Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 06.05.2019, 10:09
Benutzerbild von Flominator
Flominator Flominator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2018
Ort: Hochschwarzwald
Beiträge: 333
Standard Hochzeit in Gummersbach 1801 / Konfessionswechsel / Migration aus dem Schwarzwald

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1801
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Dummersbach, Marienheide
Konfession der gesuchten Person(en): ev/kath?
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): FamilySearch
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): keine


Hallo zusammen,

auf FamilySearch fand ich diese beiden Einträge zur Hochzeit von Joseph Steurenthal(er) und Mar. Elis. Schmid(t) vom 09.11.1801 :

- https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:J4P7-GDC
- https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:JH9P-YXD

Soweit mir bekannt ist, waren die normalerweise nur in Südbaden ansässigen Steurenthaler katholisch, sodass mich die evangelische Hochzeit überrascht.

Dass die beiden Kinder katholisch in Marienheide getauft wurden, macht die Geschichte nicht weniger mysteriös:
https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:N8TJ-BYQ
https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:NCPK-NHV

Meine Fragen:
1. Besitzt jemand die Kirchenbuch-DVD von Gummersbach und würde mir den Hochzeitseintrag zur Verfügung stellen?
2. Gab es Ende des 18. Jahrhunderts eine Wanderungsbewegung vom Schwarzwald in diese Gegend oder sind Joseph bzw. sein Vater Bartholomäus eine Ausnahme?
3. Wie ist der "Konfessionswechsel" zu erklären?
4. Wo könnte ich Sterbeeinträge des Paares finden?

Danke und Gruß

Flo
__________________
Dauersuche: FN Steurenthaler und Meszecsov sowie jegliche Verweise auf den Ort Hinterzarten
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.05.2019, 10:45
Benutzerbild von benangel
benangel benangel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2018
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 1.218
Standard

Es gibt offenbar auch noch einen kath. getauften Sohn Christianus 1805 geboren.
https://www.familysearch.org/search/...ame%3ASte*al*~

Gruß
Bernd

Geändert von benangel (06.05.2019 um 10:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.05.2019, 11:02
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.589
Standard

Hallo,
welchen Beruf hatte der Zuwanderer? Uhrenmacher, Schlossmacher, Waagenbauer, Goldschmied, Messerschmied? Das Bergische Land mit seiner frühen Blüte industrie-ähnlicher Wirtschaftszweige war damals Ziel von Zuwanderern vor allem aus dem Sauerland und aus dem Waldeck, aber der Schwarzwald überrascht mich nicht. Oder gibt es einen Bezug zur Textilindustie, Papierindustrie?
https://www.ich-geh-wandern.de/stra%...ergisches-land

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (07.05.2019 um 09:56 Uhr) Grund: Textilindustrie, Papierindustrie
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.05.2019, 11:52
zimba123 zimba123 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2011
Beiträge: 654
Standard

Hallo Flo,

Gummersbach gehörte über 350 Jahre lang zur Grafschaft Mark - und dort musst Du mit allem rechnen: Reformierte, Lutheraner, Katholiken - alle heirateten untereinander (wie ich bei meiner eigenen Familie gesehen habe). Das ist zunächst schwer zu verstehen für jemanden, der an strikte Konfessionsgrenzen gewöhnt ist.

Du solltest also immer alle KB durchsuchen, unabhängig von der Konfession, und sauber dokumentieren, welches Ereignis wo genau zu fiinden ist, inkl. katholischer Taufen in einem protestantischen KB.

Es war durchaus möglich, dass jemand katholisch getauft wurde, evangelisch heiratet und dann wieder katholisch beerdigt wird. Es gibt auch Fälle, in denen alle Töchter in der Konfession der Mutter, die Sohne in der Konfession des Vaters getauft wurden. Also, rechne einfach mit allem!

In Schwelm stellten die Protestanten z. B. auch den Katholiken das Gotteshaus zur Verfügung, nachdem das katholische abgebrannt war. Man sah das wohl alles ziemlich (erstaunlich) entspannt.

Viele Grüße
Simone

Geändert von zimba123 (12.05.2019 um 11:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.05.2019, 08:52
Benutzerbild von Flominator
Flominator Flominator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.05.2018
Ort: Hochschwarzwald
Beiträge: 333
Standard

Hallo Bernd, Xylander und Simone,

vielen Dank für eure Antworten, die Tipps und die Links. Das scheint eine spannende Gegend gewesen zu sein. Leider konnte ich den Beruf noch nicht herausfinden.

Ich bin inzwischen auf die Website von Rainer Jonas gestoßen, der mir dankenswerterweise drei Generationen liefern konnte. Die Linie geht zurück auf dieses Paar:

Bartholomaeus Steuernthaler wurde ungefähr 1750 in Ripertsau, Rheinland, Deutschland geboren.
Bartholomaeus heiratete Anna Maria Gysy ungefähr 1775 in Ripertsau, Rheinland, Deutschland.
Anna wurde ungefähr 1752 in Ripertsau, Rheinland, Deutschland geboren.

Die Google-Suche nach Ripertsau bringt keinerlei Ergebnisse.

Mit einem zweiten P gibt es genau eine Textpassage in mehreren Büchern (und deren Übersetzung ins Französische):
https://www.google.com/search?client...d&q=Rippertsau

Da es sich in dieser Passage des Buches um den badischen Großherzog handelt, der in die Bäder von Rippertsau ging, könnte es sich um Bad Rippoldsau handeln, das sich jedoch im Schwarzwald und nicht im Rheinland befindet.

Da muss ich mich wohl demnächst im Erzbischöflichen Archiv zu Freiburg durch die Taufbücher kämpfen ... oder kennt ihr wider Erwarten doch noch ein anderes Ripertsau?

Danke und Gruß
Flo
__________________
Dauersuche: FN Steurenthaler und Meszecsov sowie jegliche Verweise auf den Ort Hinterzarten
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.05.2019, 09:44
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.589
Standard

Hallo Flo,
welche Quelle(n) gibt Rainer Jonas denn an?
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.05.2019, 14:51
Benutzerbild von Flominator
Flominator Flominator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.05.2018
Ort: Hochschwarzwald
Beiträge: 333
Standard

Er bezieht sich auf die evangelischen Kirchenbücher von Gummersbach (siehe Anhang aus dem Personenstandsarchiv Bühl)
Angehängte Grafiken
Dateityp: png 1801-11-01 Joseph Steuerenthaler und Maria Elisa Schmidt pr_00000004.png (102,9 KB, 20x aufgerufen)
__________________
Dauersuche: FN Steurenthaler und Meszecsov sowie jegliche Verweise auf den Ort Hinterzarten

Geändert von Flominator (19.05.2019 um 17:41 Uhr) Grund: Scan angehängt
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.05.2019, 10:15
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.589
Standard

Ja, Ripertsau ist eindeutig.
Aber da steht auch wo es liegt: im ...ischen. Am besten gehst Du damit in die Lese- und Übersetzungshilfe.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.05.2019, 11:18
Benutzerbild von Flominator
Flominator Flominator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.05.2018
Ort: Hochschwarzwald
Beiträge: 333
Standard

Läuft: https://forum.ahnenforschung.net/sho....php?p=1183188
__________________
Dauersuche: FN Steurenthaler und Meszecsov sowie jegliche Verweise auf den Ort Hinterzarten
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.09.2019, 10:57
rainerj rainerj ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2019
Beiträge: 4
Standard Rippertsau

könnte "Rippertsau im Churhessischen" heißen....
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:30 Uhr.