Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 11.11.2018, 00:30
MrDoDo MrDoDo ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2010
Ort: Großbritanien
Beiträge: 57
Standard Höhne/Zschiesche Eheschließung

Quelle bzw. Art des Textes: Kirchenbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1844? (unsicher)
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Charlottenburg
Namen um die es sich handeln sollte: Höhne, Zschiesche


Hallo alle,

ich mache heutzutage große Fortschritte in meiner Ahnenforschung, danke für eure Hilfe bisher!

Heute habe ich Problem mit dem Lensen eines Kirchenbuch Eintrags (im Anhang). So weit ich ihn lesen kann, geht er so:

Wittwer George Friedrich Höhne Ackerbürger 48 Jahr. der verstorbenen Ackerbürger Jacob Höhne ? ? Sohn. ? ? ? ? 21 Dezember 1844 ? ? ?. Zu ? ? ? Ehefrau ? 24 ? 1843. ? Johanna Caroline Amalie Zschiesche 48 Jahr. Der ? ? ? Zschiesche zu ? ? bei ? 2 ?. ? des ? i ? am 9 Dezember 1844. Nein. 19. ? ?.

Boah, ja, viele Lücken und über den Rest bin ich eigentlich nicht sehr sicher... hofftenlich könnte mir jemand hier helfen!

Danke sehr, schönes Wochenende!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg HöhneZschiesche.jpg (184,3 KB, 11x aufgerufen)
__________________
Pietruschka (Wilhelmsburg, Hamburg; Sedschütz-Pechhütte, Ober-Schlesien)
Tannebaum (Sedschütz-Pechhütte, Ober-Schlesien)
Gromowski (Wilhelmsburg, Hamburg; Barloge, Prussia)
Zabrotzki (Barloge, Prussia)
Höhne (Wilhelmsburg, Hamburg; Charlottenburg, Berlin)
Lange (Charlottenburg, Berlin)
Piltz (Wilhelmsburg, Hamburg; Reichenbach, Ober-Schlesien)
Hordan (Reichenbach, Ober-Schlesien)
Pawlak (Wilhelmsburg, Hamburg; Walentynow, Posen)
Matuszkiewicz (Walentynow, Posen)

Geändert von MrDoDo (11.11.2018 um 00:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.11.2018, 01:06
bcfrank bcfrank ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 502
Standard

Hi,
ein erster Versuch:

Wittwer George Friedrich Höhne Ackerbürger 49 Jahr. des verstorbenen Ackerbürgers Jacob Höhne nachgelaßener ehelicher Sohn. Erlaubnißschein des Gerichts vom 21 Dezember 1844 bei den Akten(?). Ja(?), durch den Tod der Ehefrau am 24 August 1843.

J(un)gfr(au) Johanne Caroline Amalie Zschiesche 42 Jahr. Des Töchter Lehrers Erdmann Zschiesche zu Osterwieck bei Halberstadt ehel(iche) 2. (oder 9.?) Tochter. ? des Vaters im Taufschein vom 9 Dezember 1844. Nein. 19. Neunzehnter Januar

Viele Grüße
bcfrank
__________________
SUCHE: Langfeld im Raum Döbeln/Grimma/Oschatz; Syrotzki in und um Danzig; meinen Großvater (https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=111579) und dessen Vater, Mathematik-Lehrer/Professor Ludwig Frank, Berlin (https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=109514)

BIETE: Auskunft aus KB Münsterberg u. Hertwigswalde i. Schl., Mattern b. Danzig




Geändert von bcfrank (11.11.2018 um 01:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.11.2018, 01:15
mawoi mawoi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Beiträge: 2.419
Standard

Wittwer George Friedrich Höhne Ackerbürger 49 Jahr. des verstorbenen Ackerbürgers Jacob Höhne nachgelassener ehelicher Sohn. Erlaubnisschein des Gerichts vom 21 Dezember 1844 bei den Acten. Erlaunis Ja, durch den Tod seiner Ehefrau am 24 August 1843. Johanna Caroline Amalie Zschiesche 42 Jahr. Des ? ? ?Führers Erdmann Zschiesche zu Osterwick bei Halberstadt ehel. Tochter Consens des Vaters ist im Taufschein vom 9 Dezember 1844.

Nein. 19. ? ?.


VG
mawoi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.11.2018, 01:18
mawoi mawoi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Beiträge: 2.419
Standard

Töchter Lehrers lese ich jetzt auch.
VG
mawoi

Geändert von mawoi (11.11.2018 um 01:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.11.2018, 09:33
MrDoDo MrDoDo ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.08.2010
Ort: Großbritanien
Beiträge: 57
Standard

Wow, sehr dankbar bcfrank & mawoi, das ist mir eine enorme Hilfe!

Kleine Frage, da Deutsch nicht meine Muttersprache ist: würde "nachgelassener ehelicher Sohn" bedeuten, dass der Vater innerhalb der (ungefähr) neun Monaten vor der Geburt verstorben ist?

Viele Danke, viele Grüße
Matt
__________________
Pietruschka (Wilhelmsburg, Hamburg; Sedschütz-Pechhütte, Ober-Schlesien)
Tannebaum (Sedschütz-Pechhütte, Ober-Schlesien)
Gromowski (Wilhelmsburg, Hamburg; Barloge, Prussia)
Zabrotzki (Barloge, Prussia)
Höhne (Wilhelmsburg, Hamburg; Charlottenburg, Berlin)
Lange (Charlottenburg, Berlin)
Piltz (Wilhelmsburg, Hamburg; Reichenbach, Ober-Schlesien)
Hordan (Reichenbach, Ober-Schlesien)
Pawlak (Wilhelmsburg, Hamburg; Walentynow, Posen)
Matuszkiewicz (Walentynow, Posen)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.11.2018, 09:41
mawoi mawoi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Beiträge: 2.419
Standard

Hallo Matt,
ja, das ist richtig. Der Vater ist verstorben.
VG
mawoi
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.11.2018, 09:54
MrDoDo MrDoDo ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.08.2010
Ort: Großbritanien
Beiträge: 57
Standard

Danke noch mal, einen schönen Sonntag!
__________________
Pietruschka (Wilhelmsburg, Hamburg; Sedschütz-Pechhütte, Ober-Schlesien)
Tannebaum (Sedschütz-Pechhütte, Ober-Schlesien)
Gromowski (Wilhelmsburg, Hamburg; Barloge, Prussia)
Zabrotzki (Barloge, Prussia)
Höhne (Wilhelmsburg, Hamburg; Charlottenburg, Berlin)
Lange (Charlottenburg, Berlin)
Piltz (Wilhelmsburg, Hamburg; Reichenbach, Ober-Schlesien)
Hordan (Reichenbach, Ober-Schlesien)
Pawlak (Wilhelmsburg, Hamburg; Walentynow, Posen)
Matuszkiewicz (Walentynow, Posen)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.11.2018, 12:56
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 275
Standard

Zitat:
Zitat von MrDoDo Beitrag anzeigen
Kleine Frage, da Deutsch nicht meine Muttersprache ist: würde "nachgelassener ehelicher Sohn" bedeuten, dass der Vater innerhalb der (ungefähr) neun Monaten vor der Geburt verstorben ist?
Moin Matt,

in einem Taufeintrag der betreffenden Person könnte es das bedeuten, oftmals steht dann auch >posthum< dabei.
Dein Fall hier bezieht sich aber auf eine Heirat, daher bedeutet >nachgelassener< lediglich das der Vater vor der Heirat verstorben ist.
Malte
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:20 Uhr.