#1  
Alt 08.11.2018, 19:10
Ulrich-hagen Ulrich-hagen ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2018
Beiträge: 39
Standard Personensuche ab 1945

Hallo zusammen,
bei meiner Forschung habe ich große Schwierigkeiten Verwandte zu finden
die ab 1945 plötzlich verschwunden sind.
Fall 1.
Die Brüder meines Vaters, beide geboren in Berlin im 1930 jahrzehnt.
Von den beiden finde ich überhaupt nichts.
Fall 2.
Die Großeltern, beide auch in Berlin, letzter Urkundenfund von 1934.
Danach nichts mehr.
Fall 3.
Einen Onkel, geb. 1897, Heirat 1930 im Kreis Friedeberg. Leider keine weitern Funde.
Ist schon irgendwie verrückt. Einträge die 200 Jahre alt sind finde ich, und die aus der jüngeren Vergangenheit nicht.

Wie kann ich weiter vorgehen?
Gruß Ulrich
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.11.2018, 19:14
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.317
Standard

Zitat:
Zitat von Ulrich-hagen Beitrag anzeigen
die ab 1945 plötzlich verschwunden sind

Hallo,
hast du schon das Probleme auch die Geburten in den 1930´er zu finden?


Oder eher weitere Daten nach dem Krieg?


Hast du alles geprüft ob sich Tote oder Vermisste finden lassen?



Nicht zuletzt 1945 zum Ende des Krieges viele Kinder/Jugendliche mussten "mit ran" und wer weiß ob das so alles dokumentiert wurde noch.


Einwohnerbücher, Meldeunterlagen, Standesamt hast du sicher schon alles oder?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.11.2018, 19:31
Ulrich-hagen Ulrich-hagen ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.10.2018
Beiträge: 39
Standard

Aktuell habe ich eine Suchanfrage beim Roten Kreuz.
Ich denke das mein Vater nach dem Krieg auch schon da gesucht hat.
Kann ich den beim Standesamt Berlin einfach nachfragen?
Ulrich
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.11.2018, 20:02
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.317
Standard

es gibt diverse Standesämter in Berlin, du müsstest wissen wo.
Aber die Meldekartei könnte ein Versuch sein?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.03.2019, 09:25
Ulrich-hagen Ulrich-hagen ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.10.2018
Beiträge: 39
Standard Volltreffer

Hallo zusammen,
ich kann einen großen Erfolg melden!
Nach einem Tipp doch mal bei dem Bundesarchiv für Lastenausgleich nachzufragen, ob evtl. mein Großonkel hier einen Antrag gestellt hat, kam jetzt Post aus Bayreuth.
Und er hat 1953 einen Antrag gestellt!
Dann hatte ich nochmals sehr viel Glück, denn der Sohn des Großonkels ist an dieem Ort geblieben.
Anfragen bei der Gemeindeverwaltung über dessen Kinder werden aus Datenschutzgründen nicht bearbeitet.Im Telefonverzeichnis gab es den Namen nur ein mal.

So gab es nur ein Telefonat.....und Treffer!
Das erstaunen war schon sehr groß, für beide!
Dann hat man sich die Frage gestellt in welchem Verwandschaftsverhältnis wir stehen. ??
Wir wissen es nicht genau.
Aber vielleicht kann jemand helfen.
Der Sohn meines Urgroßvaters dessen Sohn ist mein?


Gruß Ulrich
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.03.2019, 09:34
Benutzerbild von mcrichvienna
mcrichvienna mcrichvienna ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2016
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 825
Standard

Zitat:
Zitat von Ulrich-hagen Beitrag anzeigen
"... Der Sohn meines Urgroßvaters dessen Sohn ist mein? ..."
= ... Vater LG, Rich.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.03.2019, 09:41
Ulrich-hagen Ulrich-hagen ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.10.2018
Beiträge: 39
Standard

lacht immer noch!

hier fehlt wohl noch was.
Zweiter Versuch.
Von meinem Großvater der Bruder dessen Sohn.
So müsste es passen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.03.2019, 11:07
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.519
Standard

Moin Ulrich,


Damit jeder versteht, was Du meinst, in Deutsch:


Beitrag 5: Der Sohn meines Urgroßvaters dessen Sohn ist mein? gleich der Sohn meines Großonkels ist der Onkel 2. Grades.


Beitrag 7: Von meinem Großvater der Bruder dessen Sohn. gleich Der Neffe Deines Großvaters ist der Onkel 2. Grades.


Friedrich


PS: Ich war durch die Formulierungen so verwirrt, dass ich selber nicht mehr wusste, was ich schrieb, und zweimal korrigieren musste.
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.06.2019, 08:33
Ulrich-hagen Ulrich-hagen ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.10.2018
Beiträge: 39
Standard

Kurzer Bericht über das erste Treffen!
Nach Urkundenlage war schon allen klar das wir verwand sind.
Jedoch fehlte aber noch das gewisse etwas.
Es gab Bilder.
Ich hatte zwei Bilder mit Personen die ich nicht kannte.
Die Verwandschaft ein Foto von einer Hochzeitsgesellschaft.
Die Personen auf meinen Bildern waren mit dabei! Gänsehaut pur!

Es sind Opa und Uroma, wie sich herraus stellte.

Ist schon echt verrückt.
Gruß Uli
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:21 Uhr.