Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 07.11.2018, 20:14
DJ Scharff DJ Scharff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2008
Beiträge: 138
Standard WK II Eingezogen bis zu welchen Alter

Hallo,

kann mir jemand sagen bis zu welchen Alter im WK II einberufen wurde?
Es handelt sich um eine im WK I bereits leicht verwundete Person, die bei Kriegsbeginn bereits 51 Jahre alt gewesen ist.


Danke im Voraus.

Viele Grüße
Dirk
__________________
Suche Haupt- und Nebenlinien der Familien:

SCHARFF aus Berlin Totpunkt 1775 / Hagen / Barmen / Düsseldorf / Duisburg / Schwelm / Nürnberg / Regensburg

SCHAUMBURG (Schaumberg) aus Hagen / Schwelm / Waldeck / Nieder Werbe / Heimarshausen / Zennern (1510)


Suchliste Einzelpersonen

Suchliste Ganze Familien
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.11.2018, 20:50
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 326
Standard

Guten Abend Dirk,

gezogen wurde mWn bis 45. Führungskräfte dürften wie im 1. WK sicherlich diese Grenze überschritten haben. Ausnahmen könnte ich mir für bestimmte Positionen gerade in der Infrastruktur schon vorstellen. Gibt es einen militärisch wichtigen Beruf, der nicht so häufig auftaucht und der von ihm ausgeübt wurde?

Gruß
Fabian
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.11.2018, 20:56
Beggusch Beggusch ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2012
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 488
Standard Volkssturm

Ich las eben, dass Männer bis 60 beim VOLKSSTURM eingezogen wurden.

Kann das stimmen? Gruß Beggusch
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.11.2018, 21:49
DJ Scharff DJ Scharff ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.09.2008
Beiträge: 138
Standard

Zitat:
Zitat von Niederrheiner94 Beitrag anzeigen
Gibt es einen militärisch wichtigen Beruf, der nicht so häufig auftaucht und der von ihm ausgeübt wurde?
Hallo Fabian,

laut den letzten Einträgen in dem Adressbuch des Jahres 1915 von Hagen war er Bäcker von Beruf.


Viele Grüße
Dirk
__________________
Suche Haupt- und Nebenlinien der Familien:

SCHARFF aus Berlin Totpunkt 1775 / Hagen / Barmen / Düsseldorf / Duisburg / Schwelm / Nürnberg / Regensburg

SCHAUMBURG (Schaumberg) aus Hagen / Schwelm / Waldeck / Nieder Werbe / Heimarshausen / Zennern (1510)


Suchliste Einzelpersonen

Suchliste Ganze Familien
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.11.2018, 21:53
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 326
Standard

Ok. Bäcker ist jetzt nicht so der passende Beruf.

Wenn man bei Wikipedia mal die Jahrgänge der Eingezogenen betrachtet, dann sieht man, dass aus 1900 und älter über 9 Millionen eingezogen waren. Das war also doch nicht so ungewöhnlich.

Ja, beim Volkssturm wurden dann noch einmal alle rangekarrt und verheizt. Bis 60 wurde das gemacht.

Gruß
Fabian
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:04 Uhr.