Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Auswanderung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 27.01.2022, 21:37
Wanderer40 Wanderer40 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2014
Beiträge: 823
Standard Auswanderung 1905 - 1910 nach Amerika - Hilfe benötigt

Hallo,

Ich versuche weitere Informationen über eine Verwandte von mir zu finden, welche 1906 aus Österreich-Ungarn in die USA auswanderte, nach 1908 mit einem Kind aber wieder zurückkehrte, um dann 1910 wiederum in die USA einzureisen, wo sie bis zu Ihrem Tod auch blieb.
Leider komme ich mit den amerikanischen Archivalien nicht ganz klar.
Das Thema Auswanderung ist für mich absolutes Neuland und ein Ancestry-Konto habe ich auch nicht.

Was ich bisher weiß:
Die Person Anna S. ist auf familysearch unter PID#LZMG-BXM zu finden. Dort sind schon einige Quellenangaben hinterlegt.
Am 18.11.1906 kommt die Anna S. in New York an (#11-13)
Die 20-jährige Anna S war housemaid bei Andres Dietrich und seiner Frau Susana in Saint Paul, Minn. Der Herkunftsort der Anna S., Oberloisdorf [O Lousdorf] in der damals ungarischen Reichshälfte stimmt. Es ist auch vermerkt, dass dieser Andres Dietrich ihr Onkel war. Dessen Ehefrau Susanna Eckhardt stammte aus Mannersdorf, dem Nachbarort von Oberloisdorf.
1907 muss Anna S. eine uneheliche Tochter Paula geboren haben, welche 1910 aber bereits legitimiert war.
Jedenfalls heiratet sie 1908 in Saint Paul einen Peter Berger, welcher auch aus Österreich stammen soll (vormals Heissenberger laut meiner Familie)
Am 08.10.1910 kommt Anna S. wiederum in New York an, und zwar gemeinsam mit ihrer 3jährigen Tochter Paula Berger (U S born), mit ihrem Bruder Paul und dessen zukünftigen Ehefrau Theresia H. (#25-28).
Bei Anna Berger sind die Herkunft und der Wohnort von Hungary und Felsőlászló (=Oberloisdorf) auf Minn. und St. Paul korrigiert worden und es gibt einen Stempelvermerk „Non Immigrant Alien“. Es ist also eindeutig die gleiche Anna S. wie von 1906.
Der Eintrag geht auf DIG-S 194 weiter, hier wird nochmal der Ehemann Peter Berger erwähnt und dass dieser der Cousin der #28 Theresia H. sein soll. Seinen Geburtseintrag in Kúpfalva / Kogl hätte ich aber nicht gefunden.
Das alles ist recht verwirrend, kann aber gerade wegen der Passagierliste von 1910 nur so gewesen sein. Über den Bruder Paul ist mir fast alles bekannt, hierfür benötige ich momentan keine Hilfe (außer jemand findet seinen Hochzeitseintrag).

Was ich versuche herauszufinden:
Frage 1:
Die Passagierliste eines Peter Heissenberger von 1905(?) finde ich nicht, genauso wenig die Passagierliste der Anna Berger als sie wieder nach Europa zurückgefahren ist.
Frage 2:
Ein Geburtseintrag der Paula S./Berger lässt sich nicht finden. Im Census von 1920 und 1930 scheint sie noch bei ihren Eltern auf, 1940 nicht mehr. Bislang hat meine Familie nur über den Sohn William bescheid gewusst, aber dass es eine Tochter gab, ist für uns neu. Was also nach 1930 passiert ist, konnte ich auch nicht herausfinden.

Wenn mir also hierbei irgendwie weiterhelfen könntet, wäre ich euch sehr dankbar.

LG
Wanderer40

Geändert von Wanderer40 (27.01.2022 um 22:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.01.2022, 23:41
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 12.848
Standard

Hallo,

das ist das Einzige, was ich bisher finden konnte.

Grüße

Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2022-01-27_225254.jpg (28,9 KB, 16x aufgerufen)
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.01.2022, 05:55
Wanderer40 Wanderer40 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.04.2014
Beiträge: 823
Standard

Hallo Thomas,

Vielen Dank für Deine Nachricht.
Die Hochzeit ist hier eingetragen und gibt genau gar nichts her.
Es gibt dort auch 2 Aktenvermerke, nur zu welcher Quelle, weiß ich nicht.
Bei einer anderen Quelle wird auf page 258 verwiesen.
Auch hier verstehe ich leider nicht, welche Quelle das sein soll.

LG
Wanderer40

Geändert von Wanderer40 (28.01.2022 um 05:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.01.2022, 07:08
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 983
Standard

Hallo Wanderer40:


Der Verweis in der zweiten Quelle ("page 258") ist bloß ein Verweis auf die erste Quelle, wo der Heiratsschein auf Seite 258 steht.


In der ersten Quelle sind die zwei "Aktenzeichen" Verweise auf die Verzeichnung dieses Eintrags im Namensindex. Peter Berger (36-1) ist hier (Seite 36, Abschnitt 1) indexiert: https://www.familysearch.org/ark:/61...C9BT-43T6?i=26; Anna Schedl ist hier auf Seite 490 indexiert: https://www.familysearch.org/ark:/61...9BT-47WH?i=254


Andersrum gesagt: es gibt keine weitere Informationen zu dieser Heirat oder dem Ehepaar, zumindest in den staatlichen Unterlagen. Die Heirat wurde von einem katholischen Priester vollzogen; allerdings habe ich keine katholischen Matriken für Saint Paul gefunden (Kirchenbuchführung in Amerika war *sehr* viel salopper als in Europa).


Die von der Gesundheitsbehörde geführten Geburtsregister für die Stadt St. Paul sind hier: https://www.familysearch.org/search/catalog/126934; die vom Kreisgericht geführten für das Ramsey County, in dem St. Paul liegt, sind hier: https://www.familysearch.org/search/catalog/126909. Ich habe keine Pauline oder Paula, Tochter einer Anna, in der Indexierung zu diesen Registern gefunden.


Die Rückkehr der Anna Berger nach Europa wird sich wohl nicht finden lassen; zu dieser Zeit gibt es, soweit ich weiß, nur Passagierlisten für Ankünfte in Amerika, nicht für Ausreisen.


VG


--Carl-Henry


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.01.2022, 10:57
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 12.848
Standard

Hallo,

also im Census 1930 sehe ich Paula/ Pauline nicht. Tod/ Heirat finde ich nicht.
Und die Daten im Census 1910 ( Datenaifnahme April ) sind nur unter der Annahme zu verstehen, dass ein Halbwissender Auskunft gegeben hat , da dort Peter und Anna erfasst sind, nicht aber Paula.
Einreise Peter finde ich auch nicht. Für die Reise Anna und Paula nach Europa gibt es im Regelfall keine Dokumente. Heirat Paul/ Theresia finde ich auch nicht.

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.01.2022, 21:11
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 3.514
Standard

Hallo

Wurde bereits nach einer World War I Draft Registration Card von Peter Berger gesucht? Die enthält ja in der Regel auch den genauen Geburtsort und sollte bei familysearch einsehbar sein. Wurde auch schon bei findagrave oder in Zeitungen von St. Paul nach einem Obituary (Nachruf) von Anna, Peter oder Paula gesucht?

Zeitungen von Minnesota aus der fraglichen Zeitspanne (der Geburt der Tochter und der Heirat der Mutter) sind hier online einsehbar. Ich weiss jedoch nicht genau bis in welches Jahr die Zeitungen von Minnesota hier online sind.
https://chroniclingamerica.loc.gov/

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
https://iten-genealogie.jimdofree.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.01.2022, 21:57
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 983
Standard

Hallo Svenja:


Ja, Draft Registration Card habe ich schon gefunden; sein Geburtsort wird als "Vienna, Austria" angegeben. Im World War II Draft Registration Card ist es nur "Austria". Zwischen den zwei Draft Registration Cards, dem Social Security Death Index, und dem Minnesota Death Index schwankt sein Geburtstag vom 16. bis zum 29.06.1886. Er ist November 1964 gestorben, Anna Februar 1976, beide im Ballungsgebiet Minneapolis; in den bei newspapers.com (kostenpflichtig) einsehbaren Zeitungen (einschließlich der Haupt-Tageszeitung für Minneapolis) gibt es keinen Nachruf (obituary) für sie. Bei findagrave sind sie nicht zu finden (der 1964 in Minnesota gestorbene Peter Berger da ist ein anderer, 1888 und nicht 1886 geboren). Sowohl bei newspapers.com wie auch bei chroniclingamerica.loc.gov habe ich keinen Bericht über sie gefunden.


VG


--Carl-Henry
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.01.2022, 22:15
Wanderer40 Wanderer40 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.04.2014
Beiträge: 823
Standard

Hallo Svenja, Carl-Henry und Thomas,

Vielen Dank für eure Beiträge.

Betreffend den World War I Draft Registration Cards:
diebei familysearch hinterlegte Registration Card für WW I glaube ich ist die falsche, weil der Peter Berger war kein Kaukasier.
Die Registration Card für WW II sollte die richtige sein, weil der Peter Feuerwehrmann war.
Ob ich denn nun alles richtig gesucht habe, weiß ich nicht. Ich kenne mich mit Möglichkeiten an amerikanischen Quellen nicht aus.

Soweit ich weiß, sind die Anna und der Peter nie weggezogen. Die haben immer in der Margareth Street gewohnt. Auch der Sohn hatte dort bis Ende der 1980er gewohnt.

Bei Find a Grave hätte ich nichts gefunden.
Der Sohn William liegt bei seiner Frau in einem anderen County (ohne Eltern)
Obituraiies hatte ich vor Themenstellung auch schon versucht.

LG
Wanderer40

Geändert von Wanderer40 (28.01.2022 um 22:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.01.2022, 22:31
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 12.848
Standard

Hallo,

Caucasian haben die bei Europäern häufig eingetragen, das ist kein Ausschlussgrund. Und der angegebene 29.6.1886 als Geburtstag passt fast zu anderen Einträgen. u.a. die Einträge bei SSDI 22.6.86 bis Nov 64 und im Minnesota-Sterbeindex 16.6.86 - 29.11.64.
Fraglich ist ja die Angabe Vienna als Geburtsort. Hat da jemand aus Bequemlichkeit bei Austria-Hungary einfach die Hauptstadt genommen oder stimmt das?

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.01.2022, 22:42
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 983
Standard

Hallo Wanderer:


Wie Thomas schon gesagt hat, ist "Caucasian" im amerikanischen Sprachgebrauch ein Synonym für "weiße Rasse" - genauso wissenschaftlich unbegründet wie der Nazi-Ausdruck "Arier". Siehe (auf Englisch) https://en.wikipedia.org/wiki/Caucasian_race.


VG


--Carl-Henry
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:55 Uhr.