#1  
Alt 09.07.2016, 19:17
Gerhardus Gerhardus ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 72
Standard Wie wird ein Brief an unbekannte Verwandte in die USA verfasst?

Liebe Mitstreiter,

ich habe ein Problem, mit dem ich nicht zurecht komme:
In den USA gibt es eine ganze Reíhe weit entfernter Verwandter (aber mit gleichem Nachnamen) von mir, die ich anschreiben möchte. Es ist nachweisbar, dass alle Kreile miteinander verwandt sind.

Leider weiß ich nicht, auf was es in solchen Briefen ankommt, denn dort kennt mich keiner und ich möchte niemanden verschrecken.
Weiterhin ist mir nicht bekannt, welcher Briefstil in den USA am besten ankommt.

Mein Hauptanliegen ist, dass ich alle lebenden Kreile zusammenfassen und ein Familienbuch schreiben möchte.

Mein erster erfasster Kreile ist Hans Kreile, vulgo: Box Hans (der Ältere) = und der edle Boxhansen, getauft: xx.xx.1535.


Ich würde mich freuen, wenn mir jemand schreiben könnte, wie ein solcher Brief in etwa formuliert werden sollte.
__________________
Gruß aus der schönen Stadt Hamburg

Gerhardus (Gerhard)


Suche alles über:
> KREILE – KRAILE – KREILEIN etc. in der ganzen Welt
> HÜLß – HÜLSS – HÜLS in Unter-, Mittel- und Oberfranken

und die unterfränkischen Orte:
> Geroda und Platz (Landkreis Bad Kissingen)
> Kaltenbrunn (früher: Bennendorf und Gnendorf)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.07.2016, 20:14
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.887
Standard

Hallo Gerhard,

es wäre denke recht wichtig, dass du dich kurz vorstellst (mitsamt deinem Interesse an Ahnenforschung) und erklärst, dass ihr entfernte Verwandte mit gemeinsamen Vorfahren seid; erkläre kurz deine Intention (und ob kommerziell / nicht-kommerziell und frag sie, ob sie dir nicht bitte unter deinen Kontaktdaten antworten könnten. Am besten auch gleich noch ein sonst nicht öffentlich einsehbares Erinnerungsstück (Fotos der gemeinsamen Ahnen wären am besten) sowie Daten des ersten Auswanderers beilegen, dann haben sie auch etwas in der Hand, was sie interessieren könnte.

Super-förmlich braucht es denke ich nicht zu sein, es geht ja eher darum, "Familienbande" zu schaffen.

Auf Reddit gab es kürzlich eine ähnliche Anfrage (Englisch): https://www.reddit.com/r/Genealogy/c...tant_relative/
Edit: Reddit dürfte dir auch bei deinen "Hülß"en weiterhelfen können. Die haben Zugriff auf weitere Ressourcen (zB newspapers.com, fold3, etc.) und kennen sich auch so recht gut mit amerikanischer Ahnenforschung aus (sind ja fast alle Amerikaner).

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS

Geändert von Weltenwanderer (09.07.2016 um 20:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.07.2016, 23:37
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.434
Standard

Hallo Gerhard,

vielleicht hilft Dir auch dieses Thema weiter, für USA dürfte es nicht groß anders sein.
Mögliche Verwandte anschreiben

Ich würde auf jeden Fall eine Tafel mit der möglichen Verbindung (Deine Endpunkte in USA) beilegen, dann kann es der Angeschriebene gleich bildlich nachverfolgen.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.07.2016, 14:30
Gerhardus Gerhardus ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.12.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 72
Standard Wie wird ein Brief an unbekannte Verwandte in die USA verfasst?

Hallo Weltenwanderer, hallo Christine,

soeben habe ich mir eure Nachrichten zu meiner Anfrage durchgelesen. Zuerst möchte ich mich für eure Tipps, Hinweise und Links bedanken, die für mich sehr wertvoll sind.
Ich werde nun versuchen, aus all den Daten und Fakten einen Brief in deutsch zu zimmern. Gottseidank habe ich über eine Ahnenforschungsliste eine Frau in den USA gefunden, die mir meinen Brief in Englisch übersetzt.
Hoffentlich kommen meine Briefe so gut an, dass meine Verwandten in den USA auch antworten.
__________________
Gruß aus der schönen Stadt Hamburg

Gerhardus (Gerhard)


Suche alles über:
> KREILE – KRAILE – KREILEIN etc. in der ganzen Welt
> HÜLß – HÜLSS – HÜLS in Unter-, Mittel- und Oberfranken

und die unterfränkischen Orte:
> Geroda und Platz (Landkreis Bad Kissingen)
> Kaltenbrunn (früher: Bennendorf und Gnendorf)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.07.2016, 14:08
flopster flopster ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2016
Beiträge: 60
Standard

Hallo Gerhardus,

ich habe gerade kürzlich entfernte Verwandte in Ohio angeschrieben,
Da ich Engländerin bin, kann ich Dir gerne bei der Übersetzung behilflich sein oder nochmal drübersehen wenn Du möchtest.

LG Eleanor
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.07.2016, 15:24
Gerhardus Gerhardus ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.12.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 72
Standard

Hallo Eleanor,

vielen Dank für Dein Angebot, welches ich gerne annehme.

Leider habe ich schon zum Beginn das Problem, dass ich nicht weiß, wie ich diesen Brief schreibe. Ich denke mir, dass die Uhren in Amerika anders ticken wie bei uns.
Das soll heißen, dass ich nicht weiß, ob ich diesen Brief in der Art und Weise genau so schreiben kann, als ob ich jemanden in Deutschland anschreibe.

Hast Du hierzu Kenntnisse oder Erfahrungen?
__________________
Gruß aus der schönen Stadt Hamburg

Gerhardus (Gerhard)


Suche alles über:
> KREILE – KRAILE – KREILEIN etc. in der ganzen Welt
> HÜLß – HÜLSS – HÜLS in Unter-, Mittel- und Oberfranken

und die unterfränkischen Orte:
> Geroda und Platz (Landkreis Bad Kissingen)
> Kaltenbrunn (früher: Bennendorf und Gnendorf)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.07.2016, 09:10
flopster flopster ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2016
Beiträge: 60
Standard

Hallo Gerhardus ..

Also ich habe mich ganz unkompliziert vorgestellt, kurz zusammengefasst um was es geht, wie die verwandtschaftlichen Verhältnisse sind etc ..
habe ein Foto beigelegt und ab ging die Post.

Bin gerne behilflich

LG Eleanor
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.07.2016, 17:12
Gerhardus Gerhardus ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.12.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 72
Standard

Hallo Eleanor,

vielen Dank für Deine Nachricht. Ich bin gespannt, wie meine Nachricht in den USA ankommt.
__________________
Gruß aus der schönen Stadt Hamburg

Gerhardus (Gerhard)


Suche alles über:
> KREILE – KRAILE – KREILEIN etc. in der ganzen Welt
> HÜLß – HÜLSS – HÜLS in Unter-, Mittel- und Oberfranken

und die unterfränkischen Orte:
> Geroda und Platz (Landkreis Bad Kissingen)
> Kaltenbrunn (früher: Bennendorf und Gnendorf)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:36 Uhr.