#11  
Alt 25.01.2020, 00:00
Benutzerbild von Opa98
Opa98 Opa98 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2017
Ort: Märkisch-Oderland
Beiträge: 1.079
Standard

Eventuell ist die Dame bei einer Familie Nickel großgeworden.

Meine Ahnin Dorothee Sophie Belling war die uneheliche Tochter der Eva Marie Belling, und war bei einem Herrn Busch in Pflege, eventuell auch der spätere Ehemann der Mutter. Er hat die Dorothee aber nie legitimiert.

In der Eheschließung wird sie immer als Belling geführt, ihr vor der Ehe und nach dem Tod des Gatten geborenen Kinder heißen Busch, wie Dorothees Pflegevater.

Eventuell sind die Eltern ja jung verstorben, oder sie war selbst unehelich und der Pfarrer hat sich vertan?

Viel Erfolg bei der Aufklärung.

LG

Alex
__________________
~Die Familie ist das Vaterland des Herzens~
Guiseppe Mazzini
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 25.01.2020, 00:19
Benutzerbild von OlliL
OlliL OlliL ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.02.2017
Ort: NRW
Beiträge: 3.368
Standard

Am 20.04.2018 schrieb mir Frau Holzberg vom Archiv in Greifswald dazu:


Zitat:
Christine Dorothea Schultz / Nickel ist nicht in Pasewalk getauft worden. Weder im
evangelischen Taufregister noch im Kirchenbuch der Reformierten und auch nicht in den
anliegenden Dörfern Dargitz oder Stolzenburg konnte ich einen Eintrag finden.
Leider gibt es noch kein Konfirmationsregister aus dieser Zeit, somit lässt sich nicht
nachweisen, ob sie schon mit 14 Jahren in Pasewalk ansässig war.
Eine Trauung Schottler / Schultz habe ich nicht gefunden. Der Name Schottler ist aber sehr
selten und es gab nur einen Trauungseintrag im Jahr 1846 Schottler / Nickel. Hier stimmen
sogar die Vornamen der Braut und auch das Alter könnte passen... Vielleicht können Sie es
enträtseln.
Einen Sterbeeintrag Schottler geb. Schultz oder Nickel habe ich leider auch nicht gefunden.
Vorläufig kommen wir in Pasewalk nicht weiter. Leider beginnen die Kirchenbücher auch erst
sehr spät, so dass eventuell frühere Einträge nicht gesucht werden können.

Ich möchte Ihnen raten, die Suche in Grünberg fortzusetzen. Der Ort gehört zur
Kirchengemeinda/Pfarramt Brüssow: Amtsstraße 6a, 17326 Brüssow, Pastor
Matthias Gienke, Tel.: 039742-80230, E-Mail: bruessow@pek.de
Vielleicht lässt sich dort der Sterbeeintrag ermitteln und vielleicht geht aus ihm auch der
Geburtsort von Christine Dorothea hervor.

Sie hatte ja einen ziemlich guten Riecher - immerhin starb sie ja tatsächlich in Grünberg.... da die Taufe nun aber nicht in Pasewalk zu finden war muss man wohl weiter suchen - ab wann ihre Mutter dort auftauchte.... evtl. mit Ihrer Ehe - aber ohne selbst in die Bücher zu gucken wird es wohl schwer werden.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 25.01.2020, 00:52
Benutzerbild von OlliL
OlliL OlliL ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.02.2017
Ort: NRW
Beiträge: 3.368
Standard

Taufpate bei der 1852 und 1853 getauften Kinder in Grünberg ist übrigens der "Arbeitsmann Zühlke" - na wenn das kein Zufall ist - leider kein Treffer mit dem FN in Grünberg oder Brüssow bei Ancestry.

Geändert von OlliL (25.01.2020 um 01:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 25.01.2020, 01:26
Benutzerbild von OlliL
OlliL OlliL ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.02.2017
Ort: NRW
Beiträge: 3.368
Standard

1848 (wo die Mutter als Chr. Schultz angegeben wurde) und 1852 übrigens auch eine Frau Trebbin - die Mutter vom Herrn Schöttler ist eine geb. Trebbin.


Kann mir nicht mal einer das Pasewalker KB herbeamen?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 25.01.2020, 02:11
Benutzerbild von Opa98
Opa98 Opa98 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2017
Ort: Märkisch-Oderland
Beiträge: 1.079
Standard

Der Sterbeort ist dir ja scheinbar bekannt. War er schon in der Zeit der Standesämter? Wenn ja, sollte dort nicht der Geburtsort vermerkt worden sein, oder Hinweise auf die Eltern? Geben die Sterbeeinträge der Kinder keine Hinweise her?

LG

Alex
__________________
~Die Familie ist das Vaterland des Herzens~
Guiseppe Mazzini
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 25.01.2020, 02:38
Benutzerbild von OlliL
OlliL OlliL ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.02.2017
Ort: NRW
Beiträge: 3.368
Standard

Nein, 1857 liegt nicht im StA Zeitraum

Bei der Taufe eines Kindes 1863 vom unehelich geborenen August Friedrich Wilhelm Schultz in Prenzlau ist ein "Daniel Zühlke, Invalide allhier" Taufpate - leider kein Daniel Zühlke in Prenzlau zu finden
Wenn das der Stiefvater der Mutter Christina Dorothea Nickel / Schultz ist, könnte er ja so um 1790 geboren sein... könnte also evtl. passen...

Anbei mal ein Bild - die roten Linien führen von Herrn Zühlke zu den vermeintlichen Patenkindern....
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Tafel Christine Dorothea Nickel.jpg (223,1 KB, 9x aufgerufen)

Geändert von OlliL (25.01.2020 um 02:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:47 Uhr.