Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 13.07.2019, 13:56
Skandinavierin Skandinavierin ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2019
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 32
Standard Vorgehen beim gleichzeitigen Interviewen und Durchgehen von Fotos

Hallo,

ich werde demnächst einen Verwandten interviewen, wir werden zusammen auch Fotos durchgehen und es werden eine Menge neuer Informationen auf mich zukommen.

Nun brauche ich euren Rat, wie ich dabei am besten vorgehe:
Ich möchte gerne nebenbei eine Sprachaufnahme (über das Diktiergerät des Handys) aufzeichnen, damit keine Informationen verloren gehen und ich das Gesagte später in Ruhe aufzuschreiben kann (ich fände es stressig, würde man nebenbei alles mitschreiben wollen).

Die Fotos werde ich danach mit einer guten Kamera abfotografieren.
Nun ist es ja so, dass sich die Informationen meistens auf ein bestimmtes Foto beziehen - wer abgebildet ist, wann es gemacht wurde und so weiter.

Daher stelle ich mir die Frage, wie ich es am besten handhabe und organisiere, dass ich die Informationen auch später den richtigen Fotos zuordnen kann?

Wie würdet ihr da vorgehen?
Ich freue mich auf eure Vorschläge!

Viele Grüße
Skandinavierin
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.07.2019, 14:03
Benutzerbild von OlliL
OlliL OlliL ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2017
Ort: NRW
Beiträge: 3.077
Standard

Bei mir war es meist so, das ich entweder die Fotos entweder direkt parallel dazu eingescannt hatte (Kamera wird ein im Vergleich zum Scan ein m.M.n. qualitativ unzureichendes Ergebnis liefern) oder sie vorher per Post bekam und scannte. Dann hatte ich eine Textdatei wo ich zum jeweiligen Dateinamen die Erläuterungen notierte. Das hilft dir nun natürlich nur bedingt.


Ich würde die Position des Bildes im Fotoalbum explizit erwähnen - ggf. auch grob was auf dem Foto zu sehen ist "Das Foto auf der linken Seite, 3. von oben - mit den 3 Männern und einem Blumenstrauß" z.B. dann ein Übersichtsfoto von der (Doppel)Seite - und dann sollte das eigentlich wiederzufinden sein.
Das Übersichtsfoto ist auch wichtig wenn du später nochmal eine telefonische Rückfrage zu dem einen oder anderen Foto stellen kannst - damit deine Verwandte das in ihrem Album auch wiederfinden kann.


Beste Grüße,
OlliL

Geändert von OlliL (13.07.2019 um 14:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.07.2019, 14:09
mhhanno mhhanno ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 221
Standard

Ich hatte das mal so gelöst, dass ich meine Digitalkamera so eingestellt habe, dass für jedes Bild eine fortlaufende Nummer im Dateinamen vergeben wird.

Ich habe das Gespräch allerdings schriftlich aufgezeichnet und jeweils das besprochene Bild mit seiner Nr. dazugeschrieben.
Eine Gesamtansicht von der Albenseite ist sehr sinnvoll, ich hatte das vergessen und mir damit eine Menge Arbeit eingehandelt.
__________________
Beste Grüße
Manfred
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.07.2019, 14:46
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 675
Standard

Hallo,

als ich bei meiner Tante war, hatte ich kein Aufnahmegerät dabei, sondern nur eine Kamera. Stressig war es auf jeden Fall, aber das wäre es auch mit Aufnahmegerät gewesen. Dazu war einfach zu viel hin und her mit den Fotos, die wir da hatten.

Ich habe schriftlich protokolliert (hatte einen Block dabei) und, da ich das Glück hatte, die meisten Bilder mitnehmen zu können, habe ich jeweils ein Bild pro Seite gelegt und die wichtigen Infos auf die jeweilige Seite geschrieben.
Die Bilder, die meine Tante behalten wollte (und die ich deswegen abfotographiert habe), habe ich kurz skizziert und beschrieben. Das Skizzieren muss nicht schön sein, nur eben erkennbar/nachvollziehbar.

Wenn ich sowas nochmal machen würde unter ähnlichen Voraussetzungen (kein Scanner vorhanden), würde ich die Fotos jeweils mindestens 2x fotographieren. 1x das Foto selbst, 1x mit einem dabeigelegten Zettel der der Identifizierung dient (Nummer und/oder Titel des Fotos). Diese Nummer/Titel könnte man bei einer Aufnahme dann auch erwähnen, bevor man über das jeweilige Bild spricht. Damit sollte die Zuordnung dann recht einfach sein.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.07.2019, 21:20
Skandinavierin Skandinavierin ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.01.2019
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 32
Standard

Danke für die Ideen!
Ich werde mal ausprobieren, wie ich es am besten organisiere.

Viele Grüße
Skandinavierin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.07.2019, 09:52
kamikaz27 kamikaz27 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2019
Beiträge: 36
Standard Moin

ich hab es so wie Antje gemacht ..... Post it Zettel mit kurzer Notiz wer ,wann wo auf Bild zu sehen ist neben das Foto geklebt
(also bei 4 Personen z.B. die nebeneinander stehen Name hochkant geschrieben ,genauso wie sie stehen ..... Fragezeichen als Platzhalter .
Dann Zwei Fotos gemacht....eins mit Zettel und dem Bild , zweites Foto nur das Bild .

Das ging sehr gut ....zumal bei späteren nachfragen an die Interview-Person ich das Foto mit dem Bild und Zettel per Whats app , Mail etc. verschicken konnte.

Nebenbei hab ich beim sShreiben auf die Post it Zettel die Namen mitgemurmelt und das komplette Gespräch auf Handy aufgenommen habe.Auf der Aufnahme hat man dann auch die Kommentare zu dem entsprechenden Bild ...bzw. man kann das gesprochene Wort sofort den Bildern zuordnen.

Gruß
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.07.2019, 11:17
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.519
Standard

Moin zusammen,


ich biete folgende Möglichkeit an, wenn man die Möglichkeit hat, die Bilder zu digitalisieren:


Bild scannen (wenn nicht schon erfolgt), speichern, Kopie des Bildes als "Blassversion" speichern, auf diesem Bild die einzelnen Personen nummerieren. Dann eine Liste mit den Nummern bereithalten und beschriften.


Oder einen Einfachausdruck (am besten vergrößert) und direkt beschriften.


Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.07.2019, 18:31
TükkersMitÜ TükkersMitÜ ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2015
Beiträge: 113
Standard

Hallo,


du könntest die Fotos auch auf der Tonaufnahme beschreiben, z.B. "Und wer ist hier auf diesem Bild mit den 3 Männern in Anzügen zu sehen?" etc. Man kann diese Infos ja ganz nebenbei miteinfließen lassen oder nach jedem Bild einen kurzen Satz dazu sagen, was auf diesem Foto abgebildet ist. Funktioniert natürlich nur, wenn die Fotos nicht allzu ähnlich sind, aber meistens findet man ja unterschiede.


Einen schönen Abend wünscht
Annika
__________________
Philipp Frommel und Anna Catharina Starr/Stoerr, Niederwörresbach und Lisewo Kolonia, Eheschließung (um 1800) und Geburten gesucht
Familie Steinbach in Louisenaue und Pollychener Holländer Krs. Landsberg/ Warthe
Familie Schulz in Spiegel Krs. Landsberg/ Warthe
Schäfer Gottfried Wesener + 1781 in Groß Leuthen und Umgebung
Familie Kunde in Pollnow Krs. Schlawe
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:40 Uhr.