Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 05.08.2017, 15:13
Dominik Dominik ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2011
Beiträge: 767
Standard

Zitat:
Zitat von Araminta Beitrag anzeigen
Naja, bei Cousins 1. Grades braucht es eine kirchliche Dispens.
Jedenfalls bei den Adelshäusern, da wird es bei so kleinen Leuten sicher GAR nicht möglich gewesen sein - zu Recht!
auch "kleine" leute bekamen den dispens in der regel...das war kein vorrecht des adels...


hast du dir mal die kommentare durchgelesen? wie viele leute hier aus verwandtenehen abstammen?

und keine sorge nur weil die eltern deiner urgroßmutter evt cousins zweiten grades waren wächst dir noch lange kein schwanz und keine hörner ^^


du selbst hast mit einem cousin zweiten grades wenn ich mich recht erinnere noch keine 5 % gemeinsame dna .... sofern man nicht wie geschwister aufgewachsen ist ist man praktisch soziologisch und genetisch ein fremder...also kein grund für "hoffendlich nicht" und "zurecht" ... eine menge forumsmitglieder wären ohne verwandtenheirat nicht auf der welt


grüße,

dominik

Geändert von Dominik (05.08.2017 um 15:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 05.08.2017, 16:10
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.485
Standard

Zitat:
Zitat von Dominik Beitrag anzeigen
auch "kleine" leute bekamen den dispens in der regel...das war kein vorrecht des adels...
Das kam mutmaßlich sehr auf die Zeit, die Region und die Konfession an. Im katholischen Niederbayern vor 1800 hab ich so eine Hochzeit noch nicht gesehen.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 05.08.2017, 17:41
Dominik Dominik ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2011
Beiträge: 767
Standard

Zitat:
Zitat von gki Beitrag anzeigen
Das kam mutmaßlich sehr auf die Zeit, die Region und die Konfession an. Im katholischen Niederbayern vor 1800 hab ich so eine Hochzeit noch nicht gesehen.

was meine aussage nicht weniger richtig macht oder?

lg,

dominik
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 05.08.2017, 17:51
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.485
Standard

Zitat:
Zitat von Dominik Beitrag anzeigen
was meine aussage nicht weniger richtig macht oder?
Deine Aussage war, daß jedermann einen Dispens für eine Hochzeit mit einem Cousin ersten Grades bekommen könnte. Da Du das nicht irgendwie eingeschränkt hast, müßte das überall gültig sein. Wenn es aber für das katholische Niederbayern nicht galt, ist Deine allgemeine Aussage falsch.

Jetzt kannst Du natürlich behaupten, ich hätte nicht genug Hochzeiten in Niederbayern untersicht. Mein Zähler steht bei mehreren Tausend: da wird wohl nichts mehr kommen.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 05.08.2017, 17:59
Benutzerbild von ulrike G.-W.
ulrike G.-W. ulrike G.-W. ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2009
Beiträge: 175
Standard

Mal eine dumme Frage: Wie wertet ihr das denn aus? In meinem Programm "Ages" wird in der Grafik Vorfahren/Nachfahren immer nur eine Linie dargestellt, die anderen enden dann mit einer Zifferzum Verweis. Diese Personen erscheinen also nicht mehrfach. Vom Überblick her fällt es mir da schwer, Linien zu zählen... ist viel zu umfangreich



LG Ulrike
__________________
Meine Namen und Orte, zu denen ich noch suche:
Frankfurt/Main: Rothenburger, Burck, Lenz, Dielmann, Funk, Theobald, Braun
Taunus: Söllner, Jung, Buchecker
Offenbach/Main: Schulz, Mehl, Leonhard, Hertzog, Gümb
Pommern: Goldmund
Osterholz-Scharmbeck und Umgebung: Albrecht, Steenwerth, Wehmann, Seedorp, Frerks, Steeneck, Seecamp
Hannover: Pape, Hagedorn, Rübenack
Unterfranken: Ankenbrand, Reinhard, Pfeuffer, Kaemerer, Zehnder
Linz (Ö): Reder, Karigl
Mannheim, Oels: Bartsch
heutiges Polen: Tabor, Kaczanowski
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 05.08.2017, 18:26
Dominik Dominik ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2011
Beiträge: 767
Standard

Zitat:
Zitat von gki Beitrag anzeigen
Deine Aussage war, daß jedermann einen Dispens für eine Hochzeit mit einem Cousin ersten Grades bekommen könnte. Da Du das nicht irgendwie eingeschränkt hast, müßte das überall gültig sein. Wenn es aber für das katholische Niederbayern nicht galt, ist Deine allgemeine Aussage falsch.

Jetzt kannst Du natürlich behaupten, ich hätte nicht genug Hochzeiten in Niederbayern untersicht. Mein Zähler steht bei mehreren Tausend: da wird wohl nichts mehr kommen.
ich habe gesagt das auch kleine leute den bekommen konnten und das es kein vorrecht des adels war...und das ist so als aussage nicht falsch

und zu dir und deinen gesichteten hochzeiten...ich werde mich hüten dir da irgendwas zu unterstellen zumal niederbayern ect überhaupt nicht meine ecke ist ^^

lg,

dominik

Geändert von Dominik (05.08.2017 um 18:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 05.08.2017, 20:31
Struppi Struppi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2013
Ort: Mecklenburg
Beiträge: 213
Standard Gefühlte 1000 mal

Hallo liebe Mitforscher,

vor einiger Zeit hatte ich mir auch schon fast dieselbe Frage gestellt und dabei kam folgende kurze Diskussion zustanden:

http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=94141

Seitdem sind noch weitere Verbindungen zu Fritz von der Schulenburg und Hippolyta von Jagow hinzu gekommen. Wer auch ein Nachfahre der beiden ist kann vielleicht an der alten Diskussion anknüpfen.

Ansonsten ist es bei uns recht üblich Ahnenschwund zu haben, da meine Eltern, Großeltern usw. meist entfernte Vettern und Cousinen zueinander waren.

Euer Struppi
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 05.08.2017, 20:42
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 949
Standard

Hallo Ulrike!

Zitat:
Zitat von ulrike G.-W. Beitrag anzeigen
Mal eine dumme Frage: Wie wertet ihr das denn aus?
...
Zum Beispiel hiermit:
http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=95518
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 06.08.2017, 05:22
Benutzerbild von Araminta
Araminta Araminta ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2016
Beiträge: 191
Standard

Natürlich habe ich mir die Kommentare vorher durchgelesen und ich bin mir sehr sicher, dass jeder vor mir auch erstmal kurz erstaunt war als er von seinem Ahnenschwund erfahren hat.

Besonders, da ich in dieser erzkatholischen Linie noch nicht ein uneheliches Kind dabei hatte. (Meine katholischen Niederbayern waren da lockerer drauf)
Außerdem hatten meine Vorgänger ihren Ahnenschwund alle einige Generationen früher und du selbst hast noch keinen zugegeben

Natürlich ist das heute nicht mehr tragisch aber es war das erste Mal und daher einfach sehr überraschend für mich.

Mich würde auch interessieren aber welchem Verwandtschaftsgrad es eine Dispens brauchte und wer die bekam. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das nicht für jeden galt!
Heute ist das uninteressant aber wenn man sich die Habsburger Linie anschaut, sollte man trotzdem ein Auge darauf haben ob der Cousin der beste Ehepartner ist oder nicht
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 06.08.2017, 07:54
Dominik Dominik ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2011
Beiträge: 767
Standard

Zitat:
Zitat von Araminta Beitrag anzeigen
Außerdem hatten meine Vorgänger ihren Ahnenschwund alle einige Generationen früher und du selbst hast noch keinen zugegeben
ich sehe auch keine notwendigkeit irgendetwas "zugeben" zu müssen



grüße,

dominik
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:45 Uhr.