher genauen Gegend wusste er nicht. Bis ich selber geforscht habe und mehr heraus fand.

Mfg,

Donnerwetter
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.04.2021, 20:15
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 960
Standard

Hallo,
da meine Familie in Großstädten wie in Berlin gewohnt haben, kam es zu einer ziemlich großen Vermischung mit Personen aus den verschiedensten Regionen. Meine Vorfahren kommen aus ganz Osteuropa.

Hier alle Herkunftsregionen meiner Vorfahren aus dem 19. Jahrhundert:

Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schwedisch-Pommern, Neumark, Westpreußen, Hinterpommern, Niederschlesien, Oberschlesien, Großherzogtum Posen, Russisch-Polen, Lettland, Ukraine, Belarus und Russland

Von meinen Vorfahren aus Russland und Lettland wusste ich nichts, bevor ich mit der Ahnenforschung begonnen hatte. Nur von meinen Vorfahren aus Polen wusste ich schon immer sehr viel, da über sie und ihre Reise von Polen nach Leipzig häufig in der Familie gesprochen wurde.

Ich habe noch einen weiteren Vorfahren, der vor dem 19. Jahrhundert gelebt hat. Er ist im Jahr 1625 in Zajzon (Zizin) in Siebendörfen in Siebenbürgen geboren und nach Ende des Dreißigjährigen Krieges nach Forchheim im Erzgebirge ausgewandert ist.
Vor dem 14. Jahrhundert habe ich Vorfahren aus ganz Europa und Zentralasien einschließlich dem Königreich Jerusalem.
__________________
Dauersuche:

Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Charkow
Ottilie Charlotte v. Twardowsky genannt Hartmann, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Steuerbeamter Ludwig Johann v. Twardowsky genannt Hartmann, * 1790 Polen-Litauen + 27.5.1848 Riga
Julie Charlotte Elisabeth Zahn, * 1805 Hasenpoth, Kurland, + 9.6.1835 Riga
königlich-polnischer Oberoffizier Fedor Twardowsky, + nach 1815 Zarenreich

Geändert von Balduin1297 (15.04.2021 um 21:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.04.2021, 22:22
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 3.224
Standard

Hallo

Meine direkten Vorfahren stammten bisher alle entweder aus der Schweiz (Kantone Zug, Schwyz, Thurgau) oder aus Bayern (Oberbayern, Ostallgäu und Unterfranken). Einige Geschwister meiner Schweizer Urgrosseltern sind in die USA ausgewandert und ein Bruder meiner bayerischen Uroma ist nach Kanada ausgewandert. Zudem stammten die Vorfahren einer eingeheirateten Grosstante aus Westböhmen und eine andere eingeheiratete Grosstante stammte aus dem Burgenland. Einer (oder evtl. sogar zwei) der Auswanderer lebte(n) übrigens in Unterfranken, der Schweiz, in Frankreich und in den USA.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
https://iten-genealogie.jimdofree.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (15.04.2021 um 22:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.04.2021, 22:25
TükkersMitÜ TükkersMitÜ ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2015
Beiträge: 265
Standard

Hallo,

ich habe so früh mit der Ahnenforschung angefangen, dass ich zum Teil gar nicht mehr weiß, was ich davor schon wusste. Ich war 10, als ich zum ersten Mal in die Ahnenchronik meines Uropas geschaut habe und mich dann mit meiner Oma zusammen näher mit dem Thema beschäftigt habe. Dass meine Großeltern als Kinder aus Schlesien vertrieben wurden, war immer sehr präsent, besonders meine Oma hat viel davon erzählt. Auch, dass meine anderen Urgroßeltern durch den Krieg die Neumark verlassen haben, war mir irgendwie bewusst. Vielleicht auch noch der niederländische und der ostpreußische Zweig, den ich habe, das kann ich nicht mehr sagen.

Von meinen Ahnen in Russisch Polen, Pommern und Posen wusste ich jedoch definitiv nichts, ebenso wenig im Rheinland (letzteres war wohl Familienmythos, wurde aber erst unlängst durch mich bestätigt). Meine Erfahrung ist auch, dass häufig schon für die Zeit um 1900 keiner mehr die Herkunftsorte der Vorfahren kennt, besonders in Großstädten. Manches Wissen hält sich aber erstaunlich lange, selbst wenn der Kontakt in der Familie abbricht.

Meine auch schon aus damaliger Perspektive betrachtet internationalen Zweige sind die in den Niederlanden und Polen. Ersteres fühlte sich aber nicht so aufregend an, weil die Familie meines Opas schon seit Jahrhunderten nur wenige Kilometer von der Grenze entfernt liegt, es ist also nicht so neu und unbekannt. Polen dagegen schon mehr.

Viele Grüße
Annika
__________________
Philipp Frommel (*ca. 1782 WO?, + 1840 Lisewo Kolonia) verheiratet mit Maria Catharina Storr (*1775 Sensweiler + 1850 Lisewo), Niederwörresbach und Lisewo Kolonia, Eheschließung um/nach 1800 gesucht
Familie Steinbach in Louisenaue und Pollychener Holländer Krs. Landsberg/ Warthe
Familie Schulz in Spiegel Krs. Landsberg/ Warthe
Schäfer Gottfried Wesener + 1781 und Büdner Christian Friedrich Schimkönig oder Winckelmann in Groß Leuthen und Umgebung
Familie Kunde in Pollnow Krs. Schlawe
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.04.2021, 22:40
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.798
Standard

Hallo zusammen!

Ich habe, bis auf einen Schotten ab der 13. Vorfahrengeneration zurück, nur deutsche Vorfahren. Zumindest ist mir bislang nichts anderes beweisbar bekannt. Halt, stimmt nicht: in der 12 Generation taucht jemand aus Bayern auf!

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.04.2021, 23:02
Donnerwetter Donnerwetter ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.12.2020
Beiträge: 128
Standard

Hallo Consanguineus,

Das ist ja interessant, das mit dem Schotte. Ich nehme mal an er hat sich in einer Hafen Stadt niedergelassen? Bei mir war es so das der Belgier des 16 Jahrhunderts Belgien wohl aus wirtschaftlichen Gründen verlassen und sich in Danzig niederließ.

Mfg,

Donnerwetter
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.04.2021, 23:11
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.798
Standard

Hallo Donnerwetter,

ja, er war Kaufmann und ließ sich an der deutschen Ostseeküste nieder. Wie so einige seiner Landsleute. Sicherlich spielten auch die konfessionellen Verhältnisse eine Rolle, die in Schottland ja ungleich komplizierter waren als hierzulande und die viele gute Leute aus dem Land graulten.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.04.2021, 06:00
Benutzerbild von Gudrid
Gudrid Gudrid ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2020
Ort: Südostoberbayerisches Alpenvorland
Beiträge: 387
Standard

Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Halt, stimmt nicht: in der 12 Generation taucht jemand aus Bayern auf!
consanguineus
Na Bayern ist ja auch noch Deutschland
__________________
Liebe Grüße
Gudrid

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.
Nikos Kazantzakis
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.04.2021, 08:59
Hans Gans Hans Gans ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2021
Ort: Westfalen
Beiträge: 117
Standard

Hallo zusammmen,
in meinem Fall zieht es sich einmal durch, vom Emsland über Anhalt und Posen bis nach Ostpreußen. Zugegeben, die posener Linie ist noch recht schlecht erforscht, gut möglich also dort polnische Vorfahren zu finden, aber nach meinem momentanen Kenntnisstand habe ich noch nichts außerhalb Deutschlands gefunden. Auswanderung, das gibts einmal in einer Nebenlinie...
Grüße
Hans
__________________
Vielen Dank für alle Antworten und einen guten Tag wünsche ich
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.04.2021, 09:12
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.798
Standard

Zitat:
Zitat von Gudrid Beitrag anzeigen
Na Bayern ist ja auch noch Deutschland
Ach so. Das wußte ich nicht. Wieder etwas dazugelernt...
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:50 Uhr.