Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 14.02.2022, 13:41
Benutzerbild von Socram
Socram Socram ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.01.2022
Ort: Dresden
Beiträge: 27
Idee Update

Mein Update nach 14-tägiges warten und weiterer Recherche:

Eine Sterbeurkunde meines Urgroßvaters Heinrich Stephan ist wohl sehr schwer zu finden.

Im Staatsarchiv Breslau befinden sich nur Sterbeurkunden von Wangern aus den Jahren 1937 und 1938. Heinrich ist darin nach zusätzlicher Recherche von Seiten des Archiv nicht zu finden.

Zusätzlich verwiesen sie auf das Standesamt von Zorawina, dass dort die nötigen Dokumente beherbergt sind. Dort wurde er bis zum Jahre 1949 auch nicht gefunden. Dazukommt, dass sie Sterberegister erst ab dem Jahr 1946 bei sich haben.

Mit freundlichen Grüßen wurde ich wieder an das Staatsarchiv von Breslau weitergeleitet, welche Hilfe ich ja aber auch schon in Anspruch genommen habe.

Was also nun?
Ich habe jetzt nochmal direkt ein "Standesamt Wangern Abteilung: Kreis Breslau" kontaktiert. Ob die E-Mail Adresse "wegry@archidiecezja.wroc.pl" auch zum Staatsarchiv Breslau gehört, hoffe ich jedenfalls nicht.

Kommen wir zur Geburtsurkunde meines Großvaters Alfons Stephan:

Die lässt leider immernoch auf sich warten. Zumal ich vor knapp über 2 Wochen die Überweisung über meine Bank getätigt habe, mir auf meinen Überweisungsscheinen aber nichts in dieser Richtung abgebucht bzw. überwiesen wurde. Ich habe gelesen, dass eine Auslandsüberweisung in eine andere Währung bis 7 Tage in Anspruch nehmen kann. Das ist bei mir schon ziemlich hinfällig, da wird der erneute Gang zur Bank nicht ausbleiben.

Einzig die Heiratsurkunde von Alfons aus Stolpen wird sich so langsam auf den Weg zu mir befinden. Hoffe dass sie heute oder morgen eintrifft.
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 14.02.2022, 13:52
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 3.845
Standard

Hallo,

Zitat:
Ob die E-Mail Adresse "wegry@archidiecezja.wroc.pl" auch zum Staatsarchiv Breslau gehört, hoffe ich jedenfalls nicht.
Das ist die katholische Pfarrei.

Bei zukünftigen Überweisungen einfach den Betrag in Euro umwandeln, aufrunden und per SEPA-Verfahren überweisen - damit sparst du dir die horrenden Transaktionsgebühren, die Banken dafür verlangen (und es geht zudem schneller).
Solltest du den Betrag ans Staatsarchiv überwiesen haben, so kann ich nur berichten, dass meine letzte Anfrage im Januar zwei Wochen von der Überweisung bis zur Übersendung der Urkunden gebraucht hat. Bei der jetzigen warte ich schon drei Wochen.

LG,
Michael
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Majer, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Zimmermann, Bittermann, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 14.02.2022, 15:22
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.562
Standard

Hallo Marco,

vielen Dank für deinen Zwischenbericht.

Ich muß mir jetzt noch einmal alles durchlesen.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Jeder Mensch hat etwas, was ihn antreibt.
Manchmal findet man, was man sucht. Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer, das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 14.02.2022, 15:24
Benutzerbild von Socram
Socram Socram ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.01.2022
Ort: Dresden
Beiträge: 27
Idee

Zitat:
Zitat von Weltenwanderer Beitrag anzeigen
Hallo,


Das ist die katholische Pfarrei.

Bei zukünftigen Überweisungen einfach den Betrag in Euro umwandeln, aufrunden und per SEPA-Verfahren überweisen - damit sparst du dir die horrenden Transaktionsgebühren, die Banken dafür verlangen (und es geht zudem schneller).
Solltest du den Betrag ans Staatsarchiv überwiesen haben, so kann ich nur berichten, dass meine letzte Anfrage im Januar zwei Wochen von der Überweisung bis zur Übersendung der Urkunden gebraucht hat. Bei der jetzigen warte ich schon drei Wochen.

LG,
Michael
Hallo Michael!

Meinst Du, dass die Pfarrei eher noch fündig wird, als das Staatsarchiv in Breslau? Die Hoffnung werde ich nicht aufgegeben, nur bin ich danach wirklich planlos, wenn sie auch keine passenden Dokumente ihr eigen nennen.

Genau, den Betrag für die Geburtsurkunde habe ich an das Staatsarchiv Breslau per Auslandsüberweisungsformular überwiesen, also zumindest hat mir der freundliche Bankmitarbeiter das bestätigt, dass es die darauffolgende Woche überwiesen werden sollte. Das wäre heute vor 2 Wochen der Fall gewesen.
Ich danke dir für den Tipp zum umwandeln der Währung, den werde ich beim hoffentlich baldigen nächsten Mal auch umsetzen.
Nichtsdestotrotz werde ich mich jetzt wohl noch ein bisschen in Geduld üben müssen.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 14.02.2022, 15:51
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.562
Standard

Hallo Marco,

das hast du am 24.01.2022 geschrieben:
'Danke für den Tipp beim Einwohnermeldeamt von Stolpen nachzufragen! Ich hoffe man wird mir dort ein bisschen helfen können.'

Welche Antwort hast du denn darauf schon erhalten ?

Das hast du am 25.01.2022 geschrieben:
'Die Geburtsurkunde für meinen Großvater Josef Alfons Stephan habe ich nun im Staatsarchiv von Breslau beantragt. Ebenfalls habe ich die Heiratsurkunde aus Stolpen und die Sterbeurkunde aus Dresden beantragt. Hoffentlich dauert die Beschaffung der Dokumente nicht allzu lange, aber dafür braucht man wiederum in der Regel selbstverständlich etwas Geduld.'

Das du weitere Sterbeurkunden angefordert hast, habe ich auf die schnelle noch nicht gelesen.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Jeder Mensch hat etwas, was ihn antreibt.
Manchmal findet man, was man sucht. Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer, das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.

Geändert von Saure (14.02.2022 um 16:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 14.02.2022, 16:09
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.562
Standard

Hallo Marco,

da du jetzt weißt, wie du Geburtsurkunden anfordern kann, dann fordere doch jetzt bitte Geburtsurkunden von:
Heinrich Stephan, geb. 1880 in Wangern,
Alois Stephan, geb. am 05.11.1900 in Wangern,
Ida Stephan, geb. am 28.07.1904 in Wangern,
Martha Stephan, geb. am 13.03.1907 in Wangern,
Anna Stephan, geb. am 29.08.1908 in Wangern
an.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Jeder Mensch hat etwas, was ihn antreibt.
Manchmal findet man, was man sucht. Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer, das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.

Geändert von Saure (14.02.2022 um 16:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 19.02.2022, 01:12
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.562
Standard

Hallo Marco,

viele Fragen von mir, leider keine Antwort von Dir !
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Jeder Mensch hat etwas, was ihn antreibt.
Manchmal findet man, was man sucht. Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer, das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 21.02.2022, 13:33
Christian1975 Christian1975 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 110
Standard

Eine Familie Stephan ist mir auch aus Zeiselwitz, Kreis Neustadt, Oberschlesien bekannt. Aber vielleicht war das ein verbreiteter Name in dieser Gegend.


VG
Christian
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 23.02.2022, 13:55
Benutzerbild von Socram
Socram Socram ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.01.2022
Ort: Dresden
Beiträge: 27
Idee Erneutes Update

Die Sterbeurkunde von Josef Alfons Stephan beinhaltet leider nur den hinterbliebenen Partner, das Geburtsdatum und den genauen Todeszeitpunkt mit Ortsangabe, hier habe ich leider nicht mehr herausfinden können.

Das Gespräch mit meiner Bank, auf das immernoch auf sich wartende Geburtsdokument aus Breslau, brachte auch etwas Ernüchterung: Hier hat mir das Staatsarchiv Breslau eine falsche IBAN zur Verfügung gestellt. Somit ging der von mir überwiesende Betrag von mir, gleich wieder auf das Konto zurück. Merkwürdig war es dennoch, denn bei solchen Abwicklungsproblemen hätte mich meine Bank schon vor 3 Wochen kontaktiert. Da hat die Sparkasse und das Staatsarchiv gepennt.

Dafür habe ich endlich die Hochzeitsurkunde von Alfons und meiner Großmutter per Post erhalten. Sie beinhaltet sogar die Geburtsdaten von Alfons' Eltern: Heinrich Stephan (19.02.1872 in Wangern) und Anna Stephan geb. Klinker (24.02.1878). Die man gerne nochmal in die Suchmaschinen tippen kann, wer helfen mag.

Jetzt werde ich beim Staatsarchiv von Breslau eine neue umfassende Anfrage stellen, ob sie die Geburtsurkunden von Heinrich, Alfons, Anna Klinker, Ida, Anna, Alois und Martha da haben, MIR diesmal die richtige IBAN mitschicken und ob ich den Betrag gleich in Euro tätigen kann. Mein letzter Bankbesuch hat mich auch nochmal vor den horrenden Gebühren gewarnt.

Diesmal, darf es doch einfach klappen.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 23.02.2022, 16:39
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.562
Standard

Hallo Marco,

danke für deinen erneuten Zwischenbericht.

Schreib mir doch bitte, ob die Sterbeurkunde und die Hochzeitsurkunde jeweils Kopien aus dem Standesamtsbuch sind, oder ob die Daten aus dem Standesamt abgeschrieben wurden.

Es geht mir um die Randbemerkungen wegen seiner ersten beiden Ehefrauen.

Hast du auch schon eine Antwort vom Einwohnermeldeamt in Stolpe erhalten um zu erfahren, wann dein Großvater nach Heeselicht gekommen ist ? Kam er aus Kriegsgefangenschaft oder aus Schlesien dorthin ?
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Jeder Mensch hat etwas, was ihn antreibt.
Manchmal findet man, was man sucht. Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer, das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.

Geändert von Saure (23.02.2022 um 17:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
breslau , dresden , heeselicht , klinker , landwirtschaft , stephan , vertrieben , vertriebene , węgry , wangern

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:48 Uhr.