Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 28.07.2016, 21:53
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.809
Standard

Zitat:
Zitat von Jürgen Wermich Beitrag anzeigen
Nicht unbedingt, "als borge" kann sich grammatikalisch auch auf Peter Stäpfel beziehen, nicht unbedingt auf Hans Röckinger: Die deutsche Sprache lässt folgende Interpretation zu (ich ergänze und stelle der Deutlichkeit halber um):

Peter Stäpfel wird auferladen, dass er (in seiner Eigenschaft) als Bürge des Hans Renner (dem) Hans Röckinger die 30 Gulden Restgelt bezahlen soll.
Das stimmt natürlich. Aber warum hat's der Schreiber dann andersrum aufgeschrieben?

Zitat:
Weiterhin spricht m. E. auch die innere Logik dafür, denn dem Peter Stäpfel wird hier etwas "auferladen", er ist es also, der Geld zahlen soll.
Wäre er der eigentliche Schuldner, müsste man einen Bürgen überhaupt nicht erwähnen, denn dessen Funktion wird nicht benötigt, solange der Schuldner zahlen kann.
Es könnte ja durchaus sein, daß der Stäpfl ursprünglich nicht zahlen konnte und der Binder für ihn einspringen mußte, aber der nun, da es dem Stäpfl besser geht, sein Geld zurück will.

Vielleicht finde ich zu dem Vorgang irgendwann noch weitere Informationen in den Akten. Es waren noch etlich Seiten, die ich wegen Kürze der Zeit nicht mehr ansehen konnte.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:35 Uhr.