Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Ortssuche
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 13.02.2020, 23:15
Benutzerbild von Friedrich Wilhelm
Friedrich Wilhelm Friedrich Wilhelm ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2013
Ort: Mark Brandenburg
Beiträge: 300
Standard Röd(b)el und Fiedelbaum in Westfalen

Name des gesuchten Ortes: Röd(b)el und Fiedelbaum
Zeit/Jahr der Nennung: um 1810
Ungefähre oder vermutete Lage/Region: Westfalen
Ich habe die Datenbanken zur Ortssuche abgefragt [ja/nein]: ja



Guten Abend,

im KB Stüdenitz (Brandenburg) finden sich bei Trauungen der Familie Knöller zwei Hinweise auf eine mgl. Herkunft aus Westfalen.

1812 Jacob Knöller aus Röd(b)el in Westfalen ∞ mit Meißner

und

bei einer Trauung von Johann Christian Knöller 1810 ∞ mit Dorothea Rogge wird als Bräutigamsvater Gottfried Knöller, Kolonist zu Fiedelbaum in Westfalen genannt

Rödel habe ich mglw. als heute zu Leichlingen gehörig gefunden, aber kennt jemand Fiedelbaum? Oder hat jemand andere Ideen?
Wenn ja, gibt es KB online?

Vielen Dank.
Gruß
Norbert
__________________
Meine Seite: www.ahnengeschichte.de

Ständige Suche nach:

Seyer / Seier in der Prignitz
Schaar / Seidenschnur in der Prignitz
Hinweise zum Bildhauer Josef Dorls und zum Berliner Diözesanbaurat Carl Kühn
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.02.2020, 23:22
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.837
Standard

Hallo Norbert,

Leichlingen liegt aber nicht in Westfalen, sondern im Rheinland. Es handelt sich also wohl um einen anderen Ort namens Röd(b)el. Ist die Lesung gesichert? Kannst Du einen Scan einstellen?
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.02.2020, 10:30
Benutzerbild von Friedrich Wilhelm
Friedrich Wilhelm Friedrich Wilhelm ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.02.2013
Ort: Mark Brandenburg
Beiträge: 300
Standard

Hallo Xylander,

na da hast Du natürlich absolut recht, dass Leichlingen nicht in Westfalen liegt. Da habe ich als Brandenburger, der in dieser Gegend sonst genealogisch gar nicht unterwegs ist, wohl zu schnell nur auf das heutige Bundesland geschaut.

Leider habe ich keinen Scan, aber die Schrift war schon relativ gut zu lesen. Vielleicht hat ja doch jemand eine Idee?

Gruß Norbert
__________________
Meine Seite: www.ahnengeschichte.de

Ständige Suche nach:

Seyer / Seier in der Prignitz
Schaar / Seidenschnur in der Prignitz
Hinweise zum Bildhauer Josef Dorls und zum Berliner Diözesanbaurat Carl Kühn
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.02.2020, 10:39
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 832
Standard

Hallo Norbert,

1810 u. 1812 wird mit Westfalen sicherlich das Königreich Westfalen gemeint gewesen sein. Also ein recht anderes Gebiet als was wir heute unter Westfalen verstehen.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.02.2020, 11:11
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.837
Standard

Hallo Antje,
das kann sein, aber Leichlingen lag auch nicht im Gebiet des (napoleonischen) Königreichs Westphalen, sondern im napoleonischen Großherzogtum Berg.

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.02.2020, 11:33
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 832
Standard

Hallo Xylander,

da hast du völlig Recht. Mein Kommentar bezog sich allgemein auf das, was als Gebiet zur Suche definiert werden sollte (das Königreich ging ja z.B. bis an die Elbe). Leichlingen ist so oder so raus.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.02.2020, 12:03
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.043
Standard

Hallo, nur zu Info, siehe Bildanhang:

Dies wird dann wohl auch der Grund sein, warum dieses Wort von jüdischen Mitbürgern als FN gewählt worden war.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Fidelbaum.jpg (14,8 KB, 15x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:57 Uhr.