Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 26.01.2022, 13:47
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.562
Standard

Hallo Marco,

du meinst bestimmt diesen Link:
https://www.volksbund.de/erinnern-ge...f2aeb785806fc9

Alois Stephan, geb. am 10.12.1917 in Wangen
Georg Stephan, geb. am 04.10.1929 in Wangen

Natürlich muß der Ortsname Wangern lauten.
Um die Richtigstellung des Ortsnamens werde ich mich als Volksbund-Mitglied kümmern, wenn entsprechende Unterlagen vorliegen.

Du solltest aber schon vorher an den Volksbund schreiben, und um weitere Informationen, z.B. welche Angehörigen-Namen dort hinterlegt sind, zu diesen beiden Stephan's bitten.
Schreib einfach, dass diese beiden mit deinem Großvater verwandt sind. Dann sehen wir weiter.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Jeder Mensch hat etwas, was ihn antreibt.
Manchmal findet man, was man sucht. Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer, das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.

Geändert von Saure (26.01.2022 um 14:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 26.01.2022, 14:36
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.562
Standard

Hallo Marco,

aus der Ehe deines Großvaters mit Agnes NN, die 1946 an Typhus gestorben ist, gingen 2 (?) Kinder hervor:

Siegfried Stephan, geb. am 25.03.1937 in Wangern, gest. am 14.09.2019 in Spanien.
Leider hast du zu dem 2. Kind keine Angaben gemacht. Schade.

Wäre es möglich, dieses 2. Kind nach dem Geburtsnamen seiner Mutter zu fragen ?
Weißt du vielleicht, ob Agnes in Schlesien oder schon in der 'Ostzone' an Typhus gestorben ist.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Jeder Mensch hat etwas, was ihn antreibt.
Manchmal findet man, was man sucht. Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer, das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 26.01.2022, 17:02
Benutzerbild von Socram
Socram Socram ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.01.2022
Ort: Dresden
Beiträge: 27
Idee

Zitat:
Zitat von Saure Beitrag anzeigen
Hallo Marco,

du meinst bestimmt diesen Link:
https://www.volksbund.de/erinnern-ge...f2aeb785806fc9

Alois Stephan, geb. am 10.12.1917 in Wangen
Georg Stephan, geb. am 04.10.1929 in Wangen

Natürlich muß der Ortsname Wangern lauten.
Um die Richtigstellung des Ortsnamens werde ich mich als Volksbund-Mitglied kümmern, wenn entsprechende Unterlagen vorliegen.

Du solltest aber schon vorher an den Volksbund schreiben, und um weitere Informationen, z.B. welche Angehörigen-Namen dort hinterlegt sind, zu diesen beiden Stephan's bitten.
Schreib einfach, dass diese beiden mit deinem Großvater verwandt sind. Dann sehen wir weiter.
Guten Tag, Dieter!

Dieser Link war mir bisher nicht bekannt. Es handelte sich da mehr um eine Namensliste und den dazugehörigen Verletztengrad der jeweiligen Person.
Aber deinen Link kannte ich bisher auch noch nicht.

Meinst du wirklich, dass es sich um Wangern mit einem Schreibfehler handelt?
Der Ort Wangen existiert tatsächlich und liegt wohl im Allgäu bei Ravensburg.
Unser gesuchter Alois wird das vermutlich auch nicht sein, wurde er in der "verschollenen" Verlustliste im 1. WK schon im Dienste des Militärs, mit schweren Verletzungen nach einer "Konfrontation" angegeben .

Dem Volksbund könnte man dennoch anschreiben um Namen der Bekannten und Angehörigen zu erfahren. Vielleicht sind sie ja doch irgendwie mit den Wangernschen Stephans verwandt.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 26.01.2022, 17:16
Benutzerbild von Socram
Socram Socram ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.01.2022
Ort: Dresden
Beiträge: 27
Idee

Zitat:
Zitat von Saure Beitrag anzeigen
Hallo Marco,

aus der Ehe deines Großvaters mit Agnes NN, die 1946 an Typhus gestorben ist, gingen 2 (?) Kinder hervor:

Siegfried Stephan, geb. am 25.03.1937 in Wangern, gest. am 14.09.2019 in Spanien.
Leider hast du zu dem 2. Kind keine Angaben gemacht. Schade.

Wäre es möglich, dieses 2. Kind nach dem Geburtsnamen seiner Mutter zu fragen ?
Weißt du vielleicht, ob Agnes in Schlesien oder schon in der 'Ostzone' an Typhus gestorben ist.
Das 2. Kind von Alfons und Agnes ist eigentlich auch im Stammbaum angegeben, nur war es vielleicht etwas gut versteckt:
Helmut Stephan ist der dazugehörige Bruder von Siegfried.
Nur ist er leider auch schon seit einiger Zeit vom Hörensagen meiner ältesten Tante, die selten mit einer Nichte von ihm in Kontakt ist, verstorben.

Das Problem liegt auch darin, dass nicht einmal die Besagte Nichte, den Nachnamen von Agnes kennt.
Wir wissen zwar, dass Helmut auch mind. 1 Kind hatte (eine Tochter namens Sylvia), zu diesem Teil der Familie besteht aber leider gar kein Kontakt.

Siegfried hatte damals aber wiederum erzählt, dass seine Mutter direkt vor Kriegsende dem Typhus erlegen ist. Es ist also noch in Schlesien passiert.

Jetzt hapert es von dieser Seite also nurnoch am Mädchennamen seiner Mutter Agnes.

Geändert von Socram (26.01.2022 um 17:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 26.01.2022, 22:59
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.562
Standard

Hallo Marco,

wieder einmal vielen Dank für deine aktive Mitarbeit. Das ist leider nicht selbstverständlich.

Wir werden gemeinsam alles klären. Nur alles braucht seine Zeit.

Und hier etwas zur Information:
https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=211040
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Jeder Mensch hat etwas, was ihn antreibt.
Manchmal findet man, was man sucht. Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer, das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.

Geändert von Saure (26.01.2022 um 23:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 30.01.2022, 00:42
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.562
Standard

Hallo Marco,

ich habe lange nichts von dir gelesen. Hast du deine Suche auch auf anderen Ebenen eingestellt ?
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Jeder Mensch hat etwas, was ihn antreibt.
Manchmal findet man, was man sucht. Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer, das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 30.01.2022, 01:10
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 13.289
Standard

Hallo,

ich möchte nur darauf hinweisen, dass es im Bundesarchiv - Lastenausgleich viermal Einträge zu Stephan mit Bezug zu Wangern gibt. https://invenio.bundesarchiv.de/invenio/main.xhtml
Minschke, Mathilde, geb Stephan * 8.9.1877 später Stadtsteinach
Schöneich, Martha geb Stephan * 13.3.1907 später Erftkreis
Stephan, Alois * 5.11.1900 später Salzgitter Stadt
Stephan, Franz * 3.4.1907 später Hannover

Im Adressbuch 1936 und 1942 für den Landkreis Breslau findet man für Wangern u.a.
Stephan, Albert, Bahnarbeiter
Alfons, Maurer
Alois, Maurer
Franz, Stellmachermeister
Heinrich, Landwirt
Richard, Arbeiter
Minschke, Johann Landwirt
Paul, Landwirt
Bezogen auf den Alois gibt es im Adressbuch Sazgitter 1965 einen Eintrag Stephan, Alois, Maurer, Salzgitter-Thiede, Ahornstr. 15.
( auch einen Albert, in SZ-Lebenstedt, Kirchstr. 5, aber Kfz-Meister und insgesant etwa 30mal Stephan )

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam

Geändert von Kasstor (30.01.2022 um 01:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 30.01.2022, 09:37
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.562
Standard

Hallo Thomas,

wieder einmal recht vielen Dank für deine Hilfe.
Ich nehme an, daß Marco dies auch liest, und entsprechende Schlüsse daraus zieht.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Jeder Mensch hat etwas, was ihn antreibt.
Manchmal findet man, was man sucht. Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer, das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 30.01.2022, 16:06
Benutzerbild von Socram
Socram Socram ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.01.2022
Ort: Dresden
Beiträge: 27
Idee

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
Hallo,

ich möchte nur darauf hinweisen, dass es im Bundesarchiv - Lastenausgleich viermal Einträge zu Stephan mit Bezug zu Wangern gibt. https://invenio.bundesarchiv.de/invenio/main.xhtml
Minschke, Mathilde, geb Stephan * 8.9.1877 später Stadtsteinach
Schöneich, Martha geb Stephan * 13.3.1907 später Erftkreis
Stephan, Alois * 5.11.1900 später Salzgitter Stadt
Stephan, Franz * 3.4.1907 später Hannover

Im Adressbuch 1936 und 1942 für den Landkreis Breslau findet man für Wangern u.a.
Stephan, Albert, Bahnarbeiter
Alfons, Maurer
Alois, Maurer
Franz, Stellmachermeister
Heinrich, Landwirt
Richard, Arbeiter
Minschke, Johann Landwirt
Paul, Landwirt
Bezogen auf den Alois gibt es im Adressbuch Sazgitter 1965 einen Eintrag Stephan, Alois, Maurer, Salzgitter-Thiede, Ahornstr. 15.
( auch einen Albert, in SZ-Lebenstedt, Kirchstr. 5, aber Kfz-Meister und insgesant etwa 30mal Stephan )

Grüße

Thomas
Guten Tag Dieter und Thomas!

Musste mich die letzten Tage ungewollt rar machen, hatte ein bisschen was hinter den Ohren.

Das sind ja wirklich bahnbrechende Neuigkeiten, noch dazu die genauen damaligen Wohnadressen zu Alois und Albert! Vielen lieben Dank dafür!
Mir war diese Domain völlig unbekannt, doch ist sie im Gegenzug so eindeutig.

Mathilde Minschke (geb. Stephan) könnte eine (Halb-)Schwester oder Couisine von Heinrich sein, zumindest lässt der Jahrgang darauf schließen.

Bei Franz lässt sich das genauso berechnen, nur kann er auch ausschließlich ein Cousin oder gar ein Halbbruder von Alfons sein, sonst wäre er nur einen Monat nach Martha von der selben Mutter auf die Welt gekommen.

Bei Richard und Paul ist aber dafür wieder so gar nichts bekannt, wie sie der Famile zugehörig waren.

Johann Minschke wiederum könnte auch wieder der Sohn, Mann, Schwager oder ähnliches von der gebürtigen Mathilde Stephan (Minschke) sein.
Soviele neue Namen, soviele neue Fragen!
Aber einer neuen heißen Spur sind wir hier wieder dahinter.

Die Geburtsurkunde von Josef Alfons Stephan habe ich jetzt beantragt und die Gebühr dem Archiv von Breslau überwiesen. Mal schauen, was wir bei ihr noch rausfinden werden.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 30.01.2022, 16:10
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.562
Standard

Hallo Marco,

ich bin gespannt auf die von dir beantragte Geburtsurkunde und auf die Heiratsurkunde mit den 3 Heiratsdaten.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Jeder Mensch hat etwas, was ihn antreibt.
Manchmal findet man, was man sucht. Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer, das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
breslau , dresden , heeselicht , klinker , landwirtschaft , stephan , vertrieben , vertriebene , węgry , wangern

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:21 Uhr.