#21  
Alt 03.05.2022, 15:11
PeterS PeterS ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 3.321
Standard

Zitat:
Zitat von Tausendaugen Beitrag anzeigen
In Rakschitz finde ich im Übrigen nur einen Ernst Wagner, geb. 01.05.1830 Ratschitz. Ich suche weiter ...

LG Tausendaugen
Hallo,
ein paar Einträge zu den Wagner´s:

Die Eltern Franz Wagner und Theresia Patsch wurden am 23.5.1825 in der Pfarre Ratschitz/Račice getraut.
Bräutigam (ledig, 20 Jahre alt):
Franz des Wenzl Wagner Häusler von da Nr. 12 und der Katharina gebohrne Zacherle dessen Ehegattin.
Braut (ledig, 19 Jahre alt):
Theresia Tochter des Joseph Patsch Schneidermeister von da Nr. 15 und der Caecilia gebohrne Schemandel? dessen Gattin eheliche Tochter.

Theresia Patsch
wurde am 10.10.1806 in Ratschitz Nr. 15 geboren.
Eltern: Joseph Patsch Häusler und Cäcilia, Tochter des Joseph Schimandl Häusler zu Tschaikowitz [Čejkovice]

Franz Xaver Wagner wurde am 12.11.1805 in Ratschitz Nr. 12 geboren.
Eltern: Wenzl Wagner, Inmann und Katharina Tochter des Martin Zachedla Bauers von Jesskowitz [Jeschkowitz/Ježkovice]
Wenzl Wagner starb am 21.9.1836 in Ratschitz im Alter von 74 Jahren (geb. ca. 1762).
Wentzl Wagner und Catharina Zacherlin wurden am 28.6.1801 in der Pfarre Drnowitz/Drnovice getraut.
Bräutigam (ledig, 35 Jahre alt):
Wentzl der Sohn nach + Georg Wagner von Ratschitz Inmanns
Braut (ledig, 18 Jahre alt):
Catharina Tochter des Martin Zacherlin von Jeschkowitz aus Nr. 2 Viertler.

Wenceslaus Wagner wurde am 25.9.1764 in Ruprecht/Ruprechtov in der Pfarre Studenitz/Studnice geboren.
Eltern: Georgius Wagner et Marina, Villicus Ruprechtoris.
...

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 03.05.2022, 23:34
Neptun869 Neptun869 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2022
Beiträge: 54
Standard Wagner Ernst

Hallo PeterS,
ich kann nur teilweise die Wagner`s meinen URUrGroßvater zuordnen. Aber wahrscheinlich sind sie alle irgendwie verwandt.

Organisiere mir nun einen Termin im Kriegsarchiv Wien, um dort die Matriken seiner Kinder (meiner UrUrTanten/Onkel) einzusehen.

Das Grundbuch des Ernst Wagner ist für mich nur sehr schwer lesbar, ich müsste es aber vorher noch ausarbeiten um da um Lesehilfe zu bitten.
Bin gespannt was sich noch ergibt.

Danke

Geändert von Neptun869 (03.05.2022 um 23:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 04.05.2022, 05:19
PeterS PeterS ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 3.321
Standard

Guten Morgen,
ja, das Grundbuchblatt sollte man Zeile für Zeile lesen, ich bin mir auch nicht überall sicher, was da immer gemeint ist. Zu viele militärische Fachausdrücke. Meist geht es um Bezüge, Zulagen und Prämien.
Spannend finde ich, dass der Bäcker mit dem 3. Infanterieregiment in Mailand (Friedensgarnison von 1850-1859) war, am 1. August 1854 als gemeiner Verpflegsbäcker zum Verpfl. Magazin in Mailand [damals in der Stradone di Santa Teresa (heute Via Moscova)] kam und dort die Münchnerin Theresia Seufert kennengelernt hat. Oder woanders? Nach seiner Beurlaubung am 20.11.1858 kam er nach Brünn und blieb in der Region (Brünn, Iglau, Znaim, Olmütz, Brünn, Prag und zum Sterben nach Wien).

Im Kriegsarchiv war ich auch schon (bevor die Familysearchgeschichte im Internetz begann), man sollte schon gut die alte Schrift lesen können. Früher konnte man auch Forschungsaufträge an das Archiv vergeben, aber das haben die irgendwann aus Personalmangel aufgehört.

Die Wagner´s von vorhin sind alles direkte Vorfahren (in einer Reihe zurück in die Vergangenheit) der Hedwig Josef bzw. ihres Vaters Ernst, da bin ich mir sicher.
Die Trauung von Georg und Marina habe ich nicht in der Kürze gefunden, daher endet die Ahnenreihe vorerst dort.

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 05.05.2022, 14:08
Neptun869 Neptun869 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2022
Beiträge: 54
Standard Hedwig Josefa Wagner

Hallo PeterS,
Habe noch keinen Termin im Kriegsarchiv. Gibt es auch eine Sicht nach vorne.
Ich habe nur das Sterbedatum mit 5.11.1931 mit Bericht vom 14.11.1931
Hedwig Josefa BING, geb.1847 in Ratschitz
Freidhöfe in Wien habe ich erfolglos recherchiert, auch den jüdischen. Bei ihren Mann ist sie auch nicht begraben. Gibt es da noch Möglichkeiten?
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 06.05.2022, 08:05
Zita Zita ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 4.593
Standard

Hallo Neptun,

verstehe ich richtig, dass du noch nach dem Sterbeeintrag von Hedwig suchst?

Du hast ja die Melderegisterauskunft eingeholt. Dort steht auch die letzte Wohnadresse und du kannst somit das Bezirksgericht bestimmen, das für den Verlassenschaftsakt zuständig war. Mit dieser Information und dem Sterbedatum kannst du beim Wiener Stadt- und Landesarchiv den Verlassenschaftsakt bestellen. Wenn du selbst dort hingehst, kostet die Einsicht nichts (naja, war zumindest vor 2 oder 3 Jahren so), wenn du eine Kopie anforderst, müsstest du wegen Gebühren nachfragen.

Liebe Grüße
Zita
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 06.05.2022, 08:27
Neptun869 Neptun869 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2022
Beiträge: 54
Standard Sterbeeintrag

Hallo,
sind leider nur noch die historischen Meldeauskünfte der MA8, da steht nicht mehr drauf.

lg
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 06.05.2022, 08:54
PeterS PeterS ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 3.321
Standard

Zitat:
Zitat von Neptun869 Beitrag anzeigen
Ich habe nur das Sterbedatum mit 5.11.1931 mit Bericht vom 14.11.1931
Hallo,
hier ist der Link zum Bericht (Verzeichnis der Verstorbenen vom 14. November 1931):
BING Hedwig, Priv., röm. k., geb. 17.X.1874, zust. Wien, 2. Hollandstraße 2, gest. 9, Mariannengasse 10, Nierenschrumpfung.

Mit diesem Wissen findet sich auch der zugehörige Kirchenbucheintrag in der Pfarre Alservorstadt vom 5.11.1931.
Sie wurde am 9.11.1931 auf dem Döblinger Friedhof bestattet.
Unter der Adresse "Mariannengasse 10" war die Allgemeine Poliklinik (gegündet 1872) zu finden.

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 06.05.2022, 10:50
Neptun869 Neptun869 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2022
Beiträge: 54
Standard Geburtsdatum

Hallo PeterS, mit ziemlicher Sicherheit ist sie ident. Allerdings gibt es beim Geburtsdatum und Glauben eine Unschärfe.

Statt 17.Juli 1874 ist der 17.Oktober 1874 eingetragen. Seit ihrer Ehe mit Bing Viktor war sie auch konfessionslos.

Ich kann leider nicht den vollständigen Eintrag im Kirchenbuch lesen, vor allem ist da auch etwas in Klammer geschrieben.

Allerdings bewundernswerte Recherche!
lg
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 06.05.2022, 10:52
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 14.616
Standard

Zitat:
Zitat von Neptun869 Beitrag anzeigen

Allerdings bewundernswerte Recherche!

Vielleicht einfach mal DANKE sagen?
Ist aber nur meine Meinung.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 06.05.2022, 10:53
PeterS PeterS ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 3.321
Standard

Na ja, "(kath)" ist in Klammer geschrieben!
Das mit dem Datum sehe ich nicht so eng, einfach verschrieben oder nur mündliche Informationen vorhanden.

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:12 Uhr.