Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 24.05.2015, 11:22
Vogelsberger Vogelsberger ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2015
Beiträge: 96
Standard Brief von 1945

Quelle bzw. Art des Textes: Brief
Jahr, aus dem der Text stammt: 1945



Hallo,

diesen Brief kann ich nur ansatzweise entziffern, es handelt sich vom Bezug her um meinen im Dez. 1944 in Belgien (3./ Panzerpionierbataillon 38) gefallenen Großonkel. Familienname ist Reith.

Grüße
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg img130.jpg (258,2 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg img131.jpg (254,4 KB, 13x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.05.2015, 11:38
Benutzerbild von Friederike
Friederike Friederike ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2010
Beiträge: 7.698
Standard

Hallo Vogelsberger,

Seite 1:

Ostheim, 1. Nov. 45
Liebe Fam. Reith!
Sie werden wohl staunen, von
uns wieder mal was zu hören,
aber die Ungeduld zwingt uns
dazu. Da wir seit 13. Febr. ohne
jede Nachricht sind von unsren
lieben Sohn, möchten wir mal
bei Ihnen anfragen, ob Sie
vielleicht eine Adresse wüßten
wo wir uns mal hinwenden
könnten. Als uns unser Sohn
Otto uns schrieb, daß Ihr lieber
Sohn Hans gefallen sei, baten
wir ihn, uns doch gleich wie-
der eine andere Adresse anzu-
geben, wo wir uns in der
__________________
Viele Grüße
Friederike
______________________________________________
Gesucht wird das Sterbedatum und der Sterbeort des Urgroßvaters
Gottlob Johannes Ottomar Hoffmeister geb. 16.11.185o in Havelberg
__________________________________________________ ____
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.05.2015, 13:17
Vogelsberger Vogelsberger ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.05.2015
Beiträge: 96
Standard

Danke Friederike,

noch jemand die zweite Seite?

Grüsse
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.05.2015, 13:36
Benutzerbild von Friederike
Friederike Friederike ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2010
Beiträge: 7.698
Standard

Seite 2:

Not mal hinwenden könnten.
Inzwischen ist aber der Ami
gekommen und die Post blieb
aus. Vielleicht wissen Sie jemand,
der auch in der 3. Komp. war.
Wie einen das Ungewisse zer-
mürbt haben Sie leider ja schon
früher erfahren. Von Nieder-Flor-
stadt ist ein junger Mann von
der 1. Komp. nach Hause gekom-
men und erzählte uns, daß
unser Sohn wahrscheinlich schon
am 17 oder 18. Febr. in Gefan-
genschaft gekommen. Seine
Komp. sei dort zum Einsatz
gekommen und nicht mehr
zurückgekehrt. Leider kennt
der Florstädter niemand
mehr von der 3. Komp. So-

wie gehört haben, ist Ihnen
auch der Name Paul Beuter
von Nieder-Weisel bekannt.
Dieser ist am 23. Febr. noch gef....
Es war auch ein junger Kerl.
.... von 19 Jahren. Wieviel
junges Blut hat doch der un-
selige Krieg gekostet.

In der Hoffnung, daß Sie
uns bald eine Adresse besorgen
konnen
grüßt Sie
recht herlich
I. Ehrhardt
__________________
Viele Grüße
Friederike
______________________________________________
Gesucht wird das Sterbedatum und der Sterbeort des Urgroßvaters
Gottlob Johannes Ottomar Hoffmeister geb. 16.11.185o in Havelberg
__________________________________________________ ____
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.05.2015, 14:53
Vogelsberger Vogelsberger ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.05.2015
Beiträge: 96
Standard

Nochmals vielen Dank an Friederike,

es müßte sich den Ortsangaben nach um Butzbach-Ostheim handeln. Beim Volksbund ist weder ein Paul Beuter noch Otto Erhardt gelistet, Hier will ich weiter nachforschen.

Mein Großonkel wurde auch erst auf mein betreiben in den VB-Datenbank aufgenommen. Lt. Schreiben seines Kompanieführers Lt. Niemeier vom 28.12.44 ist er in den frühen Morgenstunden des 19.12.44 südl. Houffaulize/ Belgien in seinem Fahrzeug nach Volltreffer verbrannt.
Seine Eltern erhielten im Jamuar 1946 Post vom Pfarramt Crumstadt/ Odenwald. Darin der Führerschein und die Kennkarte meines Großonkels. Diese wurden im März 1945 bei einem von Angehörigen seiner Einheit (24994 D) beim Heranrücken der Amerikaner gesprengten Fahrzeug gefunden. Offensichtlich wurden die Dokumente solange noch mitgeführt.

Ergänzung:

Paul Reuter

Paul Reuter ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bitburg-Kolmeshöhe.

Endgrablage: Grab 573

Nachname:
Reuter
Vorname:
Paul
Dienstgrad:
Gefreiter
Geburtsdatum:
04.09.1925
Geburtsort:
Nd.Wesel
Todes-/Vermisstendatum:
28.02.1945
Todes-/Vermisstenort:
nicht verzeichnet



Grüße

Geändert von Vogelsberger (24.05.2015 um 15:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:23 Uhr.