Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.03.2020, 16:26
schulkindel schulkindel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2018
Beiträge: 237
Standard Heirat Schönnagel Elisabeth Witwe?

Quelle bzw. Art des Textes: Trauregister
Jahr, aus dem der Text stammt: 1849
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Kirchenbuch Löblau, Westpreußen
Namen um die es sich handeln sollte: Schönnagel oo Ziebuhr


Hallo,

ich entnehme dem Heiratseintrag, dass ein Jakob Ziebuhr, Dienstknecht in Domachau, Junggeselle, 29 Jahre alt,
die 44 Jahre alte Elisabeth Schönnagel, Witwe,

und dann das darunterstehende, was ich nicht deuten kann,
verwitwete Schönnagel (?)
heiratet.
Das hieße, sie wäre eine geborene Schönnagel und hatte dann einen aus der Familie Schönnagel geheiratet.
Oder?

Gruß
Renate
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Schönnagel Elisabeth 44 Jahre heiratet.PNG (230,6 KB, 10x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.03.2020, 16:47
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 7.894
Standard

Guten Tag,
weder Oder noch Elbe.
Erschwerend kommt hinzu, dass beim Bräutigam (aus Domm achau) zunächst auch Schönnagel stand.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.03.2020, 17:48
schulkindel schulkindel ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.02.2018
Beiträge: 237
Standard Heirat Schönnagel Elisabeth Witwe?

Vielleicht sollte ich hiermit Licht ins Dunkel bringen:

In der letzten Spalte des Kirchbuches steht bei dieser Heirat siehe unten, Anlage
Heißt das ein gerichtlicher Bescheid wurde beigebracht, Conpaur oder so ähnlich?

Renate
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Schönnagel 44 Jahre Beibringung .PNG (141,2 KB, 9x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.03.2020, 17:59
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 7.894
Standard

Guten Tag,
der Name KOMPAUER würde mich interessieren.
Aber hier besteht Konsens, dass das Wort CONSENS heißt.
Bei wem stand das Wort? Sicher beim Bräutigam.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.03.2020, 18:10
schulkindel schulkindel ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.02.2018
Beiträge: 237
Standard

Hallo Horst,

als Consens erkenne ich das nicht. Wenn doch, was soll das bedeuten?
Die Bemerkung stand in der Spalte bei der Braut. Die Eltern sind to(d)t.

Gruß
Renate
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.03.2020, 18:21
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 7.894
Standard

Zitat:
Zitat von schulkindel Beitrag anzeigen

als Consens erkenne ich das nicht. Wenn doch, was soll das bedeuten?
Guten Abend,

ich danke Dir vielmals für Deine Anrwort.

Schwer, darauf eine Antwort zu finden.

Wikipedia sagt uns zur Wortbedeutung:
Das Wort Konsens wurde in der Kanzleisprache im 15. Jahrhundert aus lateinisch cōnsēnsus im Sinne von ‚Überein-, Zustimmung' entlehnt. Cōnsēnsus gehört zu lat. cōnsentīre, das ‚zusammen-, überein-, zustimmen' bedeutet.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.03.2020, 09:39
schulkindel schulkindel ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.02.2018
Beiträge: 237
Standard Heirat Schönnagel Elisabeth Witwe?

Horst,

danke für Deinen Beitrag.
Elisabeth Schönnnagel gehört zwar nicht linear in meine Vorfahrenlinie, aber die Familie Schönnagel schon, insofern interessiert sie mich, denn ich wollte sie bei mir in Ahnenblatt unterbringen.

Bei Ancestry finde ich 2 Elisabeth Schönnagel, einmal eine geborene Blomke, die 1849 im Alter von 76 Jahren verstorben ist, und eine andere mit dem gleichen Namen, eine geborene Lenser, die 1861 im Alter von 64 Jahren verstorben ist.
Beide aus Oberbuschkau/Westpreußen.
Mutter und Tochter können das nicht sein (vgl. geborene!)

Auch andere aus meiner direkten Ahnenlinie in dem Ort haben mir Kopfschmerzen bereitet, weil immer wieder die gleichen Familiennamen und auch Vornamen auftauchen!!!

Freundliche Grüße
Renate

Geändert von schulkindel (29.03.2020 um 09:40 Uhr) Grund: Komma zuviel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:26 Uhr.