Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Pommern Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 13.12.2018, 22:23
henry henry ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 2.130
Standard

Sammlung Ewang. KB Pommern und Neumark


https://szukajwarchiwach.pl/65/44/0/?q=Niemcy+XSKANro:t&wynik=1685&rpp=15&page=113#tab Jednostki




Inhalt

  1. Prowincja kościelna Pomorze (Kirchenprovinz Pommern), 165 j.a. z lat 1603–1947

    1.1. Bublitz (Bobolice), 1 j.a., z lat 1657–1696
    1.2. Charbrow (Charbrowo), 1 j.a., z lat 1766–1804
    1.3. Gollnow (Goleniów), 17 j.a., z lat 1766–1940
    1.4. Hermelsdorf (Nastazin), 6 j.a., z lat 1795–1944
    1.5. Jasenitz (Jasienica), 11, z lat 1641–1894
    1.6. Kankelfitz (Kąkolewice), 1 j.a., z lat 1623–1767
    1.7. Kolberg (Kołobrzeg) St. Marien-Domkirche, 10 j.a., z lat1633–1824
    1.8. Kolberg (Kołobrzeg) St. Johanniskirche, Klosterkirche, 1 j.a., z lat 1764–1836
    1.9. Kolberg (Kołobrzeg) St. Nikolaikirche, St. Georgenkirche, 4 j.a., z lat 1650–1835
    1.10. Kolberg (Kołobrzeg) Heiligegeistkirche, St. Gertrud, 2 ja., z lat 1680–1796
    1.11. Köslin (Koszalin), 1 j.a., z lat 1868–1873
    1.12. Kratzig (Kraśnik Łobeski), 1 j.a., z lat 1614–1767
    1.13. Langenberg (Święta), 6 j.a., z lat 1770–1895
    1.14. Lübzin (Lubczyna), 7 j.a., z lat 1703–1898
    1.15. Massow (Maszewo), 14 j.a., z lat 1651–1944
    1.16. Münchendorf (Miękowo), 1 j.a., z lat 1862–1943
    1.17. Mützenow (Możdżanowo), 2 j.a., z lat 1780–1852
    1.18. Nemitz (Niemica), 2 j.a., z lat 1647–1709
    1.19. Neuenkirchen (Dołuje), 1 j.a., z lat 1603–1749
    1.20. Pagenkopf (Bagna), 2 j.a., z lat 1741–1934
    1.21. Parlin (Parlino), 2 j.a., z lat 1739–1876
    1.22. Pölitz (Police), 11 j.a., z lat 1622–1905
    1.23. Priemhausen (Przemocze), 2 j.a., z lat 1812–1906
    1.24. Rensekow (Rzęskowo), 1 j.a., z lat 1833–1861
    1.25. Rörchen (Rurka), 11 j.a., z lat 1840–1944 (strona 41-43)
    1.26. Rosenow (Rożnowo Nowogardzkie), 1 j.a., z lat 1758–1837
    1.27. Rügenwalde (Darłowo) Schlosskirche, 1 j.a., z lat 1665–1805
    1.28. Rügenwalde (Darłowo) Marienkirche, 2 j.a., z lat 1672–1714
    1.29. Schmolsin (Smołdzino), 2 j.a., z lat 1818–1865
    1.30. Schönhagen (Osina), 5 j.a., z lat 1802–1943
    1.31. Speck (Mosty), 5 j.a., z lat 1653–1944
    1.32. Stargard in Pommern (Stargard Szczeciński) St. Marienkirche, 1 j.a., z lat 1892–1902
    1.33. Stargard in Pommern (Stargard Szczeciński) St. Johanniskirche, 1 j.a., z lat 1694–1852
    1.34. Stargard in Pommern (Stargard Szczeciński) Heiligegeistkirche 16 j.a., z lat 1719–1935
    1.35. Stolpmünde (Ustka), 1 j.a., z lat 1860–1936
    1.36. Treptow (Trzebiatów), 4 j.a., z lat 1603–1947
    1.37. Trieglaff (Trzygłów), 2 j.a., z lat 1640–1779
    1.38. Gross Tychow (Tychowo), 1 j.a., z lat 1799–1838
    1.39. Wildenbruch (Swobnica), 1 j.a., z lat 1786–1830
    1.40. Zizow (Cisowo), 2 j.a., z lat 1724–1835
    1.41. Hackenwalde (Krępsko), 1 j.a., z lat 1836–1884
    1.42. Silligsdorf (Sielsko), 1 j.a., z lat 1846–1883

    2. Prowincja kościelna Brandenburgia (Kirchenprovinz Brandenburg), 60 j.a., z lat 1581–1943
    2.1. Arnswalde (Choszczno), 1 j.a., z lat 1835–1843
    2.2. Güstebiese (Gozdowice), 1 j.a., z lat 1641–1750
    2.3. Hanseberg (Krzymów), 5 j.a., z lat 1683–1837
    2.4. Hohenkränig (Krajnik Górny), 4 j.a., z lat 1720–1862
    2.5. Königsberg i. Nm. (Chojna), 17 j.a., z lat 1581–1912
    2.6. Lippehne (Lipiany), 17 j.a., z lat 1688–1943
    2.7. Nahausen (Nawodna), 6 j.a., z lat 1669–1862
    2.8. Niederkranig (Krajnik Dolny), 1 j.a., z lat 1720–1782
    2.9. Rosenthal (Kreis Lebus - Niemcy), 1 j.a., z lat 1696–1815
    2.10. Schlagenthin (Sławęcin), 3 j.a., z lat 1678–1854
    2.11. Sellnow (Zieleniewo), 1 j.a., z lat 1751–1845
    2.12. Staffelde (Staw), 1 j.a., z lat 1864–1878
    2.13.Zühlsdorf (Suliszewo), 2 j.a., z lat 1829–1877

    3. Prowincja kościelna Prusy Zachodnie (Kirchenprovinz Westpreussen), 4 j.a., z lat 1824–1874
    3.1. Gross Peterkau (Petrzykowo), 1 j.a., z lat 1834–1856
    3.2. Grunau (Stare Gronowo), 2 j.a., z lat 1824–1863
    3.3. Neugolz (Golce), 1 j.a., z lat 1860–1874

    4. Prowincja kościelna Prusy Wschodnie (Kirchenprovinz Ostpreussen); 3 j.a., z lat 1680-1814
    4.1. Neukirch (?), 1 j.a. z lat 1680-1727
    4.2. Kallininken (?), 1 j.a. z lat 1718-1783
    4.3. Goeritten, 1 j.a. z lat 1813-1814.
__________________




Gruss henry
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 28.04.2020, 17:39
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 5.193
Standard Freimaurer-Mitglieder der Logen in Stolp

Hallo,

die digitale polnische Bibliothek https://www.wbc.poznan.pl/dlibra eigentlich für
Posen bzw. Wielkopolska (Großpolen) zuständig, stellt aktuell Freimaurer Logen-Verzeichnisse
aus Stolp online:
so Johannisloge Zur Morgenröte des Höheren Lichtes zu Stolp bzw.
Mitglieder-Verzeichniss der unter Constitution der Grossen National-Mutter-Loge der Preussischen Staaten, genannt Zu den Drei Weltkugeln, arbeitenden St. Johannis-Freimaurer-Loge zur Morgenröthe des Höhern Lichts und der damit verbundenen delegirten Altschottischen Loge zur strahlenden Sonne an der Ostsee im Oriente zu Stolp

siehe hier --> https://www.wbc.poznan.pl/dlibra/pub...1203#structure

Bei den Mitgliedern der Loge, wird auch deren Geburtsdatum genannt.
Jahrgänge zur Zeit online 1851-1879.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (28.04.2020 um 17:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 01.12.2020, 17:50
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 5.193
Standard Schulprogramme Gymnasium Stargard 1880 ua. online

Hallo

Neu online:
Programm des Königlichen und Gröning'schen Gymnasiums zu Stargard. ua. 1881.
https://kpbc.umk.pl/dlibra/publicati...237414/content

Alle Schulprogramme des Gymnasiums zu Stargard online:
--> https://kpbc.umk.pl/dlibra/publication/217873#structure

Es sind alle Schüler des Gymnasiums namentlich genannt, mit Angabe wohl ihres Geburtsortes?
Meist stammten diese aus dem Umland von Stargard in Pommern oder aus Stargard selbst, mit Ausnahmen.

Ausserdem sind die Abiturienten des jeweiligen Jahrgangs aufgezählt mit namentlicher Angabe des Vaters.

P.S. Wenn ich ua. das Schulprogamm ansehe, das ellenlange mathematsiche Gleichungen
--> https://kpbc.umk.pl/dlibra/publicati...237419/content
behandelt, denke ich die "armen Kinder" und erinnere mich dunkel, sowas auch mal
in der Schule gehabt zu haben. Aber nicht so umfangreich, ist wohl Algebra, ich hab kein Abi gemacht.

VG Juergen

Geändert von Juergen (01.12.2020 um 18:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 01.12.2020, 19:09
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.944
Standard

Zitat:
Zitat von henry Beitrag anzeigen
Sammlung Ewang. KB Pommern und Neumark


https://szukajwarchiwach.pl/65/44/0/?q=Niemcy+XSKANro:t&wynik=1685&rpp=15&page=113#tab Jednostki




Inhalt

[LIST=1][*]Prowincja kościelna Pomorze (Kirchenprovinz Pommern), 165 j.a. z lat 1603–1947

1.5. Jasenitz (Jasienica), 11, z lat 1641–1894
Hallo zusammen!

Wieso ist Jasenitz aufgeführt? Ich finde keine Scans aus Jasenitz. Wer kann helfen?

Vielen Dank und viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 08.04.2021, 17:29
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 5.193
Standard Das evangelische Pommern. T. 2, Behörden, Kirchen, Pfarrstellen ...

Hallo,

Hier ist folgendes Buch von 1932 online einsehbar, dort seit kurzen online (als pdf-Datei):

Das evangelische Pommern. T. 2, Behörden, Kirchen, Pfarrstellen, Geistliche, Anstalten und Vereine.

--> https://pbc.gda.pl/dlibra/publicatio.../edition/90220

Es enthält ein Namensverzeichnis und ein Ortsverzeichnis am Ende des Buches.
Für die Pfarrer sind scheinbar deren Geburtsdaten genannt, dort im Buch
wo sie vor Druck des Buches wirkten.

Teil 1 ist dort nicht online. So weiß ich nicht, was Teil 1 beinhaltet.
Dieser Teil 2 umfasst die Kirchenkreis Anklam bis Wollin.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (08.04.2021 um 17:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 09.04.2021, 02:43
Pitka Pitka ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 890
Standard

Im Vorwort zu dem Buch steht wie folgt:

"Die Verausgabe von Teil I ist zurückgestellt worden aus Mangel an Mitteln. Geplant ist die heftweise Herausgabe der Kirchenkreise und spätere Zusammenfassung in einem Sammelwerk."

Das ist der Stand vom Herausgabejahr 1932.
Ob also überhaupt jemals ein Teil I herausgebracht wurde?

Viele Grüße

Pitka
__________________
Suche alles zu folgenden FN:
WERNER aus Mertensdorf/Kr. Friedland, Allenstein und Marwalde (Ostpreussen), HINZ / HINTZE und KUHR aus Krojanke/Kr. Flatow (Posen/Westpreussen), WERNER, HINZ und SEIDEL aus Gilgenburg/Kr.Osterode (Ostpreussen), ELIS und FESTER aus Siegen bzw. dem Kr. Wetzlar (Hessen), ZILLEN aus Venekoten bzw. In den Venekoten, Gem. Elmpt (jetzt: Niederkrüchten) Kr. Erkelenz (NRW), SAENGER aus Süß und Machtlos (Hessen) u. aus Essen (NRW), PHILIPP aus Wolfsdorf/Niederung Kr. Elbing
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:56 Uhr.