Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 10.08.2020, 15:02
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.273
Standard Sterbefall Maria Morenweiser 1780 Latein

Quelle bzw. Art des Textes: Sterbeeintrag
Jahr, aus dem der Text stammt: 1780
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Stadl-Pflugdorf Bist. Augsburg
Namen um die es sich handeln sollte: Morenweiser Maria


Hallo liebe Lateiner,

ich bräuchte mal wieder Eure Hilfe beim Sterbeeintrag der Maria Morenweiser https://data.matricula-online.eu/de/deutschland/augsburg/stadl-und-pflugdorf/5-S/?pg=59 (links der 2. v.o.)


Ich lese:

Maria Morenweiserin pariter vidua de Mundraching
celebratis ante Quinquenium secundis Nuptiis, Varias Senii
Infirmitates perpessa, demum(?) ad ultima deductus, perceptio
iterato moriturientium Sacramentis Burchardum sun quofivit(??)
et pr.... dubio in Coelis invenit, pstuquam vivebe defiit
5. Novemb H. 8va Vespert 1780

Ist dies die Witwe des Burchard (Sterbeeintrag auf Bild 746 li. u.)?
Oder was bedeutet das Buchardum im Text?

Maria Morenwieser wurde 1705 geboren und ich habe noch einen weiteren Sterbeeintrag von 1750, welcher auch zum Geburtsjahr passen könnte.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.08.2020, 21:17
WeM WeM ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: ehemaliger Landkreis ROL
Beiträge: 993
Standard

grüß dich,


....demum ad ultima deducta, perceptis
iterato moriturientium Sacramentis Burchardum suum? quaesivit
et procul dubio in Coelis invenit, postquam vivere desiit


Ist dies die Witwe des Burchard?
Zumindest steht in beiden Sterbeeinträgen, dass er/sie vor 5 Jahren die 2. Ehe einging.
Allerdings finde ich keine passende Trauung.


lg, Waltraud
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.08.2020, 22:00
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.273
Standard

Hallo Waltraud,

hmmm?

Für beide die 2. Ehe, seltsam. Er wäre dann mit 79 die 2. Ehe eigegangen. Nun ja, das wäre eine Erwähnung im Sterbeeintrag wert.

Den Burchard gibt es auch nur 1x in der Gegend und es gibt auch nur eine Trauung mit Maria Bader, geb. 1705. Wenn er 2x verheiratet war, ist sie wohl die Maria aus dem anderen Sterbeeintrag.

Dann werde ich wohl mal die umliegenden Gemeinden nach einer weiteren Trauung des Burchard absuchen.

Danke erstmal!
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.08.2020, 22:08
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.273
Standard

Waltraud,

könnte es auch heißen, daß sie vor 5 Jahren Goldene Hochzeit (50 Jahre Ehe) gefeiert hatten?
Das würde passen!
Hier die Ehe https://data.matricula-online.eu/de/...rf/2-HS/?pg=56
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.08.2020, 22:28
WeM WeM ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: ehemaliger Landkreis ROL
Beiträge: 993
Standard

ja, das erklärt alles. so lange verheiratet in der Zeit damals.

Das ist natürlich die Erwähnung in den Sterbeeinträgen wert. Und erklärt auch, warum die Maria auf dem Sterbebett nach ihrem verstorbenen Ehemann fragt.
Guat bist! Hab ich wieder was gelernt.


lg, Waltraud
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.08.2020, 22:48
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.273
Standard

Super, danke Waltraud!

Dann ist doch diese die richtige Maria
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:13 Uhr.