Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Bayern Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.01.2021, 23:39
Proximator Proximator ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2021
Beiträge: 11
Standard Ahnenforschung in Würding am Inn: vom Edtmayr zum Edmeier und über die Familie Schömer/Schömmer

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: >1785
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Würding, Bad Füssing
Konfession der gesuchten Person(en): kath.
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Genteam, GenDB, Bavarikon, GedBas, MyHeritage, Opac, BLO, BayernAtlas, Monasterium
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): Matricula


Hallo liebe Forscher-Community,

ich stolperte bei Recherche zu meiner Familiengeschichte des Öfteren auf diese Seite, mit ihren spannenden Einträgen und Diskussionen. Nun stecke ich leider seit einiger Zeit an einem Punkt fest, und hoffte, dass vielleicht ihr mir als Neuling mit eurer Expertise und Erfahrung vielleicht ein paar Tipps geben könntet, wie ich bei der Suche nach den Ahnen der Familie Schömer (alternative Schreibweisen: Schömmer und Schemmer) aus Würding, heutiges Bad Füssing, weiter kommen könnte.

Los geht´s:

LORENZ SCHÖMER vom Edtmayer Gut in Würding Nr. 8 (*31. Mai 1798, +1. Mai 1851)
Aus dem Taufbucheintrag gehen auch seine Eltern hervor: MICHAEL SCHÖMER und SALOME RESCH. Was sich alles auch noch mit dem Eintrag bei seiner Trauung mit MARIA JODELSBERGER deckt.
Taufe: https://data.matricula-online.eu/de/...003_01/?pg=205
Hochzeit: https://data.matricula-online.eu/de/...ng/006/?pg=190

Bei dessen Eltern setzen die Fragezeichen ein, denn die Würdinger Matrikel aus dieser Zeit sind anscheinend verschollen - der damalige Pfarrer soll diese mitgenommen haben, und so bleiben mir hier größtenteils nur die Register und indirekte Quellen als Anhaltspunkte.
Zu SALOME RESCH konnte ich weder Hinweise auf ihre Geburt noch ihren Tod auffinden, ebenso wenig den Eintrag zu der Eheschließung mit MICHAEL SCHÖMER. Die Geburten diverser legitimer Kinder mit selbigen mit abweichendem Vornamen stiften etwas Verwirrung: Bei der Geburt ihrer Töchter Theresia (1786), Gertrudis (1795) und Rosalia (1801) ist Salome Resch als legitime Mutter benannt, bei Katharina (1789) ist mittendrin plötzlich von Rosalia Resch die Rede. Ich bezweifle ja fast, dass es sich bei ROSINA RESCH und SALOME RESCH um verschiedene Personen handelt, da Name des Ehemanns und des Hofes, Stand sowie Wohnort übereinstimmen. Wie beurteilt ihr das?
Zurück zum Ehemann MICHAEL SCHÖMER vom Edtmayer Gut in Würding (vmtl. *27. Sept. 1756, + 1. Mai 1819) hier konnte ich Register Einträge finden, die sich zeitlich, lokal wie namentlich perfekt eingliedern würden.
Taufe: https://data.matricula-online.eu/de/.../011_01/?pg=42
Tod: https://data.matricula-online.eu/de/...ing/009/?pg=31

Um Michaels Eltern zu ermitteln suchte ich nach Geschwistern und anderen Verwandten in der Umgebung und wurde auch fündig.

JOSEPH SCHEMMER (SCHÖMER) als Vater wurde ein MICHAEL SCHEMMER (SCHÖMER) und als Mutter eine BARBARA benannt. Seine Geburt muss zw. 1758 und 1760 gewesen sein, es gab hier zwei verschiedenen Daten im Kirchenbuch. 1808 wohnhaft in Würding Nr. 11 (heute das angrenzende Grundstück zu der früheren Nr. 8 sprich Edtmayr)
Heirat: https://data.matricula-online.eu/de/...ng/006/?pg=176
Register Taufen: https://data.matricula-online.eu/de/.../011_01/?pg=42

FRANZISCUS DE PAULA EHMUR /:Edtmayr:/ (*1. März 1763) auf dem Ehmur Gütel in Würding, als sein Vater ist Michael Ehmur und als Mutter Barbara genannt.
Taufe: https://data.matricula-online.eu/de/...g/003_01/?pg=3

Warum plötzlich Ehmur und nicht Schömer? In dieser Zeit fand vermutlich ein „Wechsel“ von der Nennung des Hofnames zu der des Familiennamens statt. Im Kirchenbucheintrag zu Franz Pauls Hochzeit ist von MICHAEL SCHÖMER aus dem Edmayr Gütel und Barbara die Rede.
https://data.matricula-online.eu/de/...ng/006/?pg=130

Beim Taufbucheintrag der Schwester MARIA SCHÖMER wird diese Entwicklung deutlich, dort wurde EMMUR durchgestrichen und durch SCHÖMERIN ersetzt. Vater ist auch hier ein MICHAEL EMMUR und Mutter BARBARA.
TAUFE: https://data.matricula-online.eu/de/.../003_01/?pg=18
Register Taufen: https://data.matricula-online.eu/de/.../011_02/?pg=54

Die Gütlerin BARBARA ist allen Anschein nach eine geboren BRUCKMAYER (alternative Schreibweisen Pruggmayr, Pruckmayer, Brugg… usw.) Sie stammt aus Oberschwärzenbach, Tettenweis und ihr Vater hieß PHILIPP BRUCKMAYER und war dort Söldner.
Zu MICHAEL EDTMAYR - im Register steht Edtmayr, im Eintrag zur Trauung bilde ich mir aber ein Eh(n)mayr zu „lesen“) - ist wie erwartet Bauer auf dem Edtmayr Gütl. Die Trauzeugen waren wohl Benedikt Loibl (?) und Barbaras Vater.
Register: https://data.matricula-online.eu/de/...ding/013/?pg=7
Trauung: https://data.matricula-online.eu/de/...ing/006/?pg=21
Ich beherrsche leider kein Latein und befürchte daher in den Einträgen wichtige Hinweise zu übersehen?

Jedenfalls die letzte relevante Fährte zu MICHAEL SCHÖMER ist ein Eintrag im Register Taufen MICHAEL EHMAYR aus dem Jahr 1713.
https://data.matricula-online.eu/de/...g/011_01/?pg=7

Recherche zum Edtmayer - Edmeier Anwesen:
Noch 1861 nach dem großen Dorfbrand von Würding nannte man den Hof Edmeier, rund 10 Jahre später verlies Joseph Schömer das Anwesen und lies sich mit der Familie in Böttl (Eggstetten). Den Grund hierfür konnte ich leider noch nicht ausfindig machen. Heute ist dort jednefalls der Mayerhofer in der Metzgerstraße 5, Bad Füssing.

Bei den im historischen Atlas Bayern, Altbayern Reihe 1 (Griesbach) genannten Anwesen konnte ich als Laie leider keine Verbindung von in den Höfen der Obmannschaft Würdung gelisteten Höfe zu dem Edtmayer Anwesen erkennen.
In einem Mittelalterlichen Erbdokument fand ich einen Üll Mayer (später vielleicht Irlmayer?) in Würding, was mir aber aktuell doch zu weit hergeholt erscheint.
Gibt es die Möglichenkeit zB alte Grundbucheinträge einzusehen? Oder Häuser- und Rustikal-Steuerkataster? ……

Ich freue mich jedenfalls über jegliche Hinweise bzgl. Tipps oder auch Hinweise zu Fehlern in meiner Recherche. Ich bedanke mich schon mal für eure Aufmerksamkeit.

Schöne Grüße
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.01.2021, 00:05
Proximator Proximator ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.01.2021
Beiträge: 11
Standard

Voll Verschrieben: EMMER/EHMER statt Emmur/Ehmur
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.01.2021, 13:01
RHab RHab ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Bayern / Chiemgau
Beiträge: 216
Standard

Hallo "Proximator",

Hast du schon die Briefprotokolle zu Hilfe genommen?

Die meisten Höfe in Würding scheinen ja gerichtlich zum Pfleggericht Griesbach gehört zu haben (Amt Hartkirchen). Das Staatsarchiv Landshut hat die Briefprotokolle für dieses Pfleggericht ziemlich vollständig für das 18. Jahrhundert und auch noch viel im 17. Jahrhundert.

Einige Höfe in Würding gehörten aber zu verschiedenen Hofmarken. Ich habe gefunden: Schönburg, Mühlheim/Mühlham, Reichersberg und Neudeck. Wenn der Edmeier-Hof einer davon war, dann wirst du vielleicht vergeblich in den Griesbacher Briefpotokollen suchen.

Das ließe sich aber eventuell rausfinden in dieser online einsehbaren Archivalie:

https://www.gda.bayern.de/findmittel...ivalie/383495/

in der die Untertanen der im Pfleggericht Griesbach gelegenen Hofmarken (u.a. Schönburg, Mühlheim und Reichersberg; Neudeck?) vom Jahr 1752 genannt sind.

Wenn auf den relevanten Seiten ein (Michael) Schömmer/Edmeier/… als Untertan genannt ist (oder eben nicht), weißt du schon wieder etwas mehr.

Grüße
Ralph
__________________
Meine Forschungsschwerpunkte: www.rkbaf.de

Geändert von RHab (04.01.2021 um 13:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.01.2021, 13:18
RHab RHab ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Bayern / Chiemgau
Beiträge: 216
Standard

Noch ein Nachtrag: Es gibt auch ein Heimatbuch über Würding: "Würding am Inn: ein Dorf im Wandel der Zeit". Kennst du das? Ich nicht, aber vielleicht ist auch ein Haus- und Hofgeschichten-Teil enthalten, der weiterhelfen könnte.
__________________
Meine Forschungsschwerpunkte: www.rkbaf.de
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.01.2021, 17:57
Proximator Proximator ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.01.2021
Beiträge: 11
Standard

Hallo Ralph,

vielen vielen Dank für den Link und deine tollen Anmerkungen bzgl. der Zugehörigkeiten + Hilfestellung, denn damit kämpfte ich bei diesem Grenzort wirklich stetig bei der Suche. Ich werde gleich mal mit dem durchackern des Archivs beginnen.

Super Tipp mit dem Buch "Würding am Inn: ein Dorf im Wandel der Zeit" denn die Chronik "1200 Jahre Würding am Inn - Die lange Geschichte eines Pfarre Dorfes im unteren Inntal" habe ich bisher noch nicht finden können. Aber das steht nun auch auf der Agenda.

Schöne Grüße
Marlene
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.01.2021, 06:21
Proximator Proximator ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.01.2021
Beiträge: 11
Standard

"Würding am Inn: ein Dorf im Wandel der Zeit" ist bestellt. Das andere ist wohl nur ein Festbeitrag zum 1200-jährigen Jubiläum gewesen.

Bei den Scans der Hofanlagsbuchhaltung hatte ich leider etwas weniger Glück, da die Tinte genau bei einer relevanten Seite durchschlug und ich befürchte, dass es der gesuchte Eintrag sein könnte. Aber ein weiterer Eintrag aus der nahegelegenen Ortschaft Pocking ist auch sehr interessant, denn die Namen in dem Eintrag weisen verblüffende Ähnlichkeiten auf.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Reichersberg.jpg (244,1 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bildschirmfoto 2021-01-05 um 02.02.53.jpg (264,4 KB, 7x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.01.2021, 12:19
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 24.664
Standard

Hallo,

Du könntest auch im Bistum Passau anfragen, ob es in der fraglichen Zeit für Würding noch andere
Unterlagen gibt, z. B. Schülerlisten, Ehesachen (das sind in 1. Linie Ehebewilligungen),
Akten zum Seelenstand, Kirchenstiftungen, Darlehensvergabe seitens der Kirche,
Anniversarien (Jahrtags- und Messstipendien), Visitationen usw. gibt.

Die Beantwortung könnte allerdings etwas dauern, denn die Mitarbeiter sind zur
Zeit größtenteils im Home-Office und haben keinen Zugriff auf interne Datenbanken.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.01.2021, 16:31
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 4.002
Standard

Hallo Ralph!

Zitat:
Zitat von RHab Beitrag anzeigen
Hast du schon die Briefprotokolle zu Hilfe genommen?

Die meisten Höfe in Würding scheinen ja gerichtlich zum Pfleggericht Griesbach gehört zu haben (Amt Hartkirchen). Das Staatsarchiv Landshut hat die Briefprotokolle für dieses Pfleggericht ziemlich vollständig für das 18. Jahrhundert und auch noch viel im 17. Jahrhundert.
Leider gibt es in der Mitte/gegen Ende des 18ten Jhds größere Lücken in den BP Griesbach.

Zur Übersicht:

https://www.gda.bayern.de/findmitteldb/Kapitel/3434/
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.01.2021, 18:51
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 4.002
Standard

Hallo Marlene,

der Trauungseintrag des Michael Edmayr ist mMn bzgl. seiner Frau fehlerhaft. Der Philipp Pruckmayr war eigentlich ein Philipp Kollpaintner, der die Witwe des Stephan Pruckmayr 1744 geheiratet hat. Die Barbara war dessen Schwester:

https://data.matricula-online.eu/de/...is/006/?pg=155

Ganz oben ihr Taufeintrag.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.01.2021, 20:03
Proximator Proximator ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.01.2021
Beiträge: 11
Standard

Liebe Christine,
das ist eine klasse Idee! Das werde ich versuchen.
Danke dir
Schöne Grüße Marlene
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bad füssing , edmeier , edtmayr , emmer , griesbach , innviertel , passau , schömer , schömmer , würding

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:33 Uhr.