#1  
Alt 07.11.2014, 14:10
Benutzerbild von Crypto
Crypto Crypto ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2011
Ort: NRW
Beiträge: 66
Frage Caspar Ignaz Ulrich: Hessische Armee 1813

Hallo liebe Ahnenforscher.

Ich bin beim surfen auf die Buchreihe "Das gelehrte Teutschland oder Lexicon der jetzt lebenden teutschen Schriftsteller" (Band 22 von 1827) gestoßen.

Auf Seite 166f. findet sich ein Eintrag mit ein paar Informationen zu meinem Vorfahren Kaspar Ignaz Ulrich aus Brilon. Dort wird erwähnt, dass dieser - obwohl er ja auf preußischem Gebiet geboren und auch dort im Staatsdienst war - an dem Krieg gegen Napoleon 1813 als Leutnant der Hessischen Armee teilgenommen hat.

Kann man zu seiner Dienstzeit mehr herausfinden? Wie kommt es, dass er bei den "grossherzogl. Hessischen Jägern den Feldzug gegen Frankreich mit[machte]"?

Grüße,
Jahn
__________________
Immer auf der Suche

u.a nach


Benesch (Saaz/Zatec)
Höbald (Berlin)
Otten (Altluneberg)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.11.2014, 19:59
schnatzel schnatzel ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2014
Beiträge: 49
Standard

Hallo

"grossherzogl. Hessischen Jägern" würde auf Hessen-Darmstadt schließen lassen. Hessen-Darmstadt wurde für die Kollaboration mit Napoleon, von ihm, zum Großherzogtum erhoben.
Hessen-Darmstadt hatte allerdings keine Jägertruppen. Hessen-Kassel hatte Jägertruppen, die bekannten Marburger Jäger. Hessen-Kassel wurde allerdings von Napoleon aufgelößt und dem Königreich Westphalen angegliedert.

Ich denke es handelt sich um die Marburger Jäger, da diese die einzigen, mir bekannten, Hessischen Jägertruppen sind. Diese haben dann wohl, nach der Völkerschlacht, auf Seiten von Hessen-Darmstadt gekämpft. Daher der Zusatz "grossherzogl.".

-Hessen-Kassel aufgelößt und Königr. Westphalen angegliedert - 18. August 1807
-Völkerschlacht bei Leipzig - 16. bis 19. Oktober 1813 (Hessen-Darmstadt auf Seite von Napoleon) (Zusammenbruch des Rheinbunds)
-Stiftungstag der Marburger Jäger - 05.12.1813
-Waterloo - 18. Juni 1815 (Hessen-Darmstadt auf Seite von England, Russland, Preusen)

Keine Ahnung ob Hessen-Homburg Jägertruppen hatte. Hessen-Homburg gehörte zu Napoleons Zeiten zum Großherzogtum Hessen.


http://wiki-de.genealogy.net/J%C3%A4g.B_11

Gruß
René
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.11.2018, 18:58
Oma43 Oma43 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2018
Beiträge: 1
Standard

Ich habe eine Antwort auf die Frage hier gefunden und würde gern zu dem Verfasser Kontakt aufnehmen. Sein Vorfahre ist nämlich mit meinen verwandt und ich habe herausgefunden, über seine Biographie, wie Preussen und Hessen sich im Sauerlnd abwechselten und teilweise beide zuständig waren.

https://books.google.de/books?id=Vn8...Ulrich&f=false



In diesem Buch nur de amen Caspar Ignatz Ulrich angeben und man erfähr die Geschichte.



Zitat:
Zitat von Crypto Beitrag anzeigen
Hallo liebe Ahnenforscher.

Ich bin beim surfen auf die Buchreihe "Das gelehrte Teutschland oder Lexicon der jetzt lebenden teutschen Schriftsteller" (Band 22 von 1827) gestoßen.

Auf Seite 166f. findet sich ein Eintrag mit ein paar Informationen zu meinem Vorfahren Kaspar Ignaz Ulrich aus Brilon. Dort wird erwähnt, dass dieser - obwohl er ja auf preußischem Gebiet geboren und auch dort im Staatsdienst war - an dem Krieg gegen Napoleon 1813 als Leutnant der Hessischen Armee teilgenommen hat.

Kann man zu seiner Dienstzeit mehr herausfinden? Wie kommt es, dass er bei den "grossherzogl. Hessischen Jägern den Feldzug gegen Frankreich mit[machte]"?

Grüße,
Jahn
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:04 Uhr.