Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 27.02.2021, 18:18
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: (Nieder)Sachsen
Beiträge: 1.660
Standard FN Dober/Tober

Familienname: Dober/Tober
Zeit/Jahr der Nennung: ab 1591
Ort/Region der Nennung: Oberschaar bei Arnsfeld/Erzgebirge

Hallo,

habe einen neuen FN unter meinen Vorfahren aufgetan, den ich von der Herkunft nicht so recht einordnen kann.

Hier im Forum habe ich gelesen, dober heißt auf slowenisch gut. Dobry bedeutet das gleiche auf tschechisch.
Meine Dober/Tober waren Müller, woher sie kamen, weiß ich nicht.
In der Sammlung Bergmann(böhmische Exilanten in Sachsen) tauchen einige Dober auf, allerdings nur als Beifang.

Habt ihr eine Idee, wo ich suchen könnte?

Lg, Claudia von den bergkellners
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dare Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)



Geändert von Bergkellner (27.02.2021 um 18:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.02.2021, 22:16
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.391
Standard

Hallo Claudia,

der von Dir bereits aufgezeigten Etymologie hätte ich nichts hinzuzufügen, wird sie doch von mehreren Onomastikern bestätigt.
Dein Anliegen betrifft aber doch eher Ahnensuche und ist hier nicht so recht am Platze.
Namen, die auf einer slawischen Form von "gut" basieren, gibt es bekanntlich sehr häufig - auch in ehemals von Slawen besiedelten und jetzt anderssprachigen Gegenden oder auch in sprachlichen "Grenzgebieten" (Schlesien, Baltikum ...).
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.02.2021, 20:12
rigrü rigrü ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2010
Beiträge: 2.493
Standard

Um 1600 gab es Tobers/Dobers als Fleischermeister in Elterlein. Laut Müllerbuch von Weiß scheint die Familie ja immer mal wieder auch die Grenze nach Böhmen überquert zu haben, vielleicht findet sich dort auch etwas ...
__________________
rigrü
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.03.2021, 12:51
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: (Nieder)Sachsen
Beiträge: 1.660
Standard

Zitat:
Zitat von rigrü Beitrag anzeigen
Um 1600 gab es Tobers/Dobers als Fleischermeister in Elterlein. Laut Müllerbuch von Weiß scheint die Familie ja immer mal wieder auch die Grenze nach Böhmen überquert zu haben, vielleicht findet sich dort auch etwas ...

für den Tipp!
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dare Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.03.2021, 21:25
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.391
Standard

Hallo Claudia,

wenige Tober / -ová gab (gibt?) es auch im Böhm. Erzgebirge:
https://www.kdejsme.cz/prijmeni/Tober/hustota/
https://www.kdejsme.cz/prijmeni/Toberov%C3%A1/hustota/

Den wohl ursprünglichen böhm. FN Dobr gibts nicht am "Kamm", aber doch einige wenige Male in Böhmen.
Dieser basiert nach D. Moldanová eindeutig auf tschech. dobrý "gut".
Die Schreibweise Tober hat Moldanová nicht, aber unter Dobr auch den FN Dober.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:13 Uhr.