#1  
Alt 24.04.2019, 10:10
badenexilant badenexilant ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2018
Beiträge: 63
Standard Präsentation Stammbaum

Hallo zusammen,


für einen Freund stelle ich zu dessen Hochzeit seinen Stammbaum zusammen und komme hier zu einem Ausdruck von 1m Höhe und 11m Länge ;-) Da es ja direkt zur Hochzeit überreicht werden soll, will ich das nicht schnöde als Datenträger, sondern zum Anfassen machen.
Der Ausdruck ist nicht das Problem, das wird auf Endlosrolle geplottet. Ich kann max. noch auf 80cm Höhe runtergehen, dann werden die Daten aber schon sehr klein.
Wie kann man diese Rolle dann schön präsentieren? Hat das schon mal jemand als "Pergamentrolle" mit Stäben links und rechts versucht?

Ich freue mich auf Anregungen.

Es grüßt
Alex
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.04.2019, 10:30
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.315
Standard

Hallo, Alex!

Welch ein tolles Geschenk (für jemanden, der auch "Sinn" dafür hat; was ich in diesem Fall voraussetze).

Ja, an sich schreit das nach einer "Pergamentrolle" mit Stäben rechts und links; das habe ich schon mal gemacht, aber eben bei einer weeeeesentlich kürzeren Rolle. - Die Höhe spielt ja eigentlich keine so wesentliche Rolle; ob das nun 80cm sind oder 1m, ist eigentlich egal. Lesbar sollte es allerdings schon sein ...

11m Länge ist natürlich heftig, dabei fällt die Idee, das Werk später irgendwo an die Wand zu hängen, ja eigentlich schon flach, oder?
Die Stäbe rechts und links sind aber wichtig, die geben der ganzen Sache letztlich "Halt" und sind auch enorm hilfreich für die Stabilität beim späteren Auf- und Abrollen.

Ich habe im Baumarkt eine Art Besenstiel gekauft (gibt's in verschiedenen Durchmessern), habe den durchgeschnitten und mit Anfang und Ende der Rolle wieder passgenau verleimt. Das Ganze habe ich dann mit einem "Dingen" aus dem Gardinen-Zubehör verziert, das man eigentlich zum Raffen von Gardinen benutzt. An sich nichts weiter als ein gedrehtes Seil mit einem Knoten (gibt's in verschiedenen Farben und Ausführungen). Letztlich sah das Ganze aus wie eine richtige Urkunden-Rolle
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.04.2019, 10:41
badenexilant badenexilant ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.04.2018
Beiträge: 63
Standard

Danke, so ähnlich habe ich mir das vorgestellt.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.04.2019, 15:44
Benutzerbild von Juanita
Juanita Juanita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2011
Ort: Geesthacht
Beiträge: 1.021
Standard

Hallo Scheuck,

hast Du auch eine Idee für mich ?
Meine Tante wünscht sich einen "kleinen" Stammbaum, den man an die Wand hängt und trotzdem lesen kann ? Es sind 10 Generationen, beginnend mit dem Urahn, nach oben strebend. Klein - damit meine ich, daß sie nur die direkten VF haben möchte. Die jeweiligen Geschwister werden mit Geb. + Tod + Heirat erwähnt, aber nicht weiter verfolgt, auch die Brüder nicht.
Ich zerbreche mir den Kopf, aber weiß nicht wie!! Ist so etwas überhaupt möglich !


Juanita
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.04.2019, 15:50
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.315
Standard

Hallo, Juanita!

Das Teil wird dann mehr lang als breit, oder? - Warte, ich muss denken ...
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.04.2019, 16:48
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.085
Standard

Hallo,


Statt Besenstiel würde ich eher Bambusrohre nehmen. Sind leichter und lassen sich auch nötigenfalls zuschneiden bzw gibt es diese auch in unterschiedlichen Größen.


LG Silke
__________________
Wir haben alle was gemeinsam.
Wir sind hier alle auf der Suche, können nicht hellsehen und müssen zwischendurch auch mal Essen und Schlafen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.04.2019, 16:52
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.315
Standard

Ja, Silke-Freundin, Bambus ist aber innen hohl und gibt daher nicht die nötige Stabilität. Solch eine 11m-Rolle wiegt ja auch einiges, da muss man zum Verleimen am Anfang und am Ende schon eine gewisse Auflagefläche haben.
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.04.2019, 17:20
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.150
Standard

Ich würde eine Powerpoint-Präsentation machen, den Stammbaum langsam von links nach rechts durchspulen und am Ende einblenden: "We break for nobody!"

Sorry, unqualifizierter Kommentar, aber nun im Ernst: Egal, wie Du das Ding hältst oder aufziehst, wird das doch niemand genau ansehen können. Meine über 35000 Personendaten werde ich so auch nie ausdrucken. Mir fiel nur noch als Idee ein, dass man die anwesenden Hochzeitsgäste, so verwandt, im Stammbaum farbig markieren könnte.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.04.2019, 18:04
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 950
Standard

Zitat:
Zitat von scheuck Beitrag anzeigen
Bambus ist aber innen hohl und gibt daher nicht die nötige Stabilität.

Hallo Scheuck!

Hast Du schon einmal versucht, Bambus zu brechen? Ich meine nicht einen dieser kleinfingerdicken Stäbe, an denen man Gänseblümchen festbindet, sondern eine Nummer größer. Stabiler als Bambus geht kaum!

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben

Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.04.2019, 18:36
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.315
Standard

Hallo, consanguineus!

Dass Bambusrohr "in sich" sehr stabil ist, bezweifele ich durchaus nicht.
Bei der von mir erprobten, beschriebenen und vorgeschlagenen Technik geht es ausschließlich darum, eine "massive" bzw. möglichst große Auflagefläche zu haben, um Anfang und Ende der Rolle mit dem "Gegenstück" wieder zu verleimen, und das ist bei einem Besenstiel dergl. gegeben.

Nein, ich hatte noch keine Gelegenheit, Bambus zu brechen, und wer zum Zwecke der Papier-Befestigung Bambus nehmen möchte, der möge das tun.
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:14 Uhr.