Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 18.01.2020, 23:10
BLN2014 BLN2014 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2014
Beiträge: 291
Standard August Krips

Quelle bzw. Art des Textes: Sterbeeintrag
Jahr, aus dem der Text stammt: 1909
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Memel (heute Klaipeda, Litauen)
Namen um die es sich handeln sollte: August Krips, Charlotte Jakobin Marie Isermann

Hallo zusammen,

nach einiger Suche habe ich nun endlich einen weiteren Eintrag finden können, des Vorfahrens August Krips. Ich bräuchte bitte wieder Lesehilfe, ich lese:
Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit
nach
bekannt,
der Kaufmann Richard Krips
wohnhaft in Memel, Börsenstraße? Nr. 15/17
und zeigte an, daß der Kaufmann Richard Krips
67 Jahre alt, evangelischer Religion,
wohnhaft in Memel, ?straße Nr. 7,
geboren zu Pillkallen, Kreises Stall?,
verheiratet gewesen mit der verstor-
benen Marie geborenen Isermann zuletzt wohnhaft in Memel,
Sohn des zu Pillkallen verstorbenen
Handelsgärtner? Ferdinand Krips und seiner
ebenfalls verstorbenen Ehefrau geborenen Dekonin?, der ?
unbekannt
zu Memel in seiner Wohnung
am sechtten November
des Jahres tausend neunhundert und neun
vormittags um neun uhr
verstorben sein. Der Anzeigende erklärte, vorstehende
Anzeige aus eigener Wissenschaft erstattet zu haben.

Vorgelesen genehmigt und unterschrieben
Richard Krips

Beim Seitentext lese ich:
Memel, am 16. Mai 1939
Auf Anordnung des Amtsgerichts in
Memel wird berichtigend vermerkt,
daß die Vornamen des Verstorbenen
nicht "August", sondern "Ferdinand
August" und seiner Ehefrau nicht "Marie"
sondern "Charlotte Jakobine Marie"
gewesen sind, sein Vater nicht "Handels-
gärtner?", sondern "Bauer" war
und mit Vornamen nicht "Ferdinand"
sondern "Christian" hieß sowie ?
Vor- und Mädchennamen seiner Mutter
"Elisabeth geborene ?"
gewesen sind.

Für Leseunterstützung bin ich dankbar.

Weiterhin hab ich mich gefragt, ob es noch Unterlagen für Pillkallen (Standesamt und evangelische Kirche) gibt? Hat das Datum der Korrektur im Jahr 1939 eine Bewandtnis und woher könnten die Angaben stammen?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Urkunde August Krips.jpg (259,8 KB, 13x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.01.2020, 00:09
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 23.072
Standard

Hallo,

ich lese:

Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit
nach
bekannt,
der Kaufmann Richard Krips
wohnhaft in Memel, Börsenstraße Nr. 15/17
und zeigte an, daß der Kaufmann August Krips
67 Jahre alt, evangelischer Religion,
wohnhaft in Memel, Libauerstraße Nr. 7,
geboren zu Pillkallen, Kreises Stallupoenen,
verheiratet gewesen mit der verstor-
benen Marie geborenen Ißermann zuletzt wohnhaft in Memel,
Sohn des zu Pillkallen verstorbenen
Handelsgärtner Ferdinand Krips und seiner
ebenfalls verstorbenen Ehefrau geborenen Dekomin , das uebrige
unbekannt
zu Memel in seiner Wohnung
am sechsten November
des Jahres tausend neunhundert und neun
vormittags um neun uhr
verstorben sein. Der Anzeigende erklärte, vorstehende
Anzeige aus eigener Wissenschaft erstattet zu haben.

Vorgelesen genehmigt und unterschrieben
Richard Krips

Beim Seitentext lese ich:
Memel, am 16. Mai 1939
Auf Anordnung des Amtsgerichts in
Memel wird berichtigend vermerkt,
daß die Vornamen des Verstorbenen
nicht "August", sondern "Ferdinand
August" und seiner Ehefrau nicht "Marie"
sondern "Charlotte Jakobine Marie"
gewesen sind, sein Vater nicht "Handels-
gärtner", sondern "Brenner" war
und mit Vornamen nicht "Ferdinand"
sondern "Christian" hieß sowie endlich
Vor- und Mädchennamen seiner Mutter
"Elisabeth geborene Ducomain"
gewesen sind.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.01.2020, 22:31
BLN2014 BLN2014 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.10.2014
Beiträge: 291
Standard

Hallo Christine,

vielen Dank für die Hilfe. Ja, den August hatte ich zwar auch gelesen, aber in meiner Müdigkeit gestern dann doch Richard geschrieben.

Danke dir.

Ist es sinnvoll für die Fragen ein neues Thema zu eröffnen?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.01.2020, 12:00
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 23.072
Standard

Hallo BLN2014,


Fragen hierzu? Stell sie einfach mal.
Wenn es sinnvoller ist, sie woanders zu stellen, sagen wir es dann schon
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.01.2020, 21:14
BLN2014 BLN2014 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.10.2014
Beiträge: 291
Standard

Zitat:
Zitat von Xtine Beitrag anzeigen
Hallo BLN2014,


Fragen hierzu? Stell sie einfach mal.
Wenn es sinnvoller ist, sie woanders zu stellen, sagen wir es dann schon
Hallo Christine,

vielen Dank. Die Frage wäre, ob das Datum der Korrektur im Jahr 1939 eine Bewandtnis hat und woher die Angaben stammen könnten? Aus Pillkallen gibt es wahrscheinlich keine Unterlagen mehr, oder?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.01.2020, 21:28
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 23.072
Standard

Hallo,

hmm, 30 Jahre später, vielleicht hat jemand zum Zwecke der Heirat die Dokumente zusammengetragen und dabei festgestellt, daß die Namen falsch eingetragen wurden und es berichtigen lassen.

Pillkallen ist bei FamilySearch, aber leider nicht online.
https://www.familysearch.org/search/...Open=410408-50
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.01.2020, 23:44
BLN2014 BLN2014 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.10.2014
Beiträge: 291
Standard

Hallo Christine,

vielen Dank auch für diese Information. Auf alle Fälle ist der Seitentext sehr aufschlussreich.

Vielen Dank auch für den Hinweis mit Pillkallen. Wenn ich das richtig sehe, gehen die Unterlagen allerdings nur bis 1819, oder? Ich bin, was FamilySearch angeht, noch etwas unbeholfen unterwegs.

Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:08 Uhr.