#1  
Alt 05.11.2018, 23:23
Unterfranke Unterfranke ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Wörth am Main
Beiträge: 162
Standard 1. Weltkrieg Familienforschung

Ich bin gerade auf der Suche nach Informationen von Maximilian Hart der im 1. Weltkrieg gefallen ist.
Er war der jüngste Bruder meines Urgroßvaters und wir wissen leider nur sehr wenig über ihn.

Wir haben zwischenzeitlich eine Sterbeurkunde beim Standesamt Frankfurt am Main gefunden (LAGIS) und dort sind auch einige Details beschrieben.
Hier der Link : ( auf der linken Seite )
http://dfg-viewer.de/show/?id=8071&t...f%5Bpage%5D=75

Die Todesursache war ein Brust- und Lungensteckschuss.

Weiter im Text lese ich :
im bayerischen ? Feldlazarett 58 in Blankenburg Lager in Frankreich.

Mit den Angaben kann ich leider nicht viel anfangen, vielleicht kann mir da jemand Details nennen wie, wo, was zu der Zeit war.

Es würde mich auch interessieren ob in einem Archiv des 1. Weltkriegs noch etwas über ihn zu finden wäre. Evtl. auch ein Ausweis-Bild von Ihm ?

Und mehr Informationen zu der Kompanie und Regiment.

Würde mich sehr auf Eure Nachrichten freuen.

Gruß Heiko
__________________
Konfuzius sagt : " Arbeit macht Ehre - Ehre macht Arbeit ! "

Geändert von Unterfranke (05.11.2018 um 23:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.11.2018, 23:39
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 480
Standard

Hallo,

in den Verlustlisten könnte es dieser hier sein: http://des.genealogy.net/search/show/8804054
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.11.2018, 23:49
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 7.851
Standard

Hallo,


zum 467. IR scheint es nicht viel zu geben http://genwiki.genealogy.net/IR_467 . Merkwürdigerweise wird er in der Verlustliste v 12.9.18 noch als schwer verwundet aufgeführt, obwohl er ja nach der Sterbeurkunde am 19.7.18 gestorben sein soll.


Frdl Grüße


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn-Renzel), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.11.2018, 00:35
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 307
Standard

Guten Abend Thomas,


die Verlustlisten bekamen die Informationen wahrscheinlich auch etwas später. Habe gerade mal einen Fall nachgeprüft, laut Militärpass am 14.07.1918 verwundet, taucht dieser erst am 30.08.1918 als leicht verwundet auf. Man muss auch bedenken, dass die Toten nicht immer sofort geborgen werden konnten oder manche verschüttet/vermisst waren.


Gruß
Fabian
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.11.2018, 10:36
Gerrit Gerrit ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 380
Standard

Hallo,


die Verlustlisten hinken dem Ereignisdatum oft zwischen 2-4 Monate (Ausreißer nach oben und unten) hinterher. Die Meldungen mussten erst verifiziert werden, dann versandt, dann gingen sie in den Druck. Viele andere Gründe kommen zur Verzögerung hinzu (s. Fabian).


Schau Dir bitte mal die beiden Einträge bei der Gräbersuche des Volksbundes an:
1. Max Hart Unteroffizier +19.07.1918 - Kameradengrab Loivre
2. Max Hart Unteroffizier +19.07.1918 - Einzelgrab St.-Étienne-à-Ernes Block 1 Grab 417


Das sieht sehr nach einer Doppelung aus. Schreibe (per email) den Volksbund an und bitte um Überlassung der Beerdigungs- und Umbettungsunterlagen. Die Herausgabe der letzteren ist nicht standard! Freundliche Zeilen und ein triftiger Grund öffnen aber Türen. Ein guter Grund wäre natürlich auch die Korrektur des vermeindlichen Doppeleintrages.



Da das Krankenbuchlager der WASt wieder zugänglich ist, könntest Du dazu die Unterlagen anfordern. Wartezeit ca. 2,5 Jahre.



Der Ort und Zeitpunkt passt recht gut auf einen Einsatz bei der Frühjahresoffensive 1918 - dieses müsstest Du aber selber recherchieren, es ist nur eine Vermutung.


Viel Erfolg


Gerrit
__________________
Immer auf der Suche nach...
Hellfaier/Hellfeier aus Altewalde, Cosel, Ostrosnitz, Schelitz
Adamczyk aus Ostrosnitz, Slawikau
Lokocz aus Ostrosnitz
Barucha aus Ostrosnitz
Chwalek
/Chwallek aus Ostrosnitz, Leobschütz
Kastin/Castien/Kastien aus Hamm, Steinhagen
Kolotzey/Kolodzeyaus Freudenthal/Westpr.
Gnoss aus Ostpreußen, Wolhynien und Westfalen
Spademan aus Torgau, Graditz, Berlin
Schepp aus Berlin, Ratzebuhr
Hitschfeld aus Wünschelburg, Ober Rathen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.11.2018, 19:02
Unterfranke Unterfranke ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Wörth am Main
Beiträge: 162
Standard

Hallo und Danke an Alle die bisher geschrieben haben.

Das ist ja schon ordentlich Material was da in einem Tag zusammen gekommen ist.

@sonki : Ja, das ist 100%ig der Eintrag in der Verlustliste

@Kasstor : Ist das Infanterie-Regiment 467 der 239. Infanterie-Division unterstellt worden ? Lese ich das richtig ?
Dort finde ich das vom 07.07.1918 bis 09.10.1918 die Abwehrschlacht in der Champagne und an der Maas stattfand.
Kann man davon ausgehen das er dort auch verwundet wurde bevor er starb ?

@Gerrit : Das ist ja ein Ding. Zweimal beim Volksbund eingetragen und bestattet an 2 verschiedenen Orten. Da kann was nicht stimmen !
Ich werde mal den Volksbund anschreiben und versuchen da was zu erreichen.


Wenn ich die WAST anschreibe, bekomme ich dort (falls etwas da ist) alle Unterlagen in Kopie oder muß ich da einen besonderen Betreff angeben ?
Mich würde es interessieren was er im Detail alles gemacht hat, wo er genau eingesetzt wurde und evtl. ein Bild falls es eines gibt von Ihm (z.B. Wehrpass)

Was kann man zu dem Eintrag noch finden ? /// " im bayerischen ? Feldlazarett 58 in Blankenburg Lager in Frankreich " /// gibt es da Hinweise ?


Mit Gefallenen des 1. Weltkrieges habe ich mich bisher noch nie befasst und würde mich auf weitere Hinweise freuen.


Trotzdem nochmal Danke an Alle die bisher geschrieben haben

Gruß Heiko
__________________
Konfuzius sagt : " Arbeit macht Ehre - Ehre macht Arbeit ! "
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.11.2018, 08:56
Gerrit Gerrit ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 380
Standard

Hallo,


die WASt ist eher auf die Teilnehmer des 2. WK spezialisiert. Du kannst aber nach dem (kostenpflichtigen) militärischen Lebenslauf fragen (es wird keine Antwort darauf geben, da alles 1945 vernichtet wurde) und als besonderen Wunsch auch das Krankenbuchlager einbeziehen (es besteht zumindest eine Chance, dass dort Unterlagen liegen).



Zur Sterbeurkunde, im Volltext steht:
"Der Kommandeur des Ersatz-Bataillons des 96. Infanterie-Regiments hat mitgeteilt, daß der Unteroffizier der 9. Kompagnie des 467. Infanterie-Regiments, Schneider (?) Max Hart..."


Man könnte (Achtung Halbwissen!) vermuten, dass das bay. Lazarett im Bereich der IR 96 lag. Zumindest hast Du drei Angaben, den man nachgehen könnte. Da es keine Regimentsgeschichte zum IR 467 gibt, könntest Du Dich aber an die einschlägigen Archive und Bibliotheken mit Sammlungen zum1 1. WK wenden; die Militärhis. Forschungsstelle der BW fiele mir da ein.



VG

Gerrit
__________________
Immer auf der Suche nach...
Hellfaier/Hellfeier aus Altewalde, Cosel, Ostrosnitz, Schelitz
Adamczyk aus Ostrosnitz, Slawikau
Lokocz aus Ostrosnitz
Barucha aus Ostrosnitz
Chwalek
/Chwallek aus Ostrosnitz, Leobschütz
Kastin/Castien/Kastien aus Hamm, Steinhagen
Kolotzey/Kolodzeyaus Freudenthal/Westpr.
Gnoss aus Ostpreußen, Wolhynien und Westfalen
Spademan aus Torgau, Graditz, Berlin
Schepp aus Berlin, Ratzebuhr
Hitschfeld aus Wünschelburg, Ober Rathen
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.11.2018, 21:21
Benutzerbild von Spargel
Spargel Spargel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2008
Ort: Kurpfalz
Beiträge: 594
Standard Hier Franz Hart

Hallo Heiko,

die Militärstammrollen können bis zum 11.11.2018 bei ANCESTRY kostenfrei
eingesehen werden.
https://www.ancestry.de/cs/militaers...h=Web+Property

Zu Franz Hart *03.12.1887, Mutter Eva gibt es ein Blatt.
https://www.ancestry.de/interactive/...=successSource

Unter der Ziffer 13 wird auch der 19.07.18 genannt.
Dies ist wahrscheinlich der Entlasstag aus der Gefangenschaft.
Das soll ja auch der Todestag von seinem Bruder Max gewesen sein.

Nur zur Kenntnis.
__________________
Gruß Joachim

__________________________________________________ __________
Eberhard Kurtz, Heirat um 1714 in Württemberg mit Maria Regina ....;
Leonberg vor 1600: Kurtz, König, Dolmetsch
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.11.2018, 21:53
Unterfranke Unterfranke ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Wörth am Main
Beiträge: 162
Standard

@Spargel

Da muss ich mich ja bei ancestry anmelden.

Ich werde da immer zur kostenpflichtigen Seite gelotst zum anmelden (ABO usw.)
Da geht nichts mit kostenloser Mitgliedschaft oder "stöbern" bis zum 11.11.2018
Bei mir tut sich da gar nichts.
Das ist Bauernfängerei.

Kannst du evtl. Screenshots machen und mir per PN zukommen lassen ?

Gruß Heiko
__________________
Konfuzius sagt : " Arbeit macht Ehre - Ehre macht Arbeit ! "

Geändert von Unterfranke (07.11.2018 um 22:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.11.2018, 22:14
Benutzerbild von Spargel
Spargel Spargel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2008
Ort: Kurpfalz
Beiträge: 594
Standard

Zitat:
Zitat von Unterfranke Beitrag anzeigen
@Spargel

Da muss ich mich ja bei ancestry anmelden.

Gruß Heiko
Hallo Heiko,

Kostenloser Zugriff auf alle deutschsprachigen Militärsammlungen bis 11. November 2018 um 23:59 MEZ. Um diese Dokumente einzusehen, müssen Sie sich mit einem kostenlosen Kundenkonto bei Ancestry.de anmelden. Dabei ist die Eingabe Ihres Namens und Ihrer E-Mail-Adresse erforderlich. Wir schicken Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort zu, mit dem Sie die Sammlungen einsehen können. Nach Ablauf des Zeitraums für den freien Zugriff können Sie die Originaldokumente nur noch über eine kostenpflichtige Mitgliedschaft einsehen.

Seit ungefähr 2 Jahren bin ich bei ANCESTRY kostenlos angemeldet.
Wichtig sind mir die freien Kirchenbücher und Familienegister
aus Württemberg, die dauerhaft einzusehen sind.

Keine Angst es passiert nichts.
__________________
Gruß Joachim

__________________________________________________ __________
Eberhard Kurtz, Heirat um 1714 in Württemberg mit Maria Regina ....;
Leonberg vor 1600: Kurtz, König, Dolmetsch
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:21 Uhr.