Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.07.2017, 14:28
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 625
Standard Frage zur Ahnenforschung bei nicht blutsverwandten Personen

Zwei meiner Vorfahren haben mehrmals geheiratet u.a. Peter Loidl, seine erste Frau Maria Wiesauer ist meine Vorfahrin, seine zweite Frau ist Theresia Putz - und Maria Hütter (Derfler, Thalhammer), ihr erster Mann Josef Derfler ist mein Vorfahre, ihr zweiter Mann Franz Thalhammer nicht.

Besteht die Chance, das Sterbejahr von Theresia Loidl (Putz) und Franz Thalhammer herauszufinden, in dem ich einfach beim Pfarramt nachfrage?
Oder gibt es rechtliche Auflagen, die das verhindern?

Die zweite Ehe von Peter Loidl mit Theresia Loidl (Putz) ist, laut meinen Recherchen, kinderlos geblieben. Da wäre also eine Nachfrage möglich, weil es keine Nachkommen gegeben hat. Vielleicht wäre es möglich gewesen, dass das Paar ein Kind/mehrere Kinder gehabt hätte, die jedoch als Säugling/als Kleinkind verstorben wären. Nur leider fällt diese Information, wenn es sie gäbe, unter den Datenschutz.

Aus der Ehe von Maria Hütter/Derfler mit Franz Thalhammer ist eine Tochter U. hervorgegangen, die inzwischen verstorben ist. Die Tochter U. ist verheiratet gewesen, der Mann W. lebt auch nicht mehr.
Aber: Es gibt eine Tochter R. aus der Ehe von U. mit W., die verheiratet mit V. ist.
R. und V. haben einen Sohn C. gehabt, der jedoch noch als Säugling gestorben ist, wie die Daten auf dem Grabstein beweisen.

Sorry wegen der Buchstaben, doch die Sterbejahre von U. - im vorigen Jahrhundert , genauer in den 1990er Jahren - und W. -
gestorben in den 2000er bis 2010er Jahren - fallen noch unter den Datenschutz. Von daher bin ich mit den Buchstaben auf der sicheren Seite.

Wenn dann steht es U., als direkter Nachkommin zu, Nachforschungen bezüglich ihres Großvaters anzustellen, so sie denn Interesse dazu hat.
Eventuell könnte ich sie kontaktieren, ob sie etwas weiß, ja ihren Großvater vielleicht sogar noch persönlich gekannt hat, das wäre gut möglich gewesen.

Was meint ihr, ganz allgemein gefragt, zu diesen beiden Anfragen? Soll ich weiterforschen, damit ich alle Daten komplett habe oder es bleiben lassen, da beide gesuchte Personen nicht blutsverwandt gewesen sind?
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.

Geändert von Andrea1984 (28.07.2017 um 14:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.07.2017, 15:18
detailsachse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,
Tipp:
Bei den beiden Heiratseinträgen (die Daten hast du ja bereits aus matricula) in der Originalmatrik nachschauen lassen.
Meist stehen da die Sterbedaten und -orte dabei.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.07.2017, 15:18
Benutzerbild von sk270278
sk270278 sk270278 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2013
Ort: dahoam/Obb.
Beiträge: 261
Standard

Hallo Andrea,

ob du diese Personen in deine Sammlung aufnehmen willst, mußt du selbst entscheiden.
Bei mir sind samtliche anderen Ehepartner von direkten Vorfahren komplett erfaßt - das gilt auch für Stiefgeschwister.

Zu den Infos: Fragen kostet nichts ;-) Bestenfalls werden andere Möglichkeiten aufgezeigt, 'legal' an die Daten zu kommen.

Gruß Stefan
__________________
Schön daß es euch alle gibt - DANKE an sämtliche Helfer-innen

Suchen: HU
Masau(Máza): FN Hoffmann, Kerner
Möcsény: FN Ebert
Saßwar(Szászvár): FN Lukács
Császta: FN Kovács
SVK alles aus Hochwies (Vel'ké Pole) + Umgebung
D Kreis EBE/ED: FN Lanzl, Stöcker, Kreschl, Westermayr,
Gräfendorf/MSP: FN Schiffler, Zieres
Neuhütten/MSP: FN Gungl
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.07.2017, 17:04
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 625
Standard

@detailsachse, Stefan

Ist gut, werd' ich machen, also sowohl das Nachschauen in der Matricula bzw. dem Originalkirchenbucheintrag bzw. beim Pfarramt nochmal nachfragen, ob ich auf diese Weise an die Daten kommen kann/darf.

Danke für eure Hilfe. Ich freue mich sehr darüber.
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:47 Uhr.