#11  
Alt 20.10.2019, 23:53
Wolfg. G. Fischer Wolfg. G. Fischer ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.06.2007
Beiträge: 3.811
Lächeln Osthessen

Zitat:
Zitat von assi.d Beitrag anzeigen
Jahrgang 1968 und geboren in Fulda.

Klar haben wir "Ronkelröbe" geschnitzt. Kürbisse sind neumodischer Kram.

Gruss
Astrid
Liebe Astrid,

wo hattet Ihr die Rüben her? Meine Eltern hatten ja eigene ..... Bis ich zehn Jahre alt war, haben wir die Milchkühe angespannt, dann wurde eine "Bulldog" gekauft.

Herzliche Grüße
Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.10.2019, 17:21
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.972
Standard

Hallo Wolfgang,

nur in Fulda geboren, aber auf dem Land aufgewachsen. Je ein Bauernhof rechts und links... Aber meist haben wir sie schlicht und einfach von der Runkelmiete geklaut....

Mit -kleinkriminellem- Gruss
Astrid
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 21.10.2019, 18:20
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: nicht mehr ganz so nah an Butjadingen
Beiträge: 1.528
Standard

Zitat:
Zitat von assi.d Beitrag anzeigen
Hallo Wolfgang,

nur in Fulda geboren, aber auf dem Land aufgewachsen. Je ein Bauernhof rechts und links... Aber meist haben wir sie schlicht und einfach von der Runkelmiete geklaut....

Mit -kleinkriminellem- Gruss
Astrid
Runkelriebm fielen bei uns immer rein "zufällig" dort vom Hänger der Bauern, wo wir standen und darauf warteten.
Allerdings hat mich der Geruch immer bisschen abgeschreckt.

Nichtsdestotrotz, Riebm-Niescheln-Schnitzen war auch im Erzgebirge auf den Dörfern Brauch, als ich Kind war. Bin Jahrgang 66.

Lg, Claudia
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dare Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)



Geändert von Bergkellner (21.10.2019 um 18:21 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16.11.2020, 11:14
Benutzerbild von Kaktus
Kaktus Kaktus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2017
Beiträge: 192
Standard

Kürzlich hab ich mich `mal wieder, nach vielen Jahren versucht.
Hier das Ergebnis:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Rummelkopp.jpg (223,3 KB, 12x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 16.11.2020, 11:26
Benutzerbild von Genialoge
Genialoge Genialoge ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2020
Ort: Rheinbach bei Bonn
Beiträge: 62
Standard

Jahrgang 1957 in Marsberg (damals Niedermarsberg)
ich erinnere mich gut, (wohl 1962 oder 63) meine erste Runkelrübe geschnitzt zu haben. Das war mein erster nennenswerter Umgang mit "richtigem" Werkzeug ...
__________________
Suche: Rudolph, Hiller, Forche in Breslau und Krs Frankenstein sowie Vorfahren von Georg Hoffmeister *10.10.1821 in Giershagen oo Rosina Schlömer *22.05.1838 in Essentho
Biete: Hilfe zu Marsberg und Warburg (Stammtafeln vorhanden) ...
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 16.11.2020, 13:25
Benutzerbild von LutzM
LutzM LutzM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2019
Ort: Greifswald
Beiträge: 431
Standard

Moin,
ja auch hoch im Norden (Ribnitz-Damgarten, MeckPom) haben wir Runkelrüben geklaut und zu Fratzen geschnitzt. Bin Jahrgang '59. Die Kleinen liefen mit Laternen, wir "Großen" mit Rüben. Ich fand den Geruch, wenn die Kerze den Deckel anschmorte auch nicht lecker (hab den Gestank gerade wieder in der Nase-Sachen merkt sich unser Gehirn) und nach ein paar Tagen wurde die wertvolle Schnitzarbeit dann auch noch schrumpelig.
__________________
Lieben Gruß

Lutz

--------------
mein Stammbaum
suche Eising * um 1880 aus/bei Creuzburg/Ostpreußen, sowie (August & Hellmut) Wegner und (Friederike) Lampe * um 1840 aus/bei Kleinzerlang/Prignitz
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 16.11.2020, 14:00
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 557
Standard

Hallo zusammen,

ich kenne keine Rübenlichter, aber es wundert sich, dass sich hier noch kein Schweizer Mitglied gemeldet hat.

Ich war nämlich letzte Woche sehr erstaunt, einige Meldungen zu lesen, wie dort umgegangen wird mit den Raebeliechtli-Umzügen in Zeiten von Corona.
Das scheint dort ein lebendiger Brauch zu sein, der der Halloweenisierung bisher standgehalten hat.

Viele Grüße
Bienenkönigin
__________________
Meine Forschungsregionen: München, Pfaffenwinkel (Oberbayern)
Böhmen und Österreich sowie Allgäu
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 16.11.2020, 17:20
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.188
Standard

Hallo zusammen!

Jahrgang 68 zwischen Harz und Heide hat auch Rüben geschnitzt. Allerdings keine Futterrüben, denn es gab schon damals so gut wie keine Viehbetriebe mehr. Futterrüben brauchte also niemand. Wir benutzten Zuckerrüben. Von denen gab und gibt es hierzulande reichlich. In den hohlen Kopp kam dann ein Teelicht. Das war die Zeit, in der man noch "Reformationstag" sagte, nicht wie heute "Halloween".

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 16.11.2020, 17:28
sophonibal sophonibal ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 61
Standard

Das haben wir auch gemacht!
Jahrgang 1972 und PLZ 59348, also westliches Münsterland.
Fürs Fenster. Für den Martinszug haben wir Laternen gebastelt.

Habe auch noch die Ermahnung meiner Mutter im Ohr: Sitz nich da wie ein Runkelbauer ;-)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:08 Uhr.