Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.03.2020, 00:00
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 227
Standard Rautenstrauch

Familienname: Rautenstrauch
Zeit/Jahr der Nennung: 1720
Ort/Region der Nennung: Meißen/Sachsen

(Den Namen gibt es natürlich nicht nur in Sachsen, sondern überall in Deutschland o. auch Böhmen.)
Nun grüble ich schon eine Weile, was er wohl bedeuten könnte.
Laut HeraldryInstitute soll wohl einer der ersten Namenssträger ein Bruno Rudenstrugk gewesen sein. Zum Nachnamen Struck finde ich die Notiz, dass der Urahne wohl im Gesträuch siedelte oder aus "Struck" stammte.
Wie aber ist dann Raute bzw. Ruden zu deuten? Ich finde im Onomastikforum zwar einen längeren Eintrag, bin aber dennoch nicht ganz sicher, ob ich das in diesem Fall so übertragen kann.
Wer von euch kann mit mehr Wissen aufwarten?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.03.2020, 00:36
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.965
Standard

Hallo Saraesa,
im Bahlow versteckt sich der Name unter dem Stichwort Rautenkranz (Hausname, zb für Wirtshäuser Zum Rautenkranz) Rautenstrauch aber ist laut Bahlow kein FN auf Basis eines Hausnamens, sondern ein Berufsübername für einen Gärtner. Leider hat er das ein bisschen unglücklich, aber mE doch nachvollziehbar ausgedrückt. Nachzulesen bei Forebears https://forebears.io/de/surnames/rautenkranz#meaning
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.03.2020, 00:52
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 227
Standard

Da hat sich der Nachname wirklich gut versteckt, vielen vielen Dank fürs Ausfindigmachen!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.03.2020, 08:45
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.965
Standard

Dazu noch Rautenstock frisch aus dem Kräutergarten des DFD:
http://www.namenforschung.net/dfd/wo...de15cf5a10c58a

Und weiteres zur Etymologie in Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Weinraute#Wortherkunft

Bei Köbler findet sich der Begriff
mnd rudenstruk - „Rautenstrauch“, aus Rauten gebundener Strauß (Brautstrauß)
http://www.koeblergerhard.de/wikilin...de&f=mnd&mod=0
(auf der nächsten Seite der Ergebnisliste)

Den FN Rautenstrauch würde ich jedoch nicht vom Brautstrauß ableiten, sondern von der Pflanze als Gewürz-, Duft- und Heilkraut. Bahlows Deutung würde ich also nach meinem Empfinden noch weiter differenzieren:
Rautenstrauch ist ein Berufsübername (andere Bezeichnung: indirekter Berufsname) für einen Kräutergärtner, Kräuterhändler, Kräuterheiler.

Diese Namensträger kennst Du?
https://de.wikipedia.org/wiki/Adele_Rautenstrauch

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.03.2020, 08:49
Benutzerbild von sucher59
sucher59 sucher59 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2011
Ort: nördlichstes Rheinlandpfalz
Beiträge: 1.182
Standard

Hallo Saraesa


mit mehr Wissen leider nicht, aber einen Versuch kann man ja wagen.


Wie du schon sagtest, Rudenstrugk könnte Rutenstrauch sein.


Im "Wörterbuch zur Familie- und Heimatforschung in Bayern und Österreich" von Reinhard Riepl wird das Thema auch in etwa behandelt.


Dort kommt der Begriff "Rauthen" vor.


Rauthen, oder Ruten, wären demnach dünne Baumstämmchen bzw.Ästchen.

Diese wurden zum Besenbinden verwendet.

Es könnte sich demnach um eine Person handeln, die solche Sträucher zum herstellen von Besen gepflanzt oder in solch einer "Plantage"
gewohnt hat.


LG Peter
__________________


Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig,bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern. (Konfuzius)


Twitter: https://twitter.com/Genealogiehilfe

private HP: www.Genealogiehilfe.de kostenlos und unverbindlich
private HP: www.Ahnenforschung-Zabel.de
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.03.2020, 09:44
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.965
Standard

Zitat:
Zitat von sucher59 Beitrag anzeigen
Hallo Saraesa
Wie du schon sagtest, Rudenstrugk könnte Rutenstrauch sein.
Im "Wörterbuch zur Familie- und Heimatforschung in Bayern und Österreich" von Reinhard Riepl wird das Thema auch in etwa behandelt.
Dort kommt der Begriff "Rauthen" vor.
Rauthen, oder Ruten, wären demnach dünne Baumstämmchen bzw.Ästchen.
Diese wurden zum Besenbinden verwendet.
Es könnte sich demnach um eine Person handeln, die solche Sträucher zum herstellen von Besen gepflanzt oder in solch einer "Plantage"
gewohnt hat.
LG Peter
Hallo Peter,
mnd Rudenstruk bedeutet Rautenstrauch (übertragen auch Brautstrauß, siehe meinen vorigen Post #4). Das darin enthaltene rude bedeutet Raute (die Pflanze), und nicht die Rute (den abgeschnittenen Zweig, wie in Weidenrute). Die Rute des Besenbinders, Korbflechters heißt mnd vielmehr rode u.ä. Allerdings gibt es da laut Köbler auch die Nebenformen rute, rude, siehe Nr 7
http://www.koeblergerhard.de/wikilin...de&f=mnd&mod=0

Wenn man nun aber nach der Form rodenstruk sucht, die es dann eigentlich auch geben sollte, wird man nicht fündig
http://www.koeblergerhard.de/wikilin...d&mod=0&page=4

Also bleibe ich bei: mnd rude bedeutet Raute

Die von Dir vorgeschlagene Deutung kann ja aber regional zutreffen. Dann hätten wir für den FN Rautenstrauch zwei Deutungsmöglichkeiten. Die mit der Raute wird aber mE in den weit überwiegenden Fällen die richtige sein.

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (22.03.2020 um 09:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.03.2020, 23:23
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 227
Standard

Vielen Dank für deine erschöpfende Recherche, Xylander! Danke auch dir, sucher59, für die Ergänzung.
Adele Rautenstrauch habe ich auch gefunden, leider besteht wohl keine Verbindung dahin.
Brautstrauß als Bedeutung würde ich ebenfalls ausschließen; Kräuterhändler oder Besenbinder klingen nach sehr heißen Spuren, wobei ich im Moment zu ersterem tendiere.
Ich werde versuchen, ob im Kb noch ältere Schreibvarianten zu finden sind, die mehr Aufschluss geben könnten.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.03.2020, 00:39
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.220
Standard

Das Wort Strauch bedeutete ursprünglich "gekappter Stamm"
https://www.dwds.de/wb/Strauch
Strauch = Strunk -> heute noch bekannt das Wort Baumstrunk

In Verbindung mit Rauten würde ich z.B. jemand vermuten, der regelmäßig Weiden gekappt hat, oder ähnliches.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (23.03.2020 um 00:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.03.2020, 09:38
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.965
Standard

Hallo ASW,

unter der Annahme "Strauch = ursprünglich Strunk" und "Raute = Rute" hätten wir als Ausgangs-Begriff dann einen "Rutenstrunk", so ewas wie den Stamm einer Kopfweide. Daraus ließen sich ein Wohnstättenname oder ein Berufsübername ableiten, vielleicht auch ein Übername für einen stämmigen Menschen.

Ich würde aber diese Deutungen nicht als gleich wahrscheinlich ansehen wie die auf Basis "Raute = Gewürzpflanze". Denn die kann überall herangezogen werden, wo die Raute angebaut, gehandelt oder verwendet wurde, also wohl sehr weit verbreitet.

Die mit der (Weiden-)Rute aber nur dort, wo diese dialektal Raute hieß, anscheinend in einem Gebiet in Bayern oder Österreich. Wo genau dort, wie ausgedehnt, und ob jemals in diesem Gebiet daraus ein FN Rautenstrauch wurde, wissen wir nicht. Für mich persönlich: nicht unmöglich, aber ziemlich im Hintergrund. Wenn Saraesa genealogisch weitergekommen ist, idealerweise bis zum ersten Namensträger, wissen wir mehr, zumindest für ihre Rautenstrauchs.

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (23.03.2020 um 09:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:59 Uhr.