#1  
Alt 18.03.2020, 02:35
DaHa1 DaHa1 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2017
Beiträge: 135
Standard Fotos von Grabstellen

Liebe Mitforscher

Ich glaube, dieser Beitrag ist für viele interessant, deshalb schreibe ich ihn hier und nicht als Antwort in den Unterforen.

Beim stöbern sind mir Beiträge aufgefallen zum Thema Grabstellen Fotos, es tauchte die Frage auf, ob es erlaubt ist, fremde Gräber zu fotografieren.

Amtsgericht Mettmann 2015:
Geklagt hatte die Tochter eines verstorbenen Ehepaares, dessen gemeinsamer Grabstein von einem Verein für Ahnenforschung fotografiert und in eine im Internet öffentlich einsehbare Grabsteindatenbank übernommen wurde.

Das Gericht lehnte die Klage ab:
Es besteht zwar ein Recht am eigenen Bild – das betrifft aber nur Bilder der eigenen Person.
Ein Recht am Bild der eigenen Sache – hier des Grabsteins – besteht nicht.

Außerdem sind der Friedhof und das Grab öffentlich zugänglich.
Mit der bloßen Dokumentation des Grabsteins und der Daten wird keine Wertung getroffen.
Fazit:
Das Gericht stellt also fest, dass man Grabsteine fotografieren darf, und man darf die Bilder und die Daten vom Grabstein auch im Internet veröffentlichen.

Das Urteil des Amtsgerichts Mettmann vom 16.6.2015-25 C – 384/15 wurde veröffentlicht unter http://www.datenschutz.eu/urteile/Veroeffentlichung-von-Grabstein-Fotos-auf-Webseite-erlaubt-Amtsgericht-Mettmann-20150616/



Viele von uns sind wegen Fotowünschen auf Friedhöfen unterwegs, aber ich weiß nicht, ob jeder die Datenbank von https://de.geneanet.org/friedhof/ kennt?

Da kann man seine Fotos hochladen. Wenn keine Zeit ist, die Bilder zu "beschriften", also auf der Seite einzufügen was auf dem Stein steht, machen das ehrenamtliche Helfer.
Ich bin darauf gekommen, als ich Grabsteine von meinen Ahnen gesucht habe und bin dann da auch aktiv geworden. Es ist einfach, weil nicht wie in anderen Projekten wirklich jedes Grab erfasst werden muss.
Jeder kann also je nach Zeit sehr unkompliziert helfen.

Für mich ist das eine gute Abwechslung wenn es mit den Ahnen mal wieder stockt.
__________________
Danke und herzlichen Gruß von DaHa1

Suche FN: FIECK, FALKENTHAL, SCHRÖDER, HEINTZE, SCHULT
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.03.2020, 08:42
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.467
Standard

Hallo zusammen!

Etwas off-topic: grundsätzlich bin ich bei den in die Grabsteine eingemeißelten Daten etwas vorsichtig bezüglich des Wahrheitsgehaltes. Nicht alle Geburtsdaten stimmen meiner Beobachtung nach mit der Realität überein. Sicherlich wird man die Daten überprüfen, aber was ist, wenn der Grabstein tatsächlich das einzig erhaltene "Dokument" ist?

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben
Johann Heinrich CLEVE, Hofmeister auf der Domäne Bornhausen, * um 1775
Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Johann Heinrich MAASBERG, Müllermeister, Kaufmann und Brinksitzer in Söhlde, * 1725
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.03.2020, 09:13
Schischka Schischka ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2015
Beiträge: 45
Standard

Grabsteinprojekte gibt es so einige; z.B. das sicher liebevoll gemachte aber umständliche regionale brandenburgische Verzeichnis https://www.bggroteradler.de/?page_id=3519 ...


Ich bevorzuge das überregionale ohne Anmeldung lesbare Projekt von Genwiki: http://grabsteine.genealogy.net/?lang=de
(Zielstellung an die Mitwirkenden ist allerdings vollständiges Erfassen der Friedhöfe - habe aber auch schon Friedhöfe gesehen, bei welchen "teilweise erfasst" als Bemerkung dabei steht)

Geändert von Schischka (18.03.2020 um 09:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.03.2020, 10:11
Kastulus Kastulus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 1.075
Standard

Guten Morgen,

zum "Wahrheitsgehalt" ein Erlebnis: Auf einem Grabstein steht ein anderen Datum als in der Urkunde. Ich frage bei Verwandten nach. Lösung: Der Steinmetz hat sich vertan und deshalb angeboten, den Preis zu verringern. Die Familie nahm gerne an!
Schönen Tag!
Kastulus
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.03.2020, 14:37
DaHa1 DaHa1 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.12.2017
Beiträge: 135
Standard

@ Kastulus: Das ist doch nett von dem Steinmetz... Klar, die Familie sagt "teuer genug das alles, wir wissen ja die richtigen Daten."

@ Schischka: "teilweise erfasst" bei Genwiki habe ich auch schon gesehen. Die vollständige Erfassung finde ich sehr schwer, denn oft sind die Friedhöfe heute recht groß (die, die ich kenne). Wenn man nur Steinfotografie als Lebensinhalt hat, sicher machbar.
Zum suchen nutze ich alle 3 Projekte, wobei der Adler schon etwas umständlich ist, auch zum hochladen, wie du schon sagst.

@ consanguineus: Wenn man wenigstens Daten auf einem Stein hat, kann man die Suche an einem Punkt beginnen. Wobei ich mich frage, wenn ich den Stein als Sicherheit nehme, kenne ich ja die Daten schon.
Aber es ist nett, wenigstens ein Grab zu haben, wenn sonst nichts bleibt außer Dokumenten.

Bleibt gesund!
__________________
Danke und herzlichen Gruß von DaHa1

Suche FN: FIECK, FALKENTHAL, SCHRÖDER, HEINTZE, SCHULT
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.03.2020, 15:14
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.467
Standard

Zitat:
Zitat von DaHa1 Beitrag anzeigen
@ consanguineus: Wenn man wenigstens Daten auf einem Stein hat, kann man die Suche an einem Punkt beginnen. Wobei ich mich frage, wenn ich den Stein als Sicherheit nehme, kenne ich ja die Daten schon.
Aber es ist nett, wenigstens ein Grab zu haben, wenn sonst nichts bleibt außer Dokumenten.
Da hast Du natürlich recht. In meinem Fall geht es aber nicht darum, jemanden zu suchen. Die Grabsteine der Ahnen haben, nachdem die Gräber gekündigt wurden, einen Platz im Garten gefunden. Die Personen sind namentlich bekannt. Die Geburt war vor etwa 200 Jahren. Ich habe die Daten immer für bare Münze genommen. Bis ich mir, mehr aus Spaß und langer Weile, die Taufeinträge angesehen habe...
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben
Johann Heinrich CLEVE, Hofmeister auf der Domäne Bornhausen, * um 1775
Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Johann Heinrich MAASBERG, Müllermeister, Kaufmann und Brinksitzer in Söhlde, * 1725
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.03.2020, 21:26
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.594
Standard

Ich hatte in "meinem" Ort in Italien ganz am Anfang zuerst auf dem Friedhof (Friedhofsbücher, nicht Grabsteine) gesucht und erst dann in den Kirchenbüchern und zuletzt bei der Gemeindeverwaltung (hatte alles seine Gründe).
Ich hatte einige Daten auf dem Friedhof, die so nicht stimmen können... aber wir wissen ja, dass auch die Daten in den Primärquellen nicht immer ganz korrekt sind. Wir geben unser Bestes .

Betreffend Abfotografieren von Grabsteinen ist noch zu beachten, dass je nach Land und Gesetz offenbar auch noch ein Urheberrecht auf den Grabsteinen gelten kann. Schreibt zumindest Wikipedia in den Empfehlungen zum Fotografieren und Veröffentlichen in Wikipedia.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.03.2020, 22:48
Benutzerbild von Araminta
Araminta Araminta ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2016
Beiträge: 395
Standard

Ich würde auf meinem Friedhof gerne Fotos von alten und schönen Grabsteinen machen. Es soll doch nicht vergessen werden.....ist das erlaubt? Bzw. in wie weit ist die Veröffentlichung erlaubt? Es gibt ja schon ganze Friedhöfe, die fotografiert sind....beim BLF.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.03.2020, 08:58
Benutzerbild von jacq
jacq jacq ist offline männlich
Super-Moderator
 
Registriert seit: 15.01.2012
Ort: Im schönen Norden
Beiträge: 7.736
Standard

Hallo Araminta,

da stellt sich mir die Frage, ob du den Eingangspost von DaHa1 gelesen hast?
Oder aber die Infos unter: http://grabsteine.genealogy.net/

Also - "Feuer frei" und viel Erfolg!
__________________
Viele Grüße,
jacq

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
fotowünsche , friedhofsfotos , grabsteindatenbank , grabsteine

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:00 Uhr.