#1  
Alt 12.07.2019, 20:59
hmw hmw ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 38
Standard Lebensborn

Guten Abend,

die meisten von euch werden mit dem Begriff wahrscheinlich etwas anfangen können (https://de.wikipedia.org/wiki/Lebensborn).

Weiß jemand, ob es dazu Datenbestände gibt? Ich habe gelesen dass die Entbindungen dort zumeist anonym durchgeführt wurden. Wurde vielleicht trotzdem irgendwo Buch geführt?

Hier im Forum konnte ich bisher keine Hinweise dazu finden. Ich freue mich auf eure Antworten!

Gruß
Martin
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.07.2019, 21:52
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.367
Standard Lebensborn

Sorry, falscher Gedanke!
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck

Geändert von scheuck (12.07.2019 um 21:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.07.2019, 22:55
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.163
Standard

Hallo Martin,


im von Dir verlinkten Wiki-Artikel findet man im Abschnitt "Selbsthilfegruppen. " folgende Passage:


"Erhalten gebliebene Akten und Dokumente des Lebensborn werden vom Internationalen Suchdienst[25] und vom Bundesarchiv verwaltet. Der Verein kriegskind.de veröffentlicht auch Suchbitten von Lebensborn-Kindern.[26]"
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.07.2019, 08:58
Ginster43 Ginster43 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 241
Standard

Zitat:
Zitat von hmw Beitrag anzeigen
Guten Abend,

Weiß jemand, ob es dazu Datenbestände gibt? Ich habe gelesen dass die Entbindungen dort zumeist anonym durchgeführt wurden. Wurde vielleicht trotzdem irgendwo Buch geführt?

Gruß
Martin
Hallo Martin,

ich würde, außer beim ITS und Bundesarchiv, bei der Stadt/Standesamt des Ortes nachfragen, zu dem Du Informationen suchst.

Diese Seite ist vielleicht auch interessant für Dich.
https://lebensspuren-deutschland.eu/der-lebensborn/

Falls Du Bücher zum Thema suchst, finde ich dieses sehr gut:
https://www.amazon.de/Deutsche-Mutte...gateway&sr=8-3

Noch ein Hinweis zur Klientel der Heime.
Es wurden auch Kinder verheirateter Paare in Lebensborn-Heimen geboren, zB von SS-Mitgliedern, die (Zitat aus dem Buch)
"das Heim als komfortable Entbindungsanstalt nutzten und oft nur die Zeit des Wochenbetts dort verbrachten".

Viele Grüße
Angelika
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.07.2019, 09:35
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.367
Standard Lebensborn

Zitat:
Zitat von Ginster43 Beitrag anzeigen
Hallo Martin,

..... ich würde, außer beim ITS und Bundesarchiv, bei der Stadt/Standesamt des Ortes nachfragen, zu dem Du Informationen suchst.

Viele Grüße
Angelika
Hallo,

dass es in Steinhöring ein "eigenes" Standesamt (sicherlich eine Unter-Abteilung des "normalen") gab, weiß ich genau; das war das "Standesamt II". Ich nehme an, dass es an anderen Standorten ebenso gewesen ist.

In Steinhöring hat man die Urkunden, die das Standesamt II ausgestellt hatte, "integriert".
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.07.2019, 19:42
Benutzerbild von Adea
Adea Adea ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 345
Standard Lebensborn-Akten

Hallo,

es könnte sein, dass in polnischen Archiven noch einiges zu finden ist, wie zum Beispiel diese digitalisierten Akten aus dem Jahr 1942:
https://www.szukajwarchiwach.gov.pl/...nostka/1052401

LG Adea
__________________
Meine Suchregionen: Mecklenburg, Ostpreußen, Holstein, Vogtland, Salzburger Land (vor 1732)


Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.07.2019, 14:44
hmw hmw ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 38
Standard

Hallo zusammen,

ich danke euch herzlich für die aufschlussreichen Antworten!

Gruß
Martin
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.07.2019, 07:22
bleu-de-pastel bleu-de-pastel ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 119
Standard

Hallo hmw,

nachstehend noch eine Buchempfehlung zum Thema:

Anne-Maria Lenhardt:
"Eine Darstellung der Organisation Lebensborn e. V. im Kontext der nationalsozialistischen Rassenideologie" Verlag ?, 2012

Das Inhaltsverzeichnis kann man sich hier anschauen:
https://www.amazon.de/dp/B01K93CY5Q/...v_ov_lig_dp_it

liebe Grüsse von bleu-de-pastel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:38 Uhr.