Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Pommern Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 22.11.2020, 14:20
eifeler eifeler ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2011
Beiträge: 518
Standard Adressverzeichnis in Kolberg

Werte Kolbergfachleute,

mit einer US-amerikanischen Forscherfreundin versuche ich folgenden Sachverhalt aufzudecken.
Es handelt sich um ihre verstorbene Mutter ihres Mannes, die nach der Scheidung (vielleicht war die Schwangerschaft, so meine Vermutung der Scheidungsgrund) ihrer Mutter wohl unehelich (Eltern lebten in Berlin/Mutter zog aus unbekanntem Grund nach Kolberg) in KOLBERG geboren wurde.

Hier ihre Schilderung und das Rätsel, das zu lösen sie um Hilfe bat:
(Der Ort der Geburt, schrieb sie, habe sie aus der Geburtsbezeugung der Hebamme):

"Die Mutter meines Mannes wurde 13 Jahre nach dieser 1922 Berliner Eheschliessung Zander/Tietze in Berlin in Kolberg geboren.
Nachfragen in der Kolbergliste ergaben, dass es 1922 das Haus Gradierstr Nr 11 gab, aber nicht 11a. In der Gradi(e)rstr. 11 wohnte einst der Bahnwaerter Ernst Tietz mit seiner Ehefrau Wilhelmine Dettbarn, die aber beide, Ernst 1907 und Wilhelmine 1920 zum Zeitpunkt der Geburt der Mutter meines Mannes bereits verstorben waren. Einen familiaeren Zusammenhang mit diesen Tietz konnte ich bisher nicht finden. Ernst und Wilhelmine hatten soviel ich erforschen konnte einen Sohn namens Reinhold Tietz, der starb aber ebenfalls in 1920in Kolnerg und wie bereits schon seine Mutter in der Danziger Str. 64."

Mutmaßungen meiner australischen Forscherfreundindin sind wie folgend:

"Ich finde es ebenfalls seltsam dass die Elisabeth Charlotte Zander geb Tietze 13 Jahre nach ihrer Hochzeit ein uneheliches Kind gebar.
Es gibt im wesentlichen nur drei Moeglichkeiten.

1. Die Grossmutter meines Mannes, E C A Zander geb Tietze war von ihrem Mann getrennt und lebte in Kolberg aus welchen Gruende auch immer und das Kind ist unehelich - aber muesste es dann nicht in der Urkunde heissen: Elisabeth Charlotte Anna Zander geb Tietze wie bei ihrem Vater, der unehelich von der Einliegerswitwe Titze geb Kusch geboren wurde und den ich zwischenzeitlich auch mit Namen Kusch gefunden habe.
[1. Ehe Johann Titze/Machlinski
2. Ehe Johann Kusch geschieden/Mews
Geburtsdatum und Geburtsort und Mutter in beiden Heiratsregistereintraegen uebereinstimmend.]

2. Die Ehe Zander/Tietze war eine jued./ev. Mischehe. Sie wollten Deutschland verlassen und das Kind geb 1935 war im Weg, konnte aber auf diese Weise vielleicht/tatsaechlich gerettet werden.

3. Es handelt sich um ein polnisches oder deutsches Kind- wer aber sind dann die Eltern?

Seltsam ist, dass nach dem Tode der Pflegeltern der Mutter meines Mannes ihr 'Halbruder' (leider ebenfalls verstorben) ihr mitteilte sie gehoere nicht zur Familie.

Emil Otto Hermann Nast, der 'Pflegevater' von der Mutter meines Mannes leistete lt der Ostpommerschen Wirtschaft vom Maerz 1934 am 7/2/ 1943 einen Offenbarungseid - 14 Monate vor der Geburt der Mutter meines Mannes."

Ich weiß, es ist kompliziert, aber vielleicht versteckt sich für einen Kenner der lokalen Verhältnisse jener Zeit, die Lösung in einer Kleinigkeit.
Beispielsweise in der Adresse Gradierstrasse 11 bzw. 11a.

Für jede Hilfe bin ich dankbar
und wünsche alles Gute in die Runde

Der Eifeler

Geändert von eifeler (22.11.2020 um 20:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 01.12.2020, 18:53
eifeler eifeler ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2011
Beiträge: 518
Standard

Nur zur Info:

Die Angelegenheit hat sich erledigt.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 20.12.2020, 19:15
henry henry ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 2.088
Standard Dorf Klobschin Pommern - Geschichte

Dorf Klobschin Pommern - Geschichte


Textauszug:


Als erste Siedler ließen sich hier nieder:
  1. Peter Guß (Guse)
  2. Paul Fuhrmann
  3. Joachim Hopp
  4. Hans Franczen
  5. Simon Rochus
  6. Georg Freuer (Freier)
  7. Christoph Holtz
  8. Casper Fuhrmann
  9. Thomas Küpke
  10. Michel Hopp
  11. Küßten Krotzki (Karsten Kratzke)
  12. Michel Schnetken
  13. Hans Schultken
  14. Martin Kielmann
  15. Daniel Steffen
  16. Georgen Hahn
  17. Georgen Tetzlaff
  18. Paul Gutthir
  19. Joachim Lapp
  20. Peter Damen
  21. Mathis Splittstößer
  22. Hans Hintz
  23. Herr Merten (Martin Tabert)
    ein lutherischer Prediger


Quelle:
– Aus der Geschichte des Dorfes Klobschin.
Von Willi Heidn, 1963


Klobschin Pommern heute Klobuczyno


Für weitere Informationen zum Inhalt, Anfrage per PN schicken.
__________________




Gruss henry
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:07 Uhr.