#31  
Alt 06.05.2022, 18:55
Neptun869 Neptun869 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2022
Beiträge: 54
Standard Danke

Hallo Horst von Linie 1, im Eifer des Gefechtes übersehen. Hier in diesen Forum, gab es so viele gute Recherchen zu meinen Thema, dass ich zeitweise die Abfolge verloren habe.

Also vielen Dank
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 06.05.2022, 19:07
Neptun869 Neptun869 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2022
Beiträge: 54
Standard

….ja, das klingt plausibel. Ich weiß leider nicht, wie mein Großvater die NS Zeit ab 1938 und dann den Krieg überstanden hat. Ich dachte immer, dass er wegen der Heirat seiner Mutter (Bing, geb.Wagner) Stress gehabt hat. Er war zwar kath. getauft aber unehelich geboten. Seine Mutter zwar auch kath. geboren, aber 1911 konfessionslos, um ihren jüdischen Mann heiraten zu können (Zivilehe). Ab 1924 war sie dann die Witwe eines Juden.

danke nochmals für die erfolgreichen und spannenden Recherchen.
lg
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 07.05.2022, 06:46
PeterS PeterS ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 3.321
Standard

Guten Morgen,
die "echte" Hochzeit deines Großvater´s war übrigens in Mariazell am 13.11.1921.
Bei diesem Eintrag ist der Hinweis auf seine Scheidung, die durch mehrere Beschlüssen (1934, 1938 und nochmalige Bestätigung 1940) belegt wurde. Das erwähnte RGBL. I Seite 807 wird auf dieser Webseite beleuchtet. Das "Blutschutzgesetz" sollte aber keine Rolle gespielt haben, da die eigentliche Scheidung ja schon 1934 war.

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 07.05.2022, 09:21
Neptun869 Neptun869 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2022
Beiträge: 54
Standard Scheidung

Auch einen, wenn auch verspäteten, guten Morgen.
Der Trauungsakt meines Großvaters in ist mir bekannt und so auch nachvollziehbar. Zu diesem Zeitpunkt, 1921, war er an der ehelichen Adresse seiner Mutter, Hedwig Josefa Bing, geb. Wagner 2., Wien Hollandstraße 2 wohnhaft (Ziviltrauung Wagner/Bing 1911).

Die Ehe meines Großvaters mit Reichel Karoline (meine Großmutter väterlicherseits), war ja in dieser Sicht unproblematisch.

lg
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 13.05.2022, 08:52
Neptun869 Neptun869 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2022
Beiträge: 54
Standard

Guten Morgen,
ich habe nun eine vollständige Ahnenreihe, vom Tod bis Anfang 1700 - großartig.

Danke an alle in diesem Forum, es gibt hier wirkliche Spezialisten!

lg
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 25.05.2022, 16:33
Neptun869 Neptun869 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2022
Beiträge: 54
Standard Enttäuschung

Hallo, ich war heute im Kriegsarchiv um meine vorbestellten Matriken zu sichten. Geburts/Taufbuch, Trauungsbuch und Sterbebuch des 3. Infanterieregiments.
In keinem der Bücher konnte ich einen "Wagner" finden, obwohl ich eine komplette Kopie des Grundbuches und Volkszählungslisten habe.

Es konnte sich auch dort niemand erklären...……

Habe ich da etwas übersehen?
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 25.05.2022, 16:55
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 14.616
Standard

Er war in den 1850ern in Mailand beim IR3.
Gab es bereits in den 1850ern geborene Kinder?
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 25.05.2022, 17:26
Neptun869 Neptun869 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2022
Beiträge: 54
Standard

..erst ab 1857, 10.1.1957 Lina in Mailand
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 25.05.2022, 17:38
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 14.616
Standard

1857.
Wenn das Kind ehelich war, dann müsste es eigentlich in dem Reg-KB zu finden sein.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 25.05.2022, 20:23
Neptun869 Neptun869 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2022
Beiträge: 54
Standard ehelich

..wurde erst mit der der Eheschließung vom Vater legitimiert.
was ist das ? Reg-KB
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:16 Uhr.