#11  
Alt 29.10.2009, 12:34
Benutzerbild von fossy123
fossy123 fossy123 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Blankenheim
Beiträge: 682
Standard

Zitat:
Zitat von Billet Beitrag anzeigen
v. Stammer
Anhaltischer Uradel ; dort bereits in der ersten Hälfte des 14. Jahrh.
Wappen : Schild : w. gewellter Schrägbalken in r. - Helm : fünf r. w
. wechselnde Rosen nebeneinander ; dahinter an g. Stangen neun Fähnlein, die Schildfigur zeigend. - Helmdecken: w. - r. Ebenso , ( doch ohne die Rosen und in der Zahl der Fähnlein variirend ) zahlreiche Siegel aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Bemerkenswerth ist jedoch ein Siegel Arnold's v. St. vom Jahre 1339, welches einen oben und unten von je 3 Lilien beseiteten Querbalken zeigt, sowie das eines andern Arnold v. St., auf welchem man als Helmzier einen mit Kugeln bestreuten, ob. mit sechs Hahnfedern besteckten hohen Hut erblickt.
Hallo Billet,

vielen Dank für die zahlreichen Informationen rund um das Thema Heraldik.
Zu den oben genannten Wappen, gibt es dazu auch Abbildungen? Aber wieso hat eine Familie mehrere Wappen?

Oder sind Wappen und Siegel nicht gleichzusetzen?

Danke.
Mathias
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 29.10.2009, 13:55
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.853
Standard v. Stammer

Verschiedene Linien
Hier eines der Wappen :
http://www.wappen-billet.de/forum/Stammer.jpg
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 15.02.2010, 17:26
Benutzerbild von fossy123
fossy123 fossy123 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Blankenheim
Beiträge: 682
Standard

Zitat:
Zitat von Billet Beitrag anzeigen
Nachtrag v. Herrn v. Roy
- Beitrag „Die v. Stammer“, abgedruckt in den „Heraldisch-Genealogischen Blättern für adelige und bürgerliche Geschlechter“, Bd. I, Bamberg 1904, Seiten 59-60 und 72-74

- Richard Freiherr v. Mansberg, „Erbarmanschaft Wettinischer Lande“, Bd. III, Dresden 1905, Seiten 570-604, und Stammtafel Nr. 52.

MfG
Muß diesen Beitrag nochmal raus kramen.
Hat jemand von euch die Möglichkeit, in diesen Büchern den entsprechenden Eintrag zur Familie von Stammer zu sichten?
Danke.

Gruß
Mathias
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 01.09.2011, 18:03
michaelhoene michaelhoene ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2011
Beiträge: 2
Standard Familienchronik derer von Stammer

Hallo,
mein Freund ist ein Nachfahre der von Stammers und ist im Besitz eines kompletten Stammbaumes bis in das Jahr 1011 zurück!!! Dieses schlummerte in 3 dicken ledergebundenen Mappen bei ihm zu Haus.
Als ich ihm erzählte, dass ich mich für Ahnenforschung interessiere, ging er und holte diese hervor. Zugegeben, mir ist die Kinnlade runtergeklappt.
Ich fragte ihn ob er wisse, was er da in der Hand hält und dass ein solcher Stammbaum quasi verpflichtet, eine Chronik daraus zu machen. Da ist alles drin mit Bildern, alten originalen Wappenzeichnungen, Abfotografien von Ölgemälden der Urahnen etc. So etwas, da bin ich sicher, gibt es nur noch ganz, ganz selten und kann man an beiden Händen abzählen.
Ich habe ihm Pro Heraldika empfohlen, die sich damit speziell befassen und e ist nun auf mein Anraten hin gerade dabei, bei eben genanntem Unternehmen eine Chronik erstellen zu lassen. Ist superteuer, ihm aber auf jeden Fall wert! Ein eigenes Wappen hat er sich nun auch erstellen und eintragen lassen, welches nun jedoch bürgerlich, also nicht mehr adelig ist. Es ist im grunde das Wappen der von Stammer, allerdings mit geschlossenem Helm und einer Unterbrechung im Silberband, der durch den roten Grund verläuft. Einer der von Stammer wurde vor glaub ich 150 Jahren in die Familie meines Freundes adoptiert und somit sein Vorfahre.
Ob aber in der Chronik nun ein "Mohr" dabei ist oder erwähnt wird, wage ich zu bezweifeln:-)
LG,
Micha
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 01.09.2011, 21:16
Lenz Lenz ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 422
Standard

Ich will ja nicht unken, aber "1011" halte ich doch für sehr, sehr übertrieben.

Leopold Freiherr von Zedlitz-Neukirch schreibt in seinem "Neuen preussischen Adelslexikon":

"Schon im Jahre 1300 kommen die "v. Stammer" in den anhaltischen Ländern vor. Heinrich v. Stammer erscheint um diese Zeit zuerst als Zeuge in einer, die Kirche zu Ballenstedt betreffenden, Urkunde".

Mit freundlichem Gruß Lenz

P.S. Wenn Ihr Freund ein Nachfahre der v. Stammer ist, warum hat er sich dann ein eigenes Wappen erstellen lassen?
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 01.09.2011, 21:57
Lenz Lenz ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 422
Standard

Zitat:
Zitat von Lenz Beitrag anzeigen

"Schon im Jahre 1300 kommen die "v. Stammer" in den anhaltischen Ländern vor. Heinrich v. Stammer erscheint um diese Zeit zuerst als Zeuge in einer, die Kirche zu Ballenstedt betreffenden, Urkunde".


P.S. Erstmals erwähnt wird 1217 ein "Ritter Otte Stammern", als Zeuge als Bischof Otto von Würzburg ein Lehengut dem Kloster zur Pforte übereignet.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 14.09.2011, 16:26
Benutzerbild von fossy123
fossy123 fossy123 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Blankenheim
Beiträge: 682
Standard

Hallo Micha - hab dir ne PN geschrieben. Sieh mal nach.

Gruß
Mathias
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 15.09.2011, 16:52
michaelhoene michaelhoene ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2011
Beiträge: 2
Standard

Da kannst du gern unken:-) Mr ist das relativ gleichgültig. Fakt ist, dass ich den kompletten Stammbaum (bis 1011 in der Hand gehalten hab.
Wart doch einfach auf die Chronik.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 07.12.2015, 12:38
Brunoni Brunoni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2012
Beiträge: 1.316
Standard

Hallo in die Runde,

ich habe mir jetzt mal alle Beiträge durchgelesen, da ich bei meinem Vorfahren Heinrich von Stammer angekommen bin, Sohn des Christoph von Stammer und der Maria von Einsiedel.
Ich denke nicht, daß ich mich im Moment da so reinvertiefen werde.
Seine Tochter ist Katharina von Stammer, *Ballenstedt 1545.
Für die Zukunft ist das aber einige Arbeit. Man möchte ja nachprüfen, was nachzuprüfen geht. So werde ich mich vorerst an die KB halten.
Es ist interessant zu lesen, was die Kenner hier im Forum so alles zur Adelsforschung beitragen können.
Sicher werde ich in Zukunft noch die eine oder andere Frage an die Spezialisten richten.

Viele Grüße
Brunoni

Geändert von Brunoni (07.12.2015 um 12:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 10.12.2015, 11:58
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.853
Standard

hm ...

lesen Sie dazu auch hier :
https://de.wikipedia.org/wiki/Stamme...sgeschlecht%29

und auch hier :
http://www.zedler-lexikon.de/index.h...format=1%27%29
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:59 Uhr.