Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 03.04.2022, 18:17
Randolf Holstein Randolf Holstein ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.03.2022
Ort: Märkisch Oderland
Beiträge: 58
Standard

Abend Volker,

vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort.


Zitat:
Zitat von Babucke Beitrag anzeigen
Dein Jakob-Familienzweig wird mit großer Wahrscheinlichkeit aus dem Kreis Neumarkt bzw. genauer aus Radaxdorf oder Umgebung stammen.

In Ordnung! Vielleicht schließt sich ja noch der Kreis, wieso Max auf den Gedanken kam, 100 km flußabwärts zu wandern. An sich war er nur Arbeiter bzw. Lagerarbeiter, aber warum dorthin, während die Mutter in Breslau blieb?



Zitat:
Zitat von Babucke Beitrag anzeigen
Erhalten sind unter dem Bestand 82/130/0 [..] In jedem Band findet sich ein Namensindex! [..] Schicke mir bitte Deine Email-Adresse zu [..]

In Ordnung, gerne, Danke für das Angebot. Schicke ich Dir persönlich!



Zitat:
Zitat von Babucke Beitrag anzeigen
Ende des 19. Jahrhunderts zog es gerade die einfache und oft verarmte Landbevölkerung zunehmend in die neuen Fabriken nach Breslau.

Ja, da gibt es ziemlich bedrückende Beschreibungen, wie es den ärmlichen Leuten damals so ging.


Zitat:
Zitat von Babucke Beitrag anzeigen
Du wirst nicht umhinkommen, die jüngsten Jahrgänge der Taufbücher im Original komplett durchzusehen. Vielleicht wird sie ja, mit etwas Glück, als Taufpatin aufgeführt.

Ja, das wird wohl so sein. Dann kommt man mal wieder nach Breslau. Vielleicht kommt auch mal wer auf den Gedanken, mehr zu digitalisieren.



Danke und viele Grüße,
Randolf
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.04.2022, 19:36
Randolf Holstein Randolf Holstein ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.03.2022
Ort: Märkisch Oderland
Beiträge: 58
Standard

Bzgl. der Ernestine Jakob:


Bei ihrer Schwiegertochter Marie Hähnelt, die auch eine uneheliche Tochter war, war es so, daß deren Mutter nach ihrer Geburt heiratete.


Vielleicht war es bei Ernestine Jakob ebenso, daß sie zwischen 1894 und 1914 irgendwo, vermutlich mit Ziel Breslau heiratete und eine Familie gründete, die Max dann um 1914 herum verließ.


Alternativ starb sie alleine in Breslau irgendwann zwischen 1915 und 1925 (da Max Jakob selbst seine Schwiergemutter nach Berlin mitnahm und seine Mutter sicherlich auch mitgenommen hätte, nähme ich an).
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.04.2022, 19:50
Babucke Babucke ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2012
Beiträge: 12
Standard

Deine Email-Adresse habe ich bekommen, danke. Es dauert noch etwas, bis ich alles zusammengestellt habe.

Nur kurz noch etwas zu der 1926 in Breslau verstorbenen Ernestine Jakob. Sie lebte und starb laut der Sterbeurkunde im katholischen St. Marienstift und dürfte auch aus diesem Grund nicht in Frage kommen.

Deine Fragen zum Ortswechsel des Sohnes verstehe ich durchaus. Bei meinen Babuckes hat es manche noch wesentlich weiter verschlagen und auch sie stammen aus dem gleichen Bevölkerungsmilieu. Auch sollte es nicht verwundern, wenn die Eltern bzw. in Deinem Fall die möglicherweise alleinstehende Mutter nicht mitgenommen wurde. Viele Gründe würden einem dazu einfallen, sie helfen aber nicht weiter.

Mit besten Grüßen
Volker
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 11.04.2022, 08:56
Randolf Holstein Randolf Holstein ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.03.2022
Ort: Märkisch Oderland
Beiträge: 58
Standard

Ein kleiner Nachtrag:

=> vielleicht gibt der Fund des richtigen Sterbeeintrags der Ernestine geb. Jakob Aufklärung auf Herkunft aus Radaxdorf?

=> vielleicht gibt der Fund eines möglichen Heiratseintrages in Breslau Aufklärung aus Herkunft aus Radaxdorf?

Mir fiel beim Querlesen auf und ggf. liegt das an mir fehlendem Wissen, daß auf Ancestry bereits in den ersten 3 Standesämtern Breslau I, II, III mehrere Jahrgänge fehlen:

Weiß jemand, ob es die nicht mehr gibt oder auf anderen Plattformen?

Breslau I:

1878
1894
1897
1898
1899
1900

1901
1907

Breslau II:

1899

1901
1910

Breslau III:

1895
1897
1898
1899
1900

1901
1906
1909
1910
1911

Geändert von Randolf Holstein (11.04.2022 um 08:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 11.04.2022, 09:07
Randolf Holstein Randolf Holstein ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.03.2022
Ort: Märkisch Oderland
Beiträge: 58
Standard

Hallo Volker,


komme endlich nochmal dazu hier zu antworten.



Zitat:
Zitat von Babucke Beitrag anzeigen
... Es dauert noch etwas, bis ich alles zusammengestellt habe...


Zunächst vielen Dank für die Kirchenbuchunterlagen für Leuthen / Radaxdorf. Großartig, daß es die noch gibt und Du die hast. Das könnte vielleicht mehr Licht bringen. Lassen wir uns überraschen.


Zitat:
Zitat von Babucke Beitrag anzeigen
Nur kurz noch etwas zu der 1926 in Breslau verstorbenen Ernestine Jakob... [..].

Das Jahr ist eine grobe Annahme, da Ernestines Sohn Max um 1925 herum nach Berlin zog. Seine jüngste Tochter Elisabeth wurde 1927 in Berlin geboren, sein Sohn Max jedoch noch 1923 in Kotzemeuschel.

Entweder war Ernestine bereits tot (ggf. seit 1915) oder sie war verheiratet (ggf. seit 1895) oder sie wollte nicht nach Berlin.



Hier und da findet man schon Ernestine Jakobs, aber sicherlich fehlen einige Jahrgänge.



Zitat:
Zitat von Babucke Beitrag anzeigen
Deine Fragen zum Ortswechsel des Sohnes verstehe ich durchaus.

Meine Hoffnung ist, hier eine Verbindung, bspw. einen Onkel aus Radaxdorf zu finden, bei dem Max Arbeit fand (da in der Ecke eben auch einige Jakobs ansässig sind), um den Grund des Umzugsum 100km zu verstehen.


Beste Grüße,
Randolf
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 12.04.2022, 23:53
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 2.287
Standard

Zitat:
Zitat von Randolf Holstein Beitrag anzeigen
Mir fiel beim Querlesen auf und ggf. liegt das an mir fehlendem Wissen, daß auf Ancestry bereits in den ersten 3 Standesämtern Breslau I, II, III mehrere Jahrgänge fehlen:

Weiß jemand, ob es die nicht mehr gibt oder auf anderen Plattformen?

Hallo Randolf,

vielleicht ist hier noch etwas dabei:

Seite 1: https://www.ap.wroc.pl/lista-opublikowanych-skanow
Seite 2: http://ahnenforscher.pl/?page_id=120

Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.

liebe Grüße
Doro
__________________
Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 29.06.2022, 21:30
Randolf Holstein Randolf Holstein ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.03.2022
Ort: Märkisch Oderland
Beiträge: 58
Standard

Hallo Doro,


vielen Dank für diesen Vorschlag. Hatten ihn uns die Seiten angesehen, aber leider beim Querlesen nichts finden können. Werde mir die Seiten merken und sie gründlicher prüfen, wenn mehr Zeit ist.



MfG,
Randolf
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
breslau , grochwitz , hähnelt , hänelt , jakob , kotzemeuschel , niederschlesien , radaxdorf

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:38 Uhr.